neues KDE als Update???

Dieses Thema im Forum "KDE" wurde erstellt von kimi, 12.06.2007.

  1. kimi

    kimi blub

    Dabei seit:
    20.12.2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tuttlingen
    Weiß jemand ob das neue KDE (ich hab openSUSE 10.2) als Update angeboten wird? (mit der Software-Update-Funktion?) Weil es wäre ja vielleicht ganz nett dann das neue KDE zu haben...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. reni

    reni Guest

  4. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
  5. #4 Pascal42, 12.06.2007
    Pascal42

    Pascal42 Routinier

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vaihingen/Enz
    Ich glaube, er meinte das KDE4.
     
  6. reni

    reni Guest

    Die Pakete aus dem Build-Service sind reine Entwicklerpakete, die nicht aus den release-Tarballs des KDE-Projektes, sondern direkt aus dem SVN-Repository gebaut werden.
    Aus dem Grund gibt es auch ständig neue Pakete in diesem Repository und nicht nur wenn eine neue KDE-Version herausgegeben wurde.

    Es keine Pakete für SUSE, die aus dem offiziellen KDE-Release gebaut werden.
     
  7. #6 gropiuskalle, 12.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Und reni meinte das glaube ich auch, zumindest wird über ihre URL unter anderem KDE4 (supersuperbeta!) angeboten. Für ein System, auf welchem man zuverlässig arbeiten will, ist das aber nix, diese Quelle ist wohl eher für Entwickler und sonstwie Unerschrockene gedacht. Das aktuellste stable-KDE gibt's unter der URL, die devilz gepostet hat.

    Edit: *verwirrt* Oder doch nicht? reni, welches repo meinst Du jetzt genau? Ich bin auch immer davon ausgegangen, dass der 'KDE3'-channel stable ist...
     
  8. reni

    reni Guest

    @gropiuskalle

    Ich meine eben den gesamten Zweig des Build-Service ;)
     
  9. #8 gropiuskalle, 12.06.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Echt? Hm. Na, da bist Du aber ganz schön streng, oder? Klar, 'KDE-Playground' sollte man abschalten, bevor man ein systemweites upgrade einfährt (bzw. besser gar nicht erst als repo verwenden), aber KDE3, Backports und QT enthalten doch keine ausgesprochene beta- oder Entwicklersoftware, oder? Ich fahr recht gut mit denen, abgesehen von ein paar harmlosen Kleinigkeiten vielleicht.
     
  10. reni

    reni Guest

    Die Pakete aus dem Build-Service sind keine offiziellen openSUSE-Updates.

    Diese Pakete sind keine regulären Updates und schon gar keine Sicherheitsupdates.
    Auch wenn diese Pakete zum größten Teil recht stabil laufen ... es sind (und bleiben) reine Entwicklerpakete, die i.d.R. mehr Bugs beinhalten, als die offizielle KDE-Version der jeweiligen SUSE-Version.

    Grad in letzter Zeit gab es viel Probleme mit KInternet und NetworManager als Beispiel.
    Damit MUSS man rechnen, wenn man sich RPMs aus diesem Zweig installiert.
     
  11. #10 gropiuskalle, 12.06.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hm, zugegebenermaßen habe ich mir via smart schon ein paar Gurken eingehandelt, allerdings größtenteils aus anderen channels - davon abgesehen finde ich aber, dass sich derlei Sachen durch downgrades bzw. Sperren der Pakete ziemlich gut in den Griff bekommen lassen. Zur Not lässt sich immer noch eine notariell beglaubigte stable-Version einspielen. *hust* Grundsätzlich gilt jedoch: man sollte repos, deren Angebot über das der offiziellen Quellen hinausgeht, immer mit Bedacht einsetzen, insofern renis mahnender Tonfall hier also durchaus angebracht ist.
     
  12. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Also 1. der Buildservice ist ein "offizieller" Update Tree des KDE Teams ... wo findest du denn "offizielle" openSuSE Updates. Das ist nunmal der BuildService ...
    http://en.opensuse.org/KDE

    2. Was sind die offizielle KDE-Versionen? Du meinst nur die mitgelieferten Pakete?

    Ich finde es unglücklich Ausgedrückt - ich denke jeder sollte die KDE Updates nutzen und falls Bugs auftreten diese auch direkt melden.
    (Nicht umsonst wurde der BuildService so flexibel aufgebaut um schnell auf Updates/Änderungen zu reagieren ....)
     
  13. reni

    reni Guest

    Genau darum geht es mir ja.
    Man sollte eben einfach wissen, was bzw. woher man installiert, damit man dann nicht ganz so überrascht ist, wenn mal etwas nicht funzt ;)

    Ich bin auch prinzipiell nicht gegen die Installation solcher RPMs.
    Warum auch, sonst würden ja Bugs nie entdeckt werden.
    Dann aber sollte man auch unbedingt den entsprechenden Bug-Report nutzen.
    Sonst gäbe es ja keine Entwicklung :)
     
  14. kimi

    kimi blub

    Dabei seit:
    20.12.2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tuttlingen
    Also mir gings drum wenn das neue KDE rauskommt ob das dann auch beim Software-Update (der orange Kreis mit dem ! drin) angezeigt wird bzw. installiert wird.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. reni

    reni Guest

    Nein, das wird es mit Sicherheit nicht.

    Völlig neue KDE-Versionen werden auch erst mit einer neuen Distri-Version kommen.
     
  17. #15 Pascal42, 13.06.2007
    Pascal42

    Pascal42 Routinier

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vaihingen/Enz
    Echt? Ich denke, es wird doch zumindest KDE4-Pakete geben, die sich dann statt der normalen KDE3er installieren lassen.
     
Thema:

neues KDE als Update???

Die Seite wird geladen...

neues KDE als Update??? - Ähnliche Themen

  1. Neues Update-Repositorium ersetzt Debian Volatile

    Neues Update-Repositorium ersetzt Debian Volatile: Nach der Freigabe von Debian »Squeeze« 6.0 ist nun das Ende für volatile.debian.net gekommen. Das Verzeichnis wird ab sofort durch eine neue...
  2. Neues Mitglied - Hallo erstmal

    Neues Mitglied - Hallo erstmal: Hallo alle zusammen im Forum, ich habe mich gerade neu hier angemeldet und möchte mich gerne an dieser Stelle vorstellen. Ich bin der Josef und...
  3. Raspberry Pi: Neues Kamera-Modul verfügbar

    Raspberry Pi: Neues Kamera-Modul verfügbar: Fast drei Jahre nach der ersten Vorstellung eines Kameramoduls für den Kleinstrechner Raspberry Pi liefert die hinter dem Gerät stehende...
  4. Snap als neues Paketformat in Ubuntu 16.04 LTS »Xenial Xerus«

    Snap als neues Paketformat in Ubuntu 16.04 LTS »Xenial Xerus«: Wenn Canonical in wenigen Tagen Ubuntu 16.04 veröffentlicht, wird mit Snap ein neues Paketformat an Bord sein, das mit dem herkömmlichen...
  5. Meizu weist auf mögliches neues Ubuntu Phone hin

    Meizu weist auf mögliches neues Ubuntu Phone hin: Meizu und Canonical haben im chinesischen Microbloggingdienst Weibo Hinweise auf eine gemeinsame Vorstellung beim nächste Woche stattfindenden...