Nero für Linux erschienen

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von Zero, 12.03.2005.

  1. Zero

    Zero Keyboard-Ninja

    Dabei seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    echo $HOME
    moin,

    hab gerade die Linux Version von Nero installiert.
    Scheint nicht schlecht zu sein.

    Bis jetzt habe ich eigentlich in der Konsole gebrannt.
    Aber diese GUI gefällt mir.

    Wer sich dass mal genauer anschauen will:
    http://www.nero.com/de/NeroLINUX.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 NiceDay, 12.03.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Krass. Aber kann ich nix zu sagen da es keine Demo-Version gibt.
     
  4. intru

    intru Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
  5. Zero

    Zero Keyboard-Ninja

    Dabei seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    echo $HOME
    Das seltsame ist, dass man zwar die Download Vesion nur, gegen die Registrierung einer Nero Version bekommt.

    Aber man hat trotzdem anschließend, nach der Installation von Nero Linux, die Möglichkeit nur die Demo zu aktivieren, sofern man keine Serial hat.
    Deswegen verstehe ich es nicht so ganz, dass man den Download nicht frei stellt.

    Der Download beträgt ca. 10 MB.
     
  6. #5 Havoc][, 12.03.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
  7. #6 NiceDay, 12.03.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Außer das man damit NRG's brennen kann ist es ansich vor allem durch das gewurschtel am Kernel eher uninteressant.
    Aber es kann ja noch werden ;)
     
  8. Zero

    Zero Keyboard-Ninja

    Dabei seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    echo $HOME
    Also die nrgs kann man auch in ein iso file umwandeln.
    Da gibts doch ein Script dafür ich glaube es heißt nrg2iso, oder so ähnlich.
     
  9. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Meiner Meinung nach braucht man Nero unter Linux nicht!
    k3b, graveman, xcdroast sind sehr gute Brennprogramme für Linux!
     
  10. #9 MrFenix, 12.03.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    full ack @ mono
    Wozu soll man dafür Geld rauswerfen, wenns kostenlos mit k3b genauso geht?
     
  11. Zero

    Zero Keyboard-Ninja

    Dabei seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    echo $HOME
    Nun, ich denke, für Windows Umsteiger wird es hier interessant, da einige vielleicht einen Key bzw. Serial haben und dann ihr Nero auch unter der Distribution ihrer Wahl nutzen können.

    Schließlich gab es auch schon oft genug Threads von Umsteigern, in denen es um Nero Alternativen ging. Ich erinnere mich hier noch, dass irgendwo ein Thread existiert, indem es um einen Versuch geht, Nero unter bzw. mit wine zu betreiben.

    Mit der Native Version sind sollche Threads Vergangenheit.

    Natürlich hat man auch die kostenlosen Möglichkeiten, aber K3b hängt von KDE ab und Gnomebaker eben von Gnome.
    Xcdroast ist noch eine Möglichkeit, aber damit tun sich viele Newbies schwer und von der Konsole ganz zu schweigen.

    Schade finde ich es aber trotzdem, dass man keinen Support auf die Linuxversion von
    Nero hat. Vorallem, wenn Nero einem eine Fehlermeldung bringt, dass man eine CD-R einlegen soll, obwohl sie schon drin ist ;) (Ja, sie ist leer)
    Gnomebaker, xcdroast nehmen den Rohling aber an und auf der Konsole funktioniert es ebenso.


    Am Ende hat ja jeder die Wahl.
     
  12. #11 linuxnewbi, 12.03.2005
    linuxnewbi

    linuxnewbi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    ackn @ zero.

    unter win nutze ich auch Nero, aber bei der KDE gefällt mir k3b mindestens genauso gut.
    mit der konsole habe ich es noch nicht probiert, im moment ist mir der einfachere Weg noch lieber.

    trotzdem habe ich mir diese Native version gezogen und registriert.

    Frage in dem Zusammenhang: einlesen und schreiben von cdrw - womit macht ihr das ?
    da habe ich noch gar nichts für.
     
  13. #12 theborg, 12.03.2005
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    k3b kann das naja ich mag sohne tools wie k3b oder nero net viel zu viel krams drinne ich bastel mir grade nen tool ala cdrwin (fals das noch jemand kennt *G* war vor 4-6 jahren aktuel zum psx games brennen) zusammen was einfach zu bedinen ist und net so viel schnikschnak hat
     
  14. #13 Alarich, 13.03.2005
    Alarich

    Alarich Tripel-As

    Dabei seit:
    02.01.2004
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich gelesen habe, soll Nero für Linux ja die Original-API zum Brennen verwenden. Dann müßte ja auch die Brenner-Unterstützung genauso gut sein wie unter Windows, oder?
    k3b hin oder her, der Konfigurationsaufwand geht halt bei Nero gleich null. Das ist auf jeden Fall ein Vorteil für die Anwender.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Havoc][, 13.03.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Alleine das Nero erkannt hat, das Linux im kommen ist und nach Jahre langer Windowsentwicklung auf den Linux Zug aufspringt, finde ich sehr gut. Vielleicht wird es ja was und andere Hersteller ziehen nach. Wäre ja schon cool wenn demnächst die Verpackung von Nero im Laden neben dem Windowslogo auch das Linuxlogo anpreist.

    btw: ich hab zwar früher schon immer auf der Konsole gebrannt. Und das ich k3b ausprobiert hab, ist auch schon etwas länger her, aber ich finde, Nero hat einige Pluspunkte im Bezug auf Softwareergonomie.

    Havoc][
     
  17. #15 Atomara, 13.03.2005
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    Geile Sache dass es nun Nero für Linux gibt vorallem ist es cool dass es nun ein alternative zu cdrecord und cdrdao gibt weil diese programme doch ihre macken haben.
     
Thema:

Nero für Linux erschienen

Die Seite wird geladen...

Nero für Linux erschienen - Ähnliche Themen

  1. Nero Linux 4 veröffentlicht

    Nero Linux 4 veröffentlicht: Die Nero AG hat ihr gleichnamiges CD/DVD-Brennprogramm in der mittlerweile vierten Linux-Version vorgestellt. Weiterlesen...
  2. Nero Linux 3.5 erschienen

    Nero Linux 3.5 erschienen: Nero stellt auf der CeBIT die neuste Version seiner proprietären Brennsoftware Nero Linux vor. Weiterlesen...
  3. Suche so etwas wie Nero Vision

    Suche so etwas wie Nero Vision: Hi, Gibt´s unter (Suse) Linux auch ne software die von der Machart her wie Nero Vision ist? Ich brauch diese Software um aus *avi dateien eine...
  4. Nero Linux Beta 3.0.0 Genial

    Nero Linux Beta 3.0.0 Genial: Ich war kein Fan von nero linux aber die neu beta ist genial und steht der Windows version in fast nichts mehr nach . So und nun seit ihr dran...
  5. fedora core und nero problem mit sg0 sg1

    fedora core und nero problem mit sg0 sg1: hallo! ich habe hier auf einem fc6-pc nero-linux installiert. wenn ich das programm starte, wird stets überprüft, ob für den jeweiligen user...