Netzwerkkarte geht nicht @ Suse 9.3

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von Jens, 02.08.2006.

  1. Jens

    Jens Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Vieleicht kann mir hier ja jemand helfen, wie ich die netzwerkkarte einrichten kann.

    Ich muss auch sagen das es eine 2. Netzwerkkarte ist, und das es eine Gigabit Karte ist.

    Bei dem Befehl "lspci" gibt er aus:

    0000:02:0d.0 Ethernet controller: Sundance Technology Inc: Unknown device 1021 (rev 0c)

    vielen Dank schon mal im Vorraus für die Antwort!

    Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Netzwerk richtet man bei SuSE mit YaST ein. Ein Blick ins Handbuch wird dir sicherlich weiter helfen.
     
  4. Jens

    Jens Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort,

    Aber im YAST sagt er passendes Modul nicht gefunden,
    und das der Treiber im Kernal eingebaut sein könnte.

    Mit "modprobe sundance" geht es leider auch nicht.

    aber wenn ich die Karte so installiere gibt er sie mir bei "ifconfig -a" als sit0 aus.

    vll könnt ihr mir da ja vll weiterhelfen....

    MFG
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Welche Meldung bringt dir denn 'modprobe sundance'? Sei doch mal nicht so geizig mit Fehlermeldungen. ;) Was genau geht da nicht?

    Wenn das Modul geladen wird, solltest du die Karte danach mit YaST konfigurieren koennen. Alternativ kannst du auch einfach eine neue Konfiguration anlegen und dort angeben welches Kernel-Modul fuer die Karte geladen werden soll.
     
  6. Jens

    Jens Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    'modprobe sundance' nimmt er.

    da steht dann bei "lsmod" :
    mii 9088 2 sundance , 3c59x

    und im YAST steht:
    Das Gerät hat kein Treibermodul.
    Der Treiber könnte in den Kernal eingebaut sein.

    dann steht zur Auswahl 'Fortfahren' oder 'Verwerfen'

    Bei Fortfahren gibt er es ja dann als sit0 aus.
     
  7. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Naja, und wo ist dann das Problem? Dann musst du doch lediglich noch die Einstellungen fuer sit0 festlegen und fertig.
     
  8. Jens

    Jens Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    wird sit0 auch als Netzwerkkarte erkannt?

    sit0:

    Link encap:IPv6-in-IPv4
    NOARP MTU:1480 Metric:1
    RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0carrier:0
    collisions:0 txquellen:0
    RX bytes:0 TX bytes:0

    Dachte da muss auch eth stehen.

    Es ist schon eine andere 100MB Netzwerkkarte eingebaut(eth0), und da steht Mac add, Ip und sowas.

    Bei dem Befehl "lspci" steht immernoch:

    0000:02:0d.0 Ethernet controller: Sundance Technology Inc: Unknown device 1021 (rev 0c)
     
  9. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Was gibt dir denn dmesg aus, wenn du das sundance-Modul laedst? Offenbar ist sit0 eine Netzwerk-Bruecke.
     
  10. Jens

    Jens Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Willst du da den ganzen Text sehen?

    Oder auf was muss ich achten?

    Und ich wollt nnochmal darauf hinweisen das es eine 1000 MB's Netzwerkkarte ist. Welche genau bin ich grad am gucken.
     
  11. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ob 1000MBit oder 100MBit ist doch voellig egal. Es ist eine Netzwerkkarte. Und natuerlich interessieren mich nur die Eintraege im dmesg, die das Laden des sundance-Modul betreffen. Im Zweifel mal neu starten, Root-Konsole oeffnen, dort ein 'tail -f /var/log/messages' ausfuehren. Zweite Root-Konsole aufmachen und dort das Modul laden. Die Meldungen, die dann auf Konsole 1 erscheinen betreffen das Laden des Moduls.
     
  12. Jens

    Jens Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
  13. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Das ist wirklich alles? Normalerweise sollte er dir noch anzeigen welches Device durch das Modul genutzt wird u.ae.
     
  14. #13 Jens, 02.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2006
    Jens

    Jens Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    ne das ist leider alles.

    da fällt dir auch nix mehr ein oder?

    ich muss mal schauen ob ich einen neuen Treiber bekomm.

    ----edit---------

    Also jetzt weiß ich was das für eine Netzwerkkarte ist:

    LONGSHINE LCS-8039 SX

    die Netzwerkkarte hat einen Gigabit SC anschluss.

    Ich finde aber leider keinen Treiber dafür.

    kennt sich jemand damit aus?
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    So wie ich das sehe, wird diese Karte von Linux nicht unterstuetzt, zumindest findet sich im Kernel-Source nichts fuer diese Karte. Augen auf beim Hardwarekauf.
    Wenn du Glueck hast, stellt evtl. der Hersteller irgendwo einen Treiber zur Verfuegung.
     
  17. Jens

    Jens Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    aber bei der Karte steht dabei:

    Systemanforderungen:

    Novell NetWare 5, Novell NetWare 4.x, Linux, Microsoft Windows 2000 / NT4.0, Microsoft Windows 98/ME

    d.h. es muss auch auf Linux gehen......
     
Thema:

Netzwerkkarte geht nicht @ Suse 9.3

Die Seite wird geladen...

Netzwerkkarte geht nicht @ Suse 9.3 - Ähnliche Themen

  1. Netzwerkkarte geht nicht bei Suse Linux 10.1

    Netzwerkkarte geht nicht bei Suse Linux 10.1: HI, ich habe eine Realtek RTL-8139 Netzwerkkarte. Bei Suse 9.1 funktioniere Sie, aber nun habe ich Suse 10.1 neu istalliert und sie funktioniert...
  2. ISA Netzwerkkarte geht nicht...(Knoppix o.k., Red Hat nicht)

    ISA Netzwerkkarte geht nicht...(Knoppix o.k., Red Hat nicht): Hallo zusammen, Ich habe auf einem älteren Testrechner Red Hat Enterprise Linux WS (version 3, Kernerl 2.4.21-4 EL) installiert. Hat alles...
  3. RedHat per Hyper-V virtualisieren (Netzwerkkarte nicht gefunden)

    RedHat per Hyper-V virtualisieren (Netzwerkkarte nicht gefunden): Guten morgen liebe unixboard Community =) Seit geraumer Zeit versuche ich auf einem Hyper-V Server eine RedHat Maschine zum laufen zu bekommen....
  4. Routing mehrere Netzwerkkarten

    Routing mehrere Netzwerkkarten: Guten Abend, nach dem ich das Problem mit dem SIP und der Firewall gelöst habe, stehe ich vor dem Problem mit dem Routing. Der Gateway hat jetzt...
  5. RedHat 3: Reihenfolge der Netzwerkkarten

    RedHat 3: Reihenfolge der Netzwerkkarten: Ich suche nach einer Möglichkeit die Reihenfolge meiner Netzwerkkarten bei RH 3 zu ändern, z. B. eth2 soll als eth0 angesprochen werden....