Neuer PC

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von ianders, 10.06.2007.

  1. #1 ianders, 10.06.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Moin,

    leider hat sich das Mainboard meines DesktopPC's aufgeraucht. Ich bin daher auf der Suche nach einem neuen PC.
    Zu normal benutze ich den PC zum Arbeiten (Office, Mail, Internet, Uni) und Musik hören. Gelegentlich auch mal zu Video gucken und Bildbearbeiten. Selten zum Spielen oder für Videoschnitt. Des Weiteren probiere ich ganz gerne neue Linux-Betriebssysteme aus (hab da noch immer lernbedarf ;) ).
    Wie ich an meinem Notebook gemerkt habe ist es von Vorteil einen Dual Core mit 64 Bit zu verwenden - läuft einfach alles viel flüssiger/schneller. Ich dachte daher an einen Athlon X2 oder vergleichbares.
    Ob 1 oder 2 GB Ram macht bei den derzeitigen Preisen keinen all zu großen Unterschied mehr, ich weiß aber nicht welche Hersteller da gut sind.
    Beim Mainboard hab ich aber keine Ahnung was da gut und günstig ist. Das Mainboard darf ruhig Graphik onboard haben, da es ja nicht auf Graphik-Geschwindigkeit ankommt.
    Das einzige was mir wichtig ist, ist ein niedriger Energiebedarf und eine sehr geringe Wärmeentwicklung. Die Wärme hatte mich an meinem P4 doch sehr gestört - wenn der im Winter den ganzen Tag an war brauchte ich keine Heizung mehr an zu machen...
    Wichtig ist mir außerdem dass der PC möglichst günstig im Einkauf ist (ich bin Student :brav: ) und das Linux stabiel darauf läuft, aber das sollte wohl bei fast allen PC standart sein.
    Würde mich über Tipps und Ratschläge freuen. Auch über ganz algemeine wie z.B. mit welchen Herstellern ihr gute oder schlechte Erfahrung gemacht habt usw.

    Schöne Grüße und Danke im Voraus
    ianders
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mitzekotze, 10.06.2007
    Mitzekotze

    Mitzekotze little man

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
  4. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
  5. #4 ianders, 13.06.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke.
    welche CPU ist eigentlich zu bevorzugen in puncto Abwärme, Strombedarf und Leistung? eher AMD oder Intel? (bzw. welcher CPU-Typ von Intel oder AMD?) oder ist das inzwischen ansichtssache?
     
  6. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    @Mike1: Ist der 945 Chipsatz nicht schon älter?! Ist 965/975 nicht aktuell?
     
  7. #6 ianders, 15.06.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Was ist von diesem Board zu halten?
    Asus M2A-VM/HDMI

    Läuft der onboard Grafikchip unter Linux einwandfrei?
    Bezeichnung XPRESS 1250
    Taktfrequenz 300 MHz
    Speicher Kapazität bis zu 256 MB vom Arbeitsspeicher
    Typ SDRAM Taktfrequenz 600 MHz
    RAMDAC 400 MHz
    Direkte Anschlüsse 1 x VGA und 1 x DVI-I Ausgang
    Bemerkung Unterstützung für DirectX 9.0
     
  8. b00

    b00 Haudegen

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    ich glaube intel hat eine etwas geringere verlustleistung gegenüber vergleichbaren amd's ABER hat auch kein speicherkontroler in der cpu UND amd (AM2 sockel) kann einzelne kerne abschalten!

    ich bevorzuge AMD weil
    1. besseres preis/leistungsverhältniss (zumindest für meine bedürfnisse)
    2. speicherkontroler in der cpu
    3. einzelne kernabschaltung (AM2)
    4. das geld, was du ausgibst, bleibt zumindest teilweise in deutschland

    ok ich gebs zu wenn ich mir HEUTE eine CPU kaufen MÜSSTE, würde ich intel vorziehen ABER da warte ich lieber noch ein jahr, dann hat AMD so hoffe ich wieder die nase vorn und kaufe's mir dan!
     
  9. #8 Mike1, 15.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2007
    Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    wäre ja an und fürsich ein sehr nettes Board...wenn es blos kein mATX wäre... :(
    Falls du sicher nie vorhast mehr als ein oder 2 PCI/PCI-E Karten zu verwenden wäre das aber für dich wohl kein großes Hinderniss...

    der integrierte Speichercontroller verbessert zwar die Performance, trotzdem schafft AMD es damit im Moment nicht "bessere" CPUs als Intel zu bauen...
    Ich dachte das Kerne abschalten kommt dann erst bei K10 mit AM2+ Socket oO
     
  10. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Momentan hat Intel einfach die Nase vorn und irgendwann bringt AMD wieder einen Knaller raus. Das war bisher ja immer so! Wobei Intel damals mit dem Pentium 4 ziemlich viele Fehler gemacht hat, was AMD zu Gute kam. Mal abwarten, was so kommt! ;)

    mfg hex
     
  11. b00

    b00 Haudegen

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    @Mike1

    *oops* ja du hasst recht AM2+ ... mein fehler!
     
