MS geht zum Angriff über !?

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von redlabour, 25.05.2004.

  1. #1 redlabour, 25.05.2004
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Luzifer, 25.05.2004
    Luzifer

    Luzifer Schachspieler

    Dabei seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpha Quadrant
    Dass es nur ein schwacher Versuch von Microsoft.
    Ich glaube Microsoft möchte eine art windowslinux bauen.
    Ich denken aber, sie werden mit so einem Versuch nicht sehr weit kommen.
     
  4. #3 qmasterrr, 25.05.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    ich glaube die werden nicht weit kommen weil wenn jemand solch ein project aufzieht dann will er eins auf keinen fall abhängig sein und dann noch von einem monopolisten

    zusätzlich kommt noch das die entwickler eines solchen projekts sicher 100% kontrolle über ihre rechner behalten wollen und genau wissen was sie machen

    außerdem ist es einfach günstiger anstat für jeden cpu zig dollar bezahlen zu müssen

    und ich bezweifle das ein super computer einen Windows MediaPlayer und den InternetExplorer braucht wo diese ja un heimlich unwiederruflich mit dem OS verkoppelt sind

    und womit wollen wie werben? GUI? einfachheit? sicherheit *lol* ? unabhängigkeit? oder gar stabilität?
     
  5. indigo

    indigo Haudegen

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    na, mal abwarten, schlimm genug, daß M$ auch hier reinpfuscht, um sich auch in diesem Markt ein Monopol aufbauen zu wollen...ich sehe's schon = Y2015, alles was in irgendeiner Form mit Computern zu tun hat, trägt das M$ World Domination-Zeichen *hahaha*
     
  6. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Unterschätzen würde ich Microsoft nicht!
    Mal abwarten!
    Ich denke zwar auch, dass es ein lächerlicher Versuch wird, aber schau mer mal... :D


    regards hex
     
  7. #6 Edward Nigma, 25.05.2004
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Ich bezweifle sehr stark das ein Windows für Supercomputer in keinster weise einem Windows 2000 oder XP ähnelt.
    Das wissen die Redmonder auch das sie mit einem I.E. und einer bunten GUI nicht weit kommen.
     
  8. #7 redlabour, 25.05.2004
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Also Leute - ich zitiere mal weiter :

    "Die Firma hat begonnen neue Mitarbeiter für das Projekt zu suchen:
    "Um in dieser wichtigen Sparte gegen die fest verwurzelte Linux bzw. Open-Source Konkurrenz durchzusetzen, braucht es Kreativität, Innovation, Schnelle Entscheidungen und gute Beziehungen zu Hardware-, Software- und Wissenschaftspartnern" lautet dann auch eine Stellenanzeige für einen für die Beziehungen zu Wissenschaftlern zuständigen Mitarbeiter."

    Meint ihr wirklich M$ ist dumm, naiv und wirtschaftlich unfähig ? Damit sind schon andere Monopole gekippt worden. Genau mit diesem - wird schon nix werden denken.

    s. IE - M$ kommt spät - aber dann gewaltig. Tschüss Netscape !
    Erinnert Euch mal an den Artikel vor einigen Monaten wo M$ eine GNU/Linux Abteilung zum erforschen von GNU/Linux errichtet hat und mit hochkarätigen Köpfen besetzt hat.

    Meint Ihr nicht auch das man bei der Professionalität und dem Moneybackground alles an Know-How kaufen kann was man braucht um GNU/Linux nicht zu kopieren sondern etwas neues radikales zu erstellen ? Die werden sicherlich nix bauen wo es dann heisst - ist so wie Linux.

    Ich befürchte viel eher : "Ist so wie GNU/Linux aber kann auch noch das, das und das. Und ach ja - interesse an unserer kommenden Desktoplösung auf der gleichen Basis in 2008 ? Da können sie sich durch den Aufbau auch den Virenscanner sparen und nehmen Sie doch einfach auch mal iptables zur Firewallkonfiguration."

    Wie ich in den letzten Jahren feststellen musste ist der reel nicht existierende Zusammenschluss der Distributoren das grösste Manko der Fortentwicklung auf dem Desktop. Und bei diesem Thema nun bin ich mal gespannt wie ´zig Fürsten ohne Oberhaupt sich einem "mächtigen" Diktator eines Imperiums wiedersetzen wollen.
     
  9. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    LOL !

    Da muß ich echt mal Herzlich LACHEN bei so viel Pro-M§ geschwafel ...

    "Meint ihr wirklich M$ ist dumm, naiv und wirtschaftlich unfähig ? Damit sind schon andere Monopole gekippt worden. Genau mit diesem - wird schon nix werden denken."

