München nimmt SuSE anstelle Microsoft!

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von miret, 29.05.2003.

  1. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Nun scheint es ja wohl amtlich zu sein, das die Stadt München sich für den Einsatz von SuSE Linux anstelle des alten Systems Windows NT und dem Umstieg auf XP entschieden hat!
    Dies meldet zumindest Spiegel Online unter folgendem Link:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,250721,00.html

    Bin ja mal gespannt ob das Signalwirkung hat!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DaRaven, 29.05.2003
    DaRaven

    DaRaven Tripel-As

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Tja... dann hat der gute Steve B. umsonst seinen Urlaub unterbrochen... :D
     
  4. ozoon

    ozoon Chefdiplomat

    Dabei seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT
    he weis wer ob wir das auch in österreich benutzen??:))
     
  5. #4 Dr_Ompaa, 29.05.2003
    Dr_Ompaa

    Dr_Ompaa Hobbyphilosoph

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart/Germany
    richtig so! Erst die Verwaltung und dann der Rest :D
     
  6. Wizard

    Wizard Tripel-As

    Dabei seit:
    21.01.2003
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Deutschland muss sparen!!

    Natürlich ist es daher absolut sinnvoll, die gesamte Verwaltung umzustellen. Außerdem Schulen unnd öffentliche Einrichtungen. Damit lassen sich Millionen sparen!!!
     
  7. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Na sparen ist am Anfang bei der umstellung von Win auf Linux nicht drin.

    Ich denke eher das es eine auf lange Zeit gesehene Einsparung ist ...
     
  8. #7 norbalin, 29.05.2003
    norbalin

    norbalin Eroberer

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    MS hat ja alles versucht um das zu verhindern.

    Ich glaube nicht das es die interessiert das sie jetzt ein paar tausend Lizenzen weniger verkaufen.

    Ich glaube vielmehr das sie Angst davor haben dass das Schule macht und andere Städte und Gemeinden, und das nicht nur Deutschlandweit, mal nachschauen wie es so läuft und dann auch einen Schritt näher an der Umstellung sind.

    Und auch die tausende von Usern die plötzlich sich mit einem neuen OS vertraut machen und das dann evtl auch zuhause haben möchten. Dort sehen es wieder Freunde und Bekannte.....

    :)
     
  9. ozoon

    ozoon Chefdiplomat

    Dabei seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT
    ja Deutschland muss sparen das hört man sogar in den österreichischen nachrichten
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Da das geht nicht nur Deutschland so !
    Schau mal nach Frankreich oder allgemein die EU Länder ...
     
  12. #10 Los_Andros, 30.05.2003
    Los_Andros

    Los_Andros Doppel-As

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Nachdem sich München für Linux entschieden hat werden es die nächsten Monate zeigen, wie die Umstellung läuft und welche Erfahrungen mit dem "neuen" Betriebssystem gemacht werden!

    Ich denke man kann damit rechnen, dass jede größere Gemeinde oder Stadt in Zukunft in München anfragen wird, wie es so gelaufen ist, bevor sie sich für oder gegen Linux/Microsoft entscheiden!

    Der große Vorteil ist jetzt aber, dass es endlich ein repräsentatives Projekt gibt, dass als Massstab gelten kann (nicht so wie bisher, wo es nur durch Aussagen von Microsoft einseitig dargestellt wurde)!

    Wenn alles glatt geht denke ich, dass wir in Zukunft noch mehrere Städte mit einem Pinguin sehen werden!

    Ich drücke auf jeden Fall SuSE und IBM die Daumen, das ist jetzt das wichtigste!
     
Thema:

München nimmt SuSE anstelle Microsoft!

Die Seite wird geladen...

München nimmt SuSE anstelle Microsoft! - Ähnliche Themen

  1. System-Administrator/in in München

    System-Administrator/in in München: Hallo ein Kunde sucht einen System-Administrator/in in München Sicher, schnell, kompetent und flexibel. Seit 1999 setzen wir für unsere Kunden...
  2. München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?

    München: LiMux als Sündenbock für IT-Probleme?: Im Münchner Stadtrat soll später in diesem Jahr erneut über den Einsatz von Linux in der Stadtverwaltung diskutiert werden. Die Grünen vermuten,...
  3. München wird Mitglied im TDF-Beirat

    München wird Mitglied im TDF-Beirat: The Document Foundation (TDF) gibt bekannt, dass die Landeshauptstadt München Mitglied im Beirat der »The Document Foundation« geworden ist, wo...
  4. Kosten einer Rückmigration von Limux zu Windows in München

    Kosten einer Rückmigration von Limux zu Windows in München: In der anhaltenden Diskussion über Münchens Linux-Strategie hat Oberbürgermeister Reiter eine Anfrage der Fraktion »Bündnis 90/Die Grünen/Rosa...
  5. München: Beschwerden unabhängig von Linux

    München: Beschwerden unabhängig von Linux: In einem Interview mit der Computerzeitschrift c't nimmt der T-Chef der Münchner Stadtverwaltung, Robert Kotulek, Stellung zu der momentanen...