NetworkManager

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von marman, 20.08.2007.

  1. marman

    marman Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich stell mich gerade mal wieder etwas schwierig an. Ich habe das Wochenende meine intel pro/wireless 3945abg zum laufen gebracht. Das Tool kwifi erkennt diese nun auch. Jetzt wollte ich das ganze mit dem NetworkManager von KDE testen finde diesen aber nirgens (auf X). Der Wlan-Adapter lässt sich wunderbar mit "service ipw3945 start" starten. Der NetworkManager ist installiert und wird auch bei den Paketen aufgeführt, nur ich finde den nirgens :think:. Wie kann ich mir ein Programm ins Menü von KDE setzen wenn es nirgens bei den Programmen mit aufgeführt wird (Ist wohl eher weniger ein Netzwerkproblem :) )? Danke im Vorraus...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    Code:
    knetworkmanager
    Greetz,

    RM
     
  4. #3 marman, 20.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2007
    marman

    marman Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Nana, in die Dumpfbackenecke mußt du mich nun nicht stellen! Geht nicht :). Den Befehl kennt er nicht. Dabei ist der doch bei Centos5 mit KDE3.5 schon standard mit integriert oder? Mich wunderts das der nirgens im Menü auftaucht.
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Dann ist er auch nicht installiert.

    Über den Paketmanager Deiner Distribution suchen und installieren.

    Greetz,

    RM
     
  6. #5 Athur Dent, 20.08.2007
    Athur Dent

    Athur Dent Handtuchhalter

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich habe keine Ahnung welche Distri. Du nutzt.
    Bei Suse ist es so, es gibt zwei Arten - Knetworkmanager und - ifup! Standart ist ifup. Dieses ändert sich auch erst, wenn man z.B. bei der Konfiguration der Netzwerkkarte den Knetworkmanager extra anwählt. Vorher ist der Knetworkmanager "nicht erreichbar", evtl. ist des Problem bei Dir das Gleiche.
     
  7. Lord_x

    Lord_x Guest

  8. marman

    marman Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    @Rain_Maker: Doch ist er. Hab ihn sogar schon de- und anschließend neu installiert. Problem bleibt...

    @Athur Dent: CentOS5. Hatte ich aber geschrieben ;). Werd deinen Vorschlag mal ausprobieren.

    @Lord_x: Danke ... klingt gut. Kwifi will bei mir auch nur WEP machen. Von daher muß ich auf den KNM zurückgreifen. Da dieser nicht tut wie er soll, ist das wohl die beste Alternative.


    Ifup hat soweit ich weiß kein GUI, oder irre ich mich da?
     
  9. Gast1

    Gast1 Guest

    WAS hast Du installiert bzw. deinstalliert?

    Genauer Name des Pakets?

    CentOS ist RPM-basiert IIRC?

    Code:
    rpm -qa|grep -i network
    Wenn man den genauen Namen des Paketes weiß, dann kann man es durchsuchen.

    Code:
    rpm -ql Paketname
    Besonders auf Pakete in Verzeichnissen, die "bin" im Pfad enthalten sind von Interesse:

    Code:
    rpm -ql Paketname|grep bin
    Greetz,

    RM
     
  10. #9 marman, 20.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2007
    marman

    marman Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    So von Arbeit zurück hatte ich jetzt mal die Möglichkeit ein Schnappschuss zu machen ;).

    Schnappschuss

    Für mich sieht es so aus, als ist der NetworkManager installiert .. aber starten lässt er sich nicht. (geschweige denn von finden im KDE-Menü ;) )
     
  11. #10 Gast1, 20.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.08.2007
    Gast1

    Gast1 Guest

    Tja und was soll uns der Screenshot sagen?

    Und wie wäre es, wenn Du Dir mal die Konsolenausgaben ansiehst?

    Vielleicht findet sich eine andere Anwendung, wie z.B. das nm-applet.

    Oder mal auf "Suchen" gehen, was es noch so an Paketen gibt, die zum Namen NetworkManager o.ä. passen?

    BTW (unter openSUSE)

    Code:
    rpm -qa |grep NetworkManager
    NetworkManager-0.6.5-12
    NetworkManager-openvpn-0.3.2cvs20060202-150
    [B]NetworkManager-kde-0.2r674918-28[/B]
    NetworkManager-vpnc-gnome-0.5.0cvs20060202-152
    NetworkManager-vpnc-kde-0.2r674918-28
    NetworkManager-glib-0.6.5-12
    NetworkManager-openvpn-gnome-0.3.2cvs20060202-150
    NetworkManager-gnome-0.6.5-12
    NetworkManager-openvpn-kde-0.2r674918-28
    NetworkManager-vpnc-0.5.0cvs20060202-152
    Nachtrag:

    Etwas sagt uns der Screenshot dann doch.