  12. #11 Mike1, 15.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2007
    Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    ich hoffe das wirklich sehr, weil im Moment fahren die Verluste Ende nie ein ;(
    Und der Agena/Barcelona soll ja laut ersten Gerüchten auch nicht sooooo dolle sein. Ich fürchte das Intel dann ganz einfach die C2D beim Takt und Preis noch ordentlich verbessern wird (wo ja im Moment noch schön Luft ist->ohne Probleme möglich) und dann AMD schon wieder Probleme hat.(und dann kommt auch noch der 45nm Shrink von Intel usw...)*completly schwarz seh :( *
     
  13. b00

    b00 Haudegen

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    AMD mus sich wohl durch die fusionen (VIA ATI) erst mal wieder gesundspaaren!
    ABER die 45nm sind vielverschprechender als die intel's. also wenn AMD endlich auf nasslito umstellt kauf ich wieder AMD.

    OFF TOPIC ALARM :D
     
  14. #13 ianders, 15.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wie stark macht sich eigentlich ein CPU-Geschwindigkeits-Unterschied von 0,4GHz bei meinen Anwendungen (siehe oben) bemerkbar? also reicht ein Athlon64 X2 3600+ oder leiber 19 Euro mehr ausgeben für einen Athlon64 X2 4400+ ?

    Zu AMD: AMDs K10-Prozessoren in den Startlöchern und Quad-Core-Angriff: AMDs K10-Prozessoren ich denke die werden sich wieder fangen...

    Bezüglich des RAM dachte ich an ein Kingston HyperX DIMM 2 GB DDR2-800 Kit ist zwar recht teuer, aber ich habe mit BilligRAM schlechte Erfahrung gemacht...
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Mike1, 15.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2007
    Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    wusste garnicht das die X2s jetzt schon so günstig sind... 8o
    Der E4300 ist gleichgut wie ein X2 4600+, der X2 4400+ etwas schlechter, und lässt sich nicht so gut übertakten.
    Die Entscheidung liegt also vollkommen bei dir.

    DDR800 ist, solange du nicht (stark) übertakten willst vollkommen unnötig.
    Die Aeneon Speicher sind noch dazu nicht schlecht. Falls du wirklich besseren Speicher willst kannst du diese hier nehmen:

    Cellshock DIMM 1024MB PC2-5300U CL5-5-5-15 (DDR2-667)
    http://geizhals.at/deutschland/a257126.html
    55€
    da sind nämlich die sehr guten Micron D9GMH Chips verbaut, womit diese RAM mit etwas mehr Spannung auch gigantische DDR1166 mitmachen
     
  17. #15 b00, 15.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2007
    b00

    b00 Haudegen

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    tacktfrequenz: +0,4 GHz kannst du, bei gleichem befehlssatz, direkt linear aufrechnen(z.B. 2,2GHz=1speed; 2,6GHz=1,1818speed) ob 19€ mehr dafür gerechtfertigt sind hängt vom X2.3600+ preis ab(X2.3600=48,87€; X2.4400=68,75€ == 1,1170cost < 1,1818speed == verhältnissmässig)!
    ich würde das geld lieber für eine EE ausgeben um über'n strompreis die mehrkosten wieder zu holen.

    ram: ok bei "billigram" bekommt man auch mal (sehr selten) defekten aber das fällt unter garantie(memtest86 hilft) wenn du keine angst vor RMA hasst und nicht übertackten willst und den ram nicht in extremen temperaturen betreibst(t<=-30°C || t>=[+]50°C) tut's auch 0815 ram.
     
Thema:

Neuer PC

Die Seite wird geladen...

Neuer PC - Ähnliche Themen

  1. Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen

    Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen: Sasha Levin von Oracle hat angekündigt, von den stabilen Kernel-Versionen eigene Versionen pflegen zu wollen, die bis auf Sicherheitskorrekturen...
  2. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...
  3. 0 A.D. mit neuer Alphaversion

    0 A.D. mit neuer Alphaversion: Mit der mittlerweile zwanzigsten Alphaversion stellt das Team rund um das freie Echtzeitstrategiespiel »0 A.D« zehn neue Karten vor und...
  4. MDB: Neuer Kernel-Debugger für Aufnahme vorgeschlagen

    MDB: Neuer Kernel-Debugger für Aufnahme vorgeschlagen: MDB, ein neuer Debugger, soll das Finden von Fehlern und das Debugging des Kernels vereinfachen. Ein Pull-Commit steht seit Anfang der Woche an....
  5. Syzkaller: Neuer Fuzz-Tester für den Kernel

    Syzkaller: Neuer Fuzz-Tester für den Kernel: Dmitry Vyukov und Google arbeiten seit einigen Monaten an Syzkaller, einem weiteren Fuzz-Tester für den Linux-Kernel. Syzkaller funktioniert etwas...