    Der Vorteil von Linux ist nicht das es "Unkommerziel" ist, sondern FREI im Sinne von Flexibel ...

    Lass doch Microsoft ihr Monopol ... ich/wir (imho) wollen es nicht !
     
  10. #9 redlabour, 25.05.2004
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2004
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Das ist keinesfalls Pro-M$ Geschwafel.

    Aber ich halte es schon für sehr naiv zu denken das M$ diesen Markt nicht zurück erobern "kann" wenn es nicht genügend strukturierte Gegenwehr und Weiterentwicklung auf GNU/Linux Seiten gibt.

    Was an meinem Text war bitte Pro-M$ ?? Also da solltest Du nochmal genauer zwischen den Zeilen lesen.

    Sätze wie "Ich befürchte viel eher : " lässt sicherlich nicht auf eine M$ Verehrung meinerseits schliessen.

    Und @devilz - Du magst ja recht haben was die "Flexibilität" betrifft. Aber ich denke genau das ist auch sowohl Vorteil als auch Manko in einem Vertriebsgespräch mit Entscheidern.

    Was bringt einem der IT´ler der damit arbeitet wenn der Entscheider letztlich blockt weil ihm GNU/Linux zu "unklar" und "verschieden=flexibel" ist.

    Denkt doch bitte nicht immer bis zum Admin. Der entscheidet nun wirklich als letzter womit er arbeiten darf.

    Ich hoffe das bald nochmal ein vernünftiger Ansatz wie United-Linux kommt. Denn das ist es was ich für bitter nötig halte.
     
  11. thorus

    thorus GNU-Freiheitskämpfer

    Dabei seit:
    03.11.2002
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Passau, Niederbayern
    Das ist nicht nur das größte Problem der IT-Branche.
    Auf Meinungen von Experten wird, salopp ausgedrückt, geschissen und dafür das Produkt mit dem vermeintlich besten Namen, größten Marktanteilen, höchsten Preis und mit maximaler Abhängigkeit gewählt. Das soll mit Sicherheit qualitativ hochwertig sein. (Genauso wie die eigenen Produkte.. aber das wissen die denk ich besser :D)
    Deswegen habe ich so eine Abneigung mit allem was mit Wirtschaft zu tun hat.
    Wenn man sich anschaut, was Top-Manager verdienen.. was machen die sinnvolles? Naja, die Frage kann jeder für sich beantworten...
     
  12. #11 daniel.h, 25.05.2004
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2004
    daniel.h

    daniel.h IT-ler

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland / Sindelfingen
    Mir ist es sch**** egal an was M$ werkelt um ihre Macht (und die haben sie ja leider) weiter zu erweitern. M$ Produkte können und werden NIE so sein wie Linux sein, das hat mehrere Gründe.
    1. M$ würde bestimmt niemals etwas OpenSource machen, was ja auch nicht schlimm ist, denn Programmiere brauchen ja auch Geld zum Leben.
    2. Da M$ Produkte nicht OpenSource sind, sind sie auch nicht flexibel und man kann als Programmierer nichts umprogrammieren.
    3. M$ wird niemals ein Betriebssystem als Freeware vermarkten, also kostenlos, Linux ist kostenlos.

    Keiner zwingt uns den M$ Schrott zu verwenden, solange GNU/Linux lebt ist es mir auch egal ob Linux lang nicht so verbreitet ist wie Windows. Denn ich find's gut nicht das zu haben was 95% der 'anderen' haben.
    Linux user sind Querstreber und sollen es auch bleiben ;)
     
  13. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Leute ... lasst doch mal M$ links liegen.

    In den letzten Jahren wird immer mehr Linux und M$ vergleichen.

    Ich denke man sollte M$ weiterhin basteln lassen und sich auf die Linux stärken konzentrieren.


    PS : Nicht nur Linux aufm Desktop nutzen, sondern AKTIV mitarbeiten !
     
  14. #13 daniel.h, 25.05.2004
    daniel.h

    daniel.h IT-ler

    Dabei seit:
    24.01.2004
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland / Sindelfingen
    Jetzt schweifen wir zwar ab, aber.. wie meinst das ?
    Kernelprogrammierung ?
    Allgemeine Softwareprogrammierung (für *nix) ?
    Bugs suchen ?
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen

    Ja ... so in etwa. Einfach aktiv mitarbeiten. Oder halt auch in den Foren :)
     
  17. rhythm

    rhythm evolution now!

    Dabei seit:
    02.05.2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    denkt doch nicht immer gleich so negativ, nur weil etwