Newbie-Probleme -> Netzlaufwerke

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von bigdavenr1, 30.09.2008.

  1. #1 bigdavenr1, 30.09.2008
    bigdavenr1

    bigdavenr1 Jungspund

    Dabei seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,

    ich nerv schon wieder.

    In meinem Netzwerk gibt es mehrere Computer, deren HDs ich gern mounten möchte.

    Das manuelle mounten funktioniert wunderbar über:
    Code:
    mount -t cifs -o username=XXXXX,password=XXXXX //linux9-som/ordner /netzwerklaufwerk
    ich kann dann über cd /netzwerklaufwerk auf die netzwerkdaten zugreifen, wobei das login schon erledigt ist.

    Was muss ich tun , damit das Laufwerk beim Systemstart automatisch gemountet wird????

    Alle Versuche über die fstab oder smbfstab blieben leider erfolglos.

    Kann mir jemand helfen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    warum machst du dir nicht ein alias dafür ?
    dann kannste das sehr schnell mit einem kleinen aufruf mounten wenn du es brauchst !

    greetz
     
  4. #3 sim4000, 30.09.2008
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Ich mache das immer so:

    Code:
    mount.cifs //mein_server/data /einhaengepunkt -o user=sim4000,pass=mein_pw,gid=100,uid=1000
    und aushängen mit
    Code:
    umount /einhaengepunkt
    Das ganze muss via root ausgeführt werden. Das kann man aber zB mit sudo "umgehen".

    Automatisch geht das wie hier beschrieben:
    http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=91039
     
  5. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    foexle, ob das ne Lösung für seine Frage war? ;)

    @TE: Wie wolltest du's denn in die fstab eintragen? Hilft dir dieser Artikel weiter?
     
  6. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Dazu nur : Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten ;)


    Aber zu deinem Problem:

    Ich hatte auch mal damit herimgespielt und versucht das ganze in die smbfstab einzutragen. Jedoch habe ich immer probleme gehabt, wenn der Mount point mla nicht zu erreichen war, weil er offline war. Ich habe mir als Lösung ein skript geschrieben das ich "smb-connect" getauft habe, das mir alles mounted, wenn ich weiss, dass die Rechner auch an sind :)
     
  7. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    nein keine lösung aber ein anderer weg.
    Denn ich finde es nicht sonderlich gut wenn man beim booten alles läd. Vorallem Mounts von hds. Ich hänge die lieber ein wenn ich diese auch wirklich brauche. Aber naja war ja nur ein vorschlag
     
  8. Zyrano

    Zyrano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    ~/.kde/Autostart

    soll heißen geh mal auf das Homeverzeichnis des Users, dann eingeben cd .kde/Autostart

    einfach rein damit oder cp -r pfad_der_datei ~/.kde/Autostart

    (( der "Punkt" bei .KDE steht für Versteckt )) -> da lt. Thread newbie xD
     
  9. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Von was für ner Datei sprichst du?
    Wer sagt, das der TE KDE benutzt?
     
  10. #9 sim4000, 30.09.2008
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Und der Befehl muss im Normalfall als Root ausgeführt werden. Geht also nicht.
     
  11. #10 bigdavenr1, 30.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2008
    bigdavenr1

    bigdavenr1 Jungspund

    Dabei seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    OK, ich bestätige, das ich KDE 3.5 nutze... grins

    Mit der Autostartdatei werde ich probieren. Danke erstmal für die Tipps. irgendetwas davon wird sicher helfen.
     
  12. Zyrano

    Zyrano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    1. Anderer Ton

    2. war das einfach Eingebung!

    Und 3. Es geht bei mir ich mach es genauso! es kommt nur drauf an welche Rechte er hat.
     
