Nachträgliches Einbinden von HD's

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von netsurfer2000, 23.11.2004.

  1. #1 netsurfer2000, 23.11.2004
    netsurfer2000

    netsurfer2000 Eroberer

    Dabei seit:
    11.03.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich möchte in meinem System (SuSE 9.0) nachträglich eine neue / Zusätzlich Festplatte einbinden, leider weiß ich nicht genau wie ich dabei forgehen soll (formatieren... eintragen in fstab u.s.w.).
    Kann mir vielleicht jemand kurz das Vorgehen beschreiben dass nichts schief geht?
    Kann ja nich soooo schwer sein, oder?

    Danke schonmal im Voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sysdef, 23.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2004
    sysdef

    sysdef variable konstante

    Dabei seit:
    08.11.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Albufeira
    in der suse support datenbank findest du per volltextsuche nach "neue festplatte" den folgenden artikel: http://portal.suse.com/sdb/de/1999/04/neue_hd.html
    (beschreibt eignetlich einen umzug, aber auch brauchbar)

    gruss und viel erfolg, sd.

    edit: anleitung zur fstab: einfach nach fstab suchen.
     
  4. #3 netsurfer2000, 23.11.2004
    netsurfer2000

    netsurfer2000 Eroberer

    Dabei seit:
    11.03.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Super,
    Dass ist doch mal ein Handfester Anfang! Ist ja garnicht so schwer (wenn alles klappt)...

    Danke mal...
    MfG netsurfer
     
  5. sysdef

    sysdef variable konstante

    Dabei seit:
    08.11.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Albufeira
    ich glaube bei suse müsste sogar cfdisk in der standartinstall dabei sein. das ist etwas anwenderfreundlicher als fdisk.

    gruss, sd.

    ps: wenn du weitere probs dabei hast, einfach nochmal posten.
     
  6. #5 netsurfer2000, 24.11.2004
    netsurfer2000

    netsurfer2000 Eroberer

    Dabei seit:
    11.03.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich statt mit cfdisk o.ä. auch mit einem "externen" Tool formatieren, z.B. Acronis Partition Expert, bevor ich die Platte ins Sytem einbinde???

    Sollte funktionieren! Oder?
     
  7. #6 Lord Kefir, 24.11.2004
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Geht schon, empfehle Dir aber trotzdem cfdisk. Externe Tools sind immer so eine Sache für sich.

    Mfg, Lord Kefir
     
  8. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    @netsurfer:
    Du hast bei SuSE alle notwendigen tools und programme dabei um das recht einfach bewerkstelligen zu können. Wenn Du die Platte zusätzlich in Dein System baust und Du weder SCSi noch irgendwelche RAID-Controller einsetzt, wird die Platte als hdb im System angesprochen. Deine Master Platte ist hda.

    Suse booten, cfdisk /dev/hdb aufrufen und die Partitionen anlegen und das enstprechende FS dafür vorsehen. cfdisk ist fast schon selbsterklärend, daher gibts da nicht viel zu sagen.
    Danach auf den einzelnen Partitionen ein Filesystem einrichten, z.b. mke2fs -j /dev/hdb1 (erzeugt ein ext3 System auf der ersten Partition der zweiten HD).
    Danach in der fstab einen Eintrag machen wo die Partition gemountet werden soll, den mount-point anlegen und dann mounten.
     
  9. #8 netsurfer2000, 24.11.2004
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2004
    netsurfer2000

    netsurfer2000 Eroberer

    Dabei seit:
    11.03.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Also, dass Kommando mke2fs -j /dev/hdb1 erzeugt ein ext3 FS auf der ersten Partition von hdb! Richtig?

    Eintrag in der fstab ist wohl mit ein wenig Logig auch zu meistern hoff ich.

    Jetzt noch eine Verständnissfrage, was ich in der fstab eintrage wird beim Systemstart automatisch gemounted, oder? Dass ist doch der Sinn der Sache?
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. sysdef

    sysdef variable konstante

    Dabei seit:
    08.11.2004
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Albufeira
    solange die option noauto nicht angegeben ist, ja.

    zweite hauptaufgabe ist die zuordnung der partitionen/geräte zu den mountpoints und die gewünschten mountoptionen (ich mounte auf servern einige partitionen sogar aus sicherheitsgründen mit der option ro). der vorteil ist, man braucht nacher nicht mehr (beispielsweise) mount -t ext3 -o ro /dev/hdb2 /data zu schreiben sondern nur noch mount /data. die zuordnung (device->mountpoint) und mountoptionen holt sich mount aus der fstab, wenn denn eingetragen.

    gruss, sd.
     
  12. #10 netsurfer2000, 24.11.2004
    netsurfer2000

    netsurfer2000 Eroberer

    Dabei seit:
    11.03.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    cool! Danke für eure SChnellen Antworten.

    ich werde es nach bestem Wissen und Gewissen probieren und mich bei eventuellen Problemen nochmal melden.

    Danke

    MfG netsurfer2000
     
Thema:

Nachträgliches Einbinden von HD's

Die Seite wird geladen...

Nachträgliches Einbinden von HD's - Ähnliche Themen

  1. Debian 4 "Nachträgliches Platten aufrüsten"

    Debian 4 "Nachträgliches Platten aufrüsten": Grüsse zusammen, zu meinem Vorliegen, ich habe einen IBM Netfinity 5000, indem 2x 9,1GB SCSI Platten an einem Adaptec 19160 SCSI Controller...
  2. Kurztipp: Livestatus-Modul in Nagios einbinden

    Kurztipp: Livestatus-Modul in Nagios einbinden: Mit dem Livestatus-Modul lässt sich das Netzwerküberwachungssystem Nagios mit alternativen Frontends und anderer Software koppeln. Dieser Tipp...
  3. fstab: Netzlaufwerk beim Booten einbinden verursacht Fehler

    fstab: Netzlaufwerk beim Booten einbinden verursacht Fehler: Ich benutze davfs2, um ein WebDAV-Verzeichnis einzubinden. Wenn ich folgenden Eintrag in meine fstab schreibe, kann ich das Verzeichnis wunderbar...
  4. Deutsche Bundes-Gesetzgebung in LibreOffice einbinden

    Deutsche Bundes-Gesetzgebung in LibreOffice einbinden: Vor rund eineinhalb Jahren hat Stefan Wehrmeyer von der »Open Knowledge Foundation Germany« ein Git-Archiv angelegt, in dem er alle Bundesgesetze...
  5. Kann Raspberry nicht per Lan und statischer IP einbinden

    Kann Raspberry nicht per Lan und statischer IP einbinden: Hallo, ich hatte neulich das IP-Netz meines Heimnetzwerkes geändert (von x.x.178.x auf x.x.10.x). Heute musste ich auf meiner Raspberry (mit...