MX-Eintrag unterbringen

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von flugopa, 08.04.2008.

  1. #1 flugopa, 08.04.2008
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich 2 FC8-Kisten, wovon eine mit Postfix läuft.
    Kiste 1 mit Postfix (läuft prima)
    Kiste 2 ohne Postfix

    Ja, im Netz gibt es weiterhin ein DNS (mit MX-Record) und einen Mailserver, die ich aber nicht benutzen darf/soll/kann.

    Mein Ziel:
    Code:
    echo "Hier ist Kiste 2" | mail -s "News by Kiste 2" kisten_verwalter@feinstaubloch.local
    Frage:
    Wo kann ich den MX-Eintrag setzen damit mein Ziel funktioniert?

    flugopa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. blur

    blur Tripel-As

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ein MX Eintrag ist ein Resourcen in der Zone für eine Domain. Weitere allgemeine Infos hier.

    Gruß
    Blur
     
  4. #3 flugopa, 11.04.2008
    flugopa

    flugopa Der lernwillige

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Blur,

    ich dachte, daß es unter Linux irgend ein Trick (wie so viele die es unter MS nicht) gibt.
    Trotzdem; Danke für Deine Mühe.

    flugopa
     
  5. #4 Herr Nilsson, 11.04.2008
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson Eroberer

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Ich habe die Sache so verstanden: Es gibt eine Domäne mit dazugehörigem DNS-Server; DNS-Einträge dürfen abgefragt, aber nicht verändert werden; für die genannten Rechner gibt es nämlich keinen Root-Zugriff; allerdings gibt es zwei Rechner: Kiste 1 und Kiste 2; hier ist man Administrator.

    Nun könnte man auf Kiste 2 für den Mail-Versand als Ziel den Postfix-Server auf Kiste 1 konfigurieren. Ich kenne mich mit Postfix und Mail-Servern (noch) nicht sonderlich aus, würde aber zwei Dinge untersuchen:
    • Kann Postfix sich als verantwortlicher Mail-Server einer Domäne ansehen, obwohl kein entsprechender MX-Eintrag vorliegt.
    • Kann man auf "Kiste 1" einen eigenen DNS-Server für "Kiste 1" und "Kiste 2" einrichten, der den Anforderungen genügt.
    Der zweite Punkt ist wahrscheinlich leicht realisierbar, wenn in der Domäne relativ selten Hosts verändert werden, kein dynamisches DNS stattfindet und der alte DNS-Server auf Anfrage eine Zonenübertragung durchführt. Der "private" DNS-Server müßte dann Kopien der Einträge des "echten" DNS-Servers enthalten und zusätzlich den ersehnten MX-Eintrag.

    Falls das alles nicht klappt oder zu umständlich wird, würde folgendes Vorgehen viel einfacher zum Ziel führen:

    echo "Hier ist Kiste 2" | ssh flugopa@kiste1 "mail -s "News by Kiste 2" kisten_verwalter@localhost"

    Wer ein Skript schreiben möchte, könnte den kennwortfreien Zugang zu Kiste 1 benötigen, wie er unter Klick beschreiben wird.
     
  6. #5 Herr Nilsson, 14.04.2008
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson Eroberer

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Ich habe da nachträglich ein schlechtes Gewissen bekommen, weil da so eine selbstsprechende Sache passiert ist:

    [thread]37071[/thread]

    Ich bin bei Dir mal selbstverständlich davon ausgegangen, daß Du die ganze Sache in einer kleinen Unterbereich in einem LAN machen möchtest.

    Falls Du z.B. in einem Fliegerverein Mitglied bist, irgendjemand auf dem Flughafen so einen Server für Reservierungen, GAFOR, Bekanntmachungen, Abrechnungen usw. aufgesetzt hat und Du jetzt zwei Vereinskontainer miteinander verbinden willst und die ganze Geschichte von außen nicht einsehbar ist, mögen meine Vorschläge wohl noch tragbar gewesen sein.

    Vor allem wenn Dein E-Mail-Server nicht für den Versand von E-Mails konfiguriert ist!

    Aber das Thema "E-Mail-Server" steckt in der Praxis voller böser Überraschungen! Zudem glaube ich, daß man da mal mit dem Admin ein paar Wörtchen austauschen sollte. Falls der aber ohnehin schon Dein "Feind" ist, wird er Dir wahrscheinlich Ärger machen, wenn er rausgefunden hat, was Du da treibst.

    Die Möglichkeit, Daten über "ssh" - und das sogar verschlüsselt und authentifiziert - direkt in das lokale Mail-System des Zielrechners transportieren zu können, sollte wohl für das oben beschriebene Szenario ein echtes Bonbon darstellen.

    Ansonsten bitte ich Dich, Dir zuerst einmal den oben zitierten Beitrag zu Gemüte zu führen und anschließend nochmal über die Sache nachzudenken.
     
Thema:

MX-Eintrag unterbringen