Neuer Intel Treiber = Weniger FPS?

Dieses Thema im Forum "Arch Linux" wurde erstellt von nighT, 14.07.2009.

  1. nighT

    nighT Guest

    Hallo,
    am 11.07. wurde ja der neue Grafiktreiber für Intel Grafikkarten in das Repository von Arch aufgenommen.
    Bei mir wurde er duch ein "pacman -Syu" automatisch mitinstalliert.
    Nun fällt mir aber gerade auf, dass ich um einiges weniger Frames habe als zufor.
    Ein Beispiel ist glxgears. Am Anfang hatte ich knapp 400 Frames, nun sind es nurnoch 200. Bei SuperTux das gleiche: Mit dem alten konnte ich es Problemlos spielen und seit der neue Treiber drauf ist, läuft das Spiel sehr sehr träge.

    Hier mal Infos zu meinem System:
    Grafikkarte: Intel GMA950
    Treiber Version: 2.7.99.901-1
    Kernel: 2.6.30-ARCH
    Xorg.conf: http://nopaste.de/p/a2yXROwKO

    Dazu zu sagen ist, dass der PC in der Zwischenzeit dauerhaft aus war, womit ich also ausschließen kann, dass die Ursache wo anders vergraben liegt.

    mfg nighT
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 @->-, 14.07.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.07.2009
    @->-

    @->- Guest

    Im prinzip kannst du versuchen die Beschleunigerarchitektur zu wechseln, das bereitet aber wahrscheinlich mehr Ärger als es nutzt. Wenn das nicht hilft, kannst du im prinzip nur hoffen das sich die Kernelentwickler und Treiberentwickler endlich mal auf ein einheitliches System einigen und nicht öfter die Schnittstellen neu entwickeln wie andere die Unterhosen wechseln :)

    Unter Arch Linux kannst du versuchen mit driconf die Leistung etwas zu verbessern. Im Abschnitt "Synchronization with vertical refresh" wählst du "Inital swap interval 0, obey application's choice" das hat zumindest bei mir unter Arch geholfen. driconf bitte nicht als root ausführen :)

    EDIT:
    sollte nicht dri oder dri2 verwendet werden? Bei dir werden beide geladen, ob das gut ist weiß ich nicht :)
    wenn es nicht unbedingt sein muss würde ich die xorg.conf wegschmeißen und hal das ganze machen lassen...

    In diesem Sinne
     
  4. nighT

    nighT Guest

    Also die xorg.conf habe ich jetzt mal testweise gelöscht, doch ohne Erfolg. Auch das Auskommentieren von "dri" oder "dri2" bringt nichts.

    Wenn ich versuche driconf zu starten bekomme ich folgenden Fehler in der Konsole:
    Code:
    Xlib: extension "XFree86-DRI" missing on display ":0.0".
    Screen "0" is ot direct rendering capable.
    Und folgenden als Fehlerfenster:
    Code:
    Es wurden keine konfigurierbaren direct-rendering-fähigen Geräte erkannt. DRIconf wird im Expertenmodus gestartet.
     
  5. bb83

    bb83 Frickler

    Dabei seit:
    16.12.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
  6. nighT

    nighT Guest

    Hilft ebenfalls nicht!

    Ich werde morgen mal den Intel-Legacy-Treiber versuchen. Dieser ist auchnoch in den Repositories vorhanden.
     
  7. espo

    espo On the dark side

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Sonst evtl das PKGBUILD zum intel treiber anpassen auf die alte version und es per pacman blocken das es nicht mehr geupdatet wird :).
    Dann hast den alten "schnelleren" treiber, ob das nun zu empfehlen ist weis ich nicht ist halt der dirty workaround ;).

    Gruss
     
  8. nighT

    nighT Guest

    Ich hatte jetzt gerade Zeit um mich nochmal damit zu beschäftigen. Ich habe jetzt einfach den "xf86-video-intel-stable" Treiber aus dem AUR installiert, eine neue Xorg.conf mittels "X -configure" erstellt und die Section DRI:
    Code:
    Section "DRI"
    Mode 0666
    EndSection
    hinzugefügt und siehe da... Über 700 Frames!

    Danke für eure Hilfe!
     
  9. @->-

    @->- Guest

    Super, habe mein Arch auch mal auf den neusten Stand gebracht und siehe da:
    Code:
    lxgears
    Running synchronized to the vertical refresh.  The framerate should be
    approximately 1/206320 the monitor refresh rate.
    522 frames in 5.0 seconds = 104.390 FPS
    375 frames in 5.0 seconds = 74.909 FPS
    322 frames in 5.0 seconds = 64.315 FPS
    
    Ist doch langsam nicht mehr wahr mit dem Intel Chips... Der Stable Treiber bringt leider keine Änderung...

    In diesem Sinne
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Gast1

    Gast1 Guest

    Diese gelinde gesagt "suboptimale" Einstellung sieht mal leider viel zu oft, sogar in Wikis und HowTos.

    Wozu hat eigentlich so gut wie jede Distribution die Gruppe "video"?

    Code:
    Section "DRI"
     Group "video"
     Mode 0660
     EndSection
    So hat nicht jeder Dödel Vollzugriff (666, the Number of the beast.......).
     
  12. @->-

    @->- Guest

    Ist aber auch bei einigen Distributionen so voreingestellt... Die Gruppe Video sollte doch eher Standart sein....

    In diesem Sinne
     
Thema:

Neuer Intel Treiber = Weniger FPS?

Die Seite wird geladen...

Neuer Intel Treiber = Weniger FPS? - Ähnliche Themen

  1. Intel tüftelt an neuer Smartphone-Oberfläche Obsidian

    Intel tüftelt an neuer Smartphone-Oberfläche Obsidian: Gerüchten zufolge arbeitet Intel derzeit unter den Codenamen Obsidian an einer eigenen Benutzeroberfläche für Smartphones. Weiterlesen...
  2. neuer Intel Grafikkartentreiber ?

    neuer Intel Grafikkartentreiber ?: Hallöchen, ich komm grade vom Chemnitzer Linux Tag und da meinte einer dass Intel jetzt dran arbeitet für Linux funktionierende Treiber zu...
  3. Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen

    Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen: Sasha Levin von Oracle hat angekündigt, von den stabilen Kernel-Versionen eigene Versionen pflegen zu wollen, die bis auf Sicherheitskorrekturen...
  4. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...
  5. 0 A.D. mit neuer Alphaversion

    0 A.D. mit neuer Alphaversion: Mit der mittlerweile zwanzigsten Alphaversion stellt das Team rund um das freie Echtzeitstrategiespiel »0 A.D« zehn neue Karten vor und...