    Glaubst Du dieser wilde Mix aus 32 und 64 Bit Paketen tut Deinem System gut? Zumindest das doppelt installierte Paket von NetworkManager-glib in 32 und 64 Bit-Ausführung sieht ziemlich abenteuerlich aus.

    Auch das Verwenden von Paketen für FedoraCore könnte unter Umständen nicht gerade das "Gelbe vom Ei" sein.

    Greetz,

    RM
     
  12. marman

    marman Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Schon etwas weniger als bei dir, aber das Programm und die Bibliothek sind da.

    Andere kann ich nicht finden. und verfügbar sind sonst auch nur noch die Pakete für die Entwicklungsumgebung (devel[ope]).

    Ich schmeiß den Manager mal runter und teste das ganze mit wicd, wie schon vorgeschlagen. Meld mich dann nochmal.
     
  13. Gast1

    Gast1 Guest

    Und was passiert eigentlich, wenn Du auf das Symbol mit den 5 Säulen rechts unten in der Taskleiste klickst?

    Das sieht fast wie das nm-applet aus.

    Greetz,

    RM
     
  14. marman

    marman Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Das ist mein Lautstärkeregler für Boxen/Mikro/Subwoofer and so on ;). Also von totaler Blödheit bin ich noch nicht geprägt Rain_Maker :P.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Gast1

    Gast1 Guest

    Du solltest Dir mal endlich meine Beiträge vollständig durchlesen.

    Vielleicht nicht gerade den letzten aber die vorherigen.

    Besonders die Anmerkungen zu nm-applet und Deinem wüsten Paketmix.

    Dein Distri bringt wohl den knetworkmanager nicht mit, warum auch immer.

    Greetz,

    RM
     
  17. marman

    marman Jungspund

    Dabei seit:
    17.08.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hast du vollkommen Recht. Hab ich überlesen ...

    Hab nochmal alles bereinigt und die 64bit Pakete installiert (sowohl Programm als auch Bibi.). Ergab leider keine Änderung.

    Wenn ich mit ifup versuche zu verbinden hängt er immer bei der Verbindungserstellung (minutenlang bis ich manuell abbreche). Kein Fehler > nichts :). Konfiguriere ich eth1 (mein wlan) mit den falschen Daten, bekomme ich einen Fehler. Wenn ich das GUI für ifup (ist bei CentOS5 eines dabei) verwende, hab ich das gleich Resultat wie auf der Konsole.

    In Bezug auf (k)NetworkManager und Distri kann ich sagen. KNetworkManager und NetworkManager sind quasi das Gleiche (so weit ich das beurteilen kann). Nichts desto trotz wollt ich eben den KNetworkManager nochmal seperat über yum holen, mußte aber feststellen das ich nirgens eine repo dafür finde :(. Pakete werden für Suse, Ubuntu und Co. bereitgestellt ... für Fedora/Redhat/Centos heißt es "Use > yum install...". Nur ohne repo doof :). Du hast nicht zufällig eine da :brav: ? Gruß
     
Thema:

NetworkManager

Die Seite wird geladen...

NetworkManager - Ähnliche Themen

  1. NetworkManager 1.2 veröffentlicht

    NetworkManager 1.2 veröffentlicht: Der jetzt veröffentlichte NetworkManager 1.2 verbessert den Schutz der Privatsphäre und die Zusammenarbeit mit anderen Werkzeugen. Weiterlesen...
  2. Vorschau auf NetworkManager 1.2

    Vorschau auf NetworkManager 1.2: Was die kommende Version 1.2 von NetworkManager bringen wird, zeigt die jetzt veröffentlichte erste Betaversion. Sie erhöht unter anderem den...
  3. NetworkManager erreicht Version 1.0

    NetworkManager erreicht Version 1.0: NetworkManager, ein Programm zum Verwalten der Netzwerkverbindungen eines Linux-Desktops, wurde nach über 10 Jahren Arbeit in der Version 1.0...
  4. o2 Surf Stick konfigurieren mit umtsmon und NetworkManager

    o2 Surf Stick konfigurieren mit umtsmon und NetworkManager: Hallo, ich hatte mir neulich den o2-Surf Stick für mein Notebook mit openSUSE 11.4 zugelegt. Prinzipiell konnte ich keine Verbindung über das...
  5. NetworkManager soll WLAN beim Booten Starten

    NetworkManager soll WLAN beim Booten Starten: Hallo zusammen, ich habe zu diesem Thema gesucht und weder hier noch bei Google etwas gefunden. Und zwar: Ich habe bei mir einen Ubuntu Rechner...