Netzwerk Interface lässt sich nicht löschen?

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von BiBe, 26.01.2007.

  1. BiBe

    BiBe Greenhorn

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi,
    auf meinem Debian-System (3.1) hatte ich einige Tage lang auf der eth0-Schnittstelle zwei IP-Adressen. Es gab also ein eth0:1 mit der zweiten IP, welches ich in der /etc/network/interfaces konfiguriert habe.

    Nun wollte ich dieses wieder entfernen und habe dazu jede der eth0:1 betreffenden Zeilen aus der interfaces auskommentiert. Beim /etc/init.d/networking restart bekomme ich folgende Meldung:

    Code:
    /etc/init.d/networking restart
    Setting up IP spoofing protection: rp_filter.
    Reconfiguring network interfaces...Ignoring unknown interface eth0:1=eth0:1.
    ****  /sbin/dhcpcd-bin: not running
    ifup: interface lo already configured
    tg3: eth0: Link is up at 100 Mbps, full duplex.
    tg3: eth0: Flow control is off for TX and off for RX.
    dhcpcd.exe: interface eth0 has been configured with new IP=xxx.xxx.xxx.xxx
    done.
    Kann mir jemand sagen, wieso er das Interface noch kennt?
    Ein /etc/init.d/networking stop && /etc/init.d/networking start bringt genau die selbe Ausgabe, auch nach mehrmaliger Ausführung.

    Wieso lässt sich eth0:1 nicht löschen?

    Vielen Dank, viele Grüße
    BiBe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    das löst dein problem doch eigentlich
     
  4. BiBe

    BiBe Greenhorn

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi,
    danke für die Antwort. Von einem Problem würde ich nicht sprechen, aber mich stört, dass während jeden `/etc/init.d/networking restart` die eth0:1-Zeile auftaucht, obwohl das System eigentlich nichts mehr von der Schnittstelle wissen sollte. Ich würde mein System gerne dazu bringen, die Schnittstelle zu vergessen, denn sie sollte sich ja in keiner config-Datei mehr finden lassen.

    Für weitere Tipps bin ich dankbar,
    viele Grüße
    BiBe
     
  5. #4 Goodspeed, 27.01.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Poste doch mal die interfaces ...
     
  6. BiBe

    BiBe Greenhorn

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi,
    ok, hier die Interfaces, aber da steht nun wirklich nichts mehr vom eth0:1 drin:

    Code:
    # Used by ifup(8) and ifdown(8). See the interfaces(5) manpage or
    # /usr/share/doc/ifupdown/examples for more information.
    
    auto lo
    iface lo inet loopback
    
    auto eth0
    iface eth0 inet dhcp
    
    # auto eth0:1
    # iface eth0:1 inet static
    # address 85.214.xxx.xxx
    # netmask 255.255.255.255
    # network 85.214.xxx.xxx
    # broadcast 85.214.xxx.255
    # gateway 85.214.xxx.xxx
    Bin für weitere Hinweise dankbar,
    viele Grüße
    BiBe
     
  7. #6 Goodspeed, 27.01.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Seltsam ...
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 kbdcalls, 27.01.2007
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Was passiert denn , nach einem Stop und dann Start. restart sollte im Prinzip das Gleiche bewirken.
     
  10. BiBe

    BiBe Greenhorn

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi,
    danke für die Antworten.
    Gestern habe ich noch einige stops, starts und restarts gemacht, da kam die Meldung bzgl. eth0:1 noch. Heute allerdings scheint das System die Schnittstelle endgültig vergessen zu haben.
    Ich kann zwar nicht sagen, woran es liegt, aber nun ist sie weg.
    Viele Grüße
    BiBe
     
Thema: Netzwerk Interface lässt sich nicht löschen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eth0 löschen

    ,
  2. debian netzwerk löschen

Die Seite wird geladen...

Netzwerk Interface lässt sich nicht löschen? - Ähnliche Themen

  1. Systemd 220 bringt persistente Netzwerk-Interface-Namen bei Debian und Ubuntu

    Systemd 220 bringt persistente Netzwerk-Interface-Namen bei Debian und Ubuntu: Martin Pitt, der im Mai eine Diskussion über seine Pläne für persistente, vorhersehbare Netzwerk-Interface-Namen startete, hat nun die Grundlagen...
  2. Vorschlag zu persistenten Netzwerk-Interface-Namen

    Vorschlag zu persistenten Netzwerk-Interface-Namen: Martin Pitt, Ubuntu- und Debian-Entwickler, hat auf den Mailinglisten beider Distributionen einen Vorschlag unterbreitet, Netzwerkkarten künftig...
  3. Samba 4.1.3 auf falschen Netzwerkinterface

    Samba 4.1.3 auf falschen Netzwerkinterface: Moin, moin, ich habe am Wochenende Samba4 installiert. Leider geht das nicht so wie ich mir das vorstelle. Mein Server hat zwei...
  4. Virtuelles Netzwerkinterface erstellen und mit socks-proxy verbinden

    Virtuelles Netzwerkinterface erstellen und mit socks-proxy verbinden: Hi, Wahrscheinlich wird hier auch der ein oder andere hin und wieder tor verwenden. Ich hab da so ne Idee, wie man dass vlt. noch ein bisschen...
  5. Konfiguration Netzwerk Interfaces

    Konfiguration Netzwerk Interfaces: Hallo zuammen, ich habe auf meiner Debian-Maschine 2 Netzwerk-Interface (eth0 und eth1). Beide sind im selben Netzwerk und beziehen ihre...