  13. #12 saeckereier, 30.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Also bitte, wer sich da so einen Post zusammenstammelt, der root Rechte auf dem Großteil der aktuellen Dsitributionen braucht und daher als normaler User i.d.R. nicht laufen wird und sich dann noch echauffiert über den Ton, den andere in ihrer Antwort verwenden, der macht irgendwas falsch. Ich reg' mich auch leicht über blöde Anreden auf, aber selbst mich hätten die Antworten auf deinen Post, zumal korrekt, nicht aufgeregt..
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Nebenbei @TE: was genau hast du in die fstab eingetragen, was für Fehlermeldungen kamen? Eventuell hilft auch das SuSE Handbuch weiter, ich kenne mich da leider nicht in den Distributionsspezifika aus...
     
  14. keks

    keks nicht 1337 genug

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Wo ist denn das Problem?

    mount kennt auch ganz tolle Optionen (in diesem Fall "noauto" & "users"/"user")
    Dann kann man das total easy mit einem beherzten (gehen Wir davon aus das wir _nach_ /mnt/tmp mounten wollen!):

    Code:
    mount /mnt/tmp
    einhängen! Sogar als User -.-'!

    Also (um das gegebene Beispiel auf wiki.ubuntuusers.de aufzugreifen, ungetestet!) :
    Code:
    //192.168.1.100/media/austausch cifs credentials=/mnt/tmp.smbcredentials,users,noauto 0 0

    Oder hab ich das Problem nicht ganz verstanden? ;)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 bigdavenr1, 01.10.2008
    bigdavenr1

    bigdavenr1 Jungspund

    Dabei seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ok, für die Startdatei fehlen mir die Rechte zum Ausführen von "mount". :-( Zumindest klappts nicht

    Also ich habe versucht:

    in der fstab:
    Code:
    //linux9-som/ordner      /netzlaufwerk    cifs    auto,gid=users,fmask=0664,dmask=0775,iocharset=iso8859-15 0 0
    
    und in der smbstab
    Code:
    //linux9-som/ordner     /netzlaufwerk
    auto,gid=users,fmask=0664,dmask=0775,iocharset=iso8859-15,username=XXXXXX,password=XXXXX
    
    beim Eintrag in der fstab werde ich mit folgender Adresse verbunden: media:/ordner

    Da wird natürlich nichts gefunden. Ich verstehe diese URL leider nicht ganz.

    Und die smbstab hat NULL Auswirkungen. Ich möchte mich aber auch nicht jedesmal als root anmelden müssen um bei jedem Systemstart das mount "per Hand" auszuführen.

    Sonst noch Ideen?
     
  17. #15 saeckereier, 01.10.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    smbtab oder wie auch immer das heisst sollte für CIFS nicht relevant sein,m die Optionen müssen alle in die fstab meine ich
     
Thema:

Newbie-Probleme -> Netzlaufwerke

Die Seite wird geladen...

Newbie-Probleme -> Netzlaufwerke - Ähnliche Themen

  1. Samba-Dateiserver, Zugriffsrechte für Netzlaufwerke

    Samba-Dateiserver, Zugriffsrechte für Netzlaufwerke: Hallo liebe Community Ich bin ein absoluter Samba-Anfänger, habe also kein technisches Hintergrundwissen in Sachen Samba. Meine Frage zu...
  2. Falsche Speicheranzeige von Netzlaufwerken unter W7 mit Samba auf Settopbox Enigma 2

    Falsche Speicheranzeige von Netzlaufwerken unter W7 mit Samba auf Settopbox Enigma 2: Hallo zusammen, auf der Suche nach einer Lösung für mein Problem, bin ich auf dieses Forum gestoßen. Da ich mit meinem Latein am Ende bin,...
  3. Netzlaufwerke beim anmelden Mounten

    Netzlaufwerke beim anmelden Mounten: wenn ich mich mit domain-benutzern (windows 2003 active directory) an einem suse enterprise desktop 10 anmelde möchte ich automatisiert...
  4. Timeout für Netzlaufwerke im Winows

    Timeout für Netzlaufwerke im Winows: Hallo! Ich habe das Problem bei einem Samba Server, daß alle Laufwerke nach einer bestimmten Zeit neu verbunden werden müssen. D.H. Das...