Netgear MA111 V2 arbeitet halbwegs

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von HugoPB82, 08.08.2006.

  1. #1 HugoPB82, 08.08.2006
    HugoPB82

    HugoPB82 Jungspund

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vor einigen Tagen Fedora 5 auf meinen Rechner installiert und habe als Linux-Neuling versucht meinen USB Wlan Stick zum Laufen zu bekommen. Als erstes habe ich mir die Kernel-Sources installiert, um den neusten Ndiswrapper zu kompilieren. Nach erfolgreichen Laden des Windows-Treibers konnte ich unter KWifi-Manager meinen Router finden.
    Daraufhin habe ich versucht mit Hilfe "iwconfig" zu konfigueren. Leider lässt sich bei mir die "Essid" nicht verändern. Ich habe keine Ahnung, woran es liegt.

    Zweitens wenn ich meinen Router auf die WEP-Verschlüsselung umstelle, finde ich meinen Router nicht mehr (das gleiche unter Windows). Ich bin kurz davor aufzugeben. Kann man WPA-PSK mit Ndiswrapper betreiben?
    Ich wäre für Hilfe dankbar. Unter Google habe ich nur wenige brauchbare Artikel gefunden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 slasher, 08.08.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    ich möchte dich ja nicht enttäuschen, aber das sind alles Anzeichen dafür, dass dein Wlan-Stick defekt ist.
    Dieser 11mbit Stick mit Sil-Chip (SiS160 WLAN controller siehe http://www.sis.com) ist ja schon alt und schon günstig zu bekommen.
     
  4. #3 HugoPB82, 08.08.2006
    HugoPB82

    HugoPB82 Jungspund

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Der Stick arbeitet im Windows-Betrieb mit WPA-PSK tadelos. Nur wenn ich den Betrieb auf WEP umstelle, streikt der Stick. Ich dachte nur, dass erst mal mit WEP unter Linux einfacher wäre.
     
  5. #4 Havoc][, 09.08.2006
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Und das heisst genau? Welche Fehlermeldung bekommst du?

    Havoc][
     
  6. #5 HugoPB82, 09.08.2006
    HugoPB82

    HugoPB82 Jungspund

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das bedeutet, dass sich nach der Eingabe des Befehls "iwconfig wlan0 essid XXX", sich die Ausgabe von iwconfig nicht ändert. Es steht immer noch immer "essid no/any"
     
  7. #6 Havoc][, 10.08.2006
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Du machst es uns einfacher wenn du die Ausgabe direkt in einer Code Umgebung postest.

    Was sagt denn der Befehl: "iwlist wlan0 scan"?

    Havoc][
     
  8. #7 HugoPB82, 11.08.2006
    HugoPB82

    HugoPB82 Jungspund

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Dann bekomme ich folgende Ausgabe:

    [root@localhost ~]# iwlist wlan0 scan
    wlan0 Scan completed :
    Cell 01 - Address: 00:01:E3:4A:54:6B
    ESSID:"xxxrootxxx"
    Protocol:IEEE 802.11b
    Mode:Managed
    Frequency:2.462 GHz (Channel 11)
    Quality:0/100 Signal level:-53 dBm Noise level:-256 dBm
    Encryption key:on
    Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 11 Mb/s
    Extra:bcn_int=100
    Extra:atim=0
     
  9. #8 slasher, 28.08.2006
    slasher

    slasher König

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    der Stick ist platt :-). Richtig?
     
  10. #9 HugoPB82, 28.08.2006
    HugoPB82

    HugoPB82 Jungspund

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab's aufgeben. Ich habe mir eine neue Wireless-Karte angeschafft, die unter Linux läuft. Jetzt habe ich kein Stress mehr. ;-)
     
  11. wgerum

    wgerum Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    kleiner tip zu ma111 mit ndiswrapper:
    bevor du die iwconfig blabla eingibst solltest du folgendes machen:
    modprobe ndiswrapper
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Yogibaer, 03.09.2007
    Yogibaer

    Yogibaer Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du gesehen, das der thread 1 Jahr alt ist? Der TE wird das sicher nicht mehr verfolgen. Und gelöst ist das auch, da neue Hardware gekauft wurde.
    Gruß
    Yogibaer
     
  14. #12 franc, 04.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.2007
    franc

    franc Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Werner (wgerum) hatte, finde ich, absolut recht, wenn er an den Post ein Jahr später noch Infos ranhängt. Schliesslich geht es bei einem Post ja nicht nur um den TE, sondern auch um all diejenigen, die das gleiche Problem haben und die Lösung (oder wenigstens Infos darüber) finden wollen.
    Gruss,
    franc

    Ps.: Und ausserdem ist das Problem ("Netgear MA111 V2 arbeitet halbwegs") hier NICHT gelöst worden.
     
Thema:

Netgear MA111 V2 arbeitet halbwegs

Die Seite wird geladen...

Netgear MA111 V2 arbeitet halbwegs - Ähnliche Themen

  1. Thema: Abermals ein newbe der ins netz will: opensuse 10.2 mit netgear ma111

    Thema: Abermals ein newbe der ins netz will: opensuse 10.2 mit netgear ma111: Wie der Thread schon sagt: ich will mit meinem USB-Wlan-Stick (USB-ID 0846:4110, grüne LED) undopensuse ins Netz. Bei Yast wird der auch schon...
  2. Netgear Ma111V2 wird nicht erkannt

    Netgear Ma111V2 wird nicht erkannt: Hiho, ich hab mir Ubuntu 6.06 auf meinen Rechner gemacht und versucht meinen Wlan-stick (netgear ma111v2) ans laufen zu kriegen. Den Treiber...
  3. wlan|netgearstick ma111|ubuntu

    wlan|netgearstick ma111|ubuntu: als mein 2. schnupperkurs in linux habe ich nun ubuntu ausgewählt. soweit so gut, nachdem ich irgendein paket (linux-wlan hieß es glaube)...
  4. Netgear Ma111v2

    Netgear Ma111v2: Ich versuche schon seit längerer Zeit mein Netgear Ma111v2-USB-Stick unter Linux zu installieren, um endlich mal das Internet dort nutzen zu...
  5. Mandriva 2006 Netgear MA111 .....

    Mandriva 2006 Netgear MA111 .....: also wie im Thema beschrieben gehts um Mandriva 06 Erstmal ich bin totaler Linux neuling hoffe das sich das mit der zeit ändert So nun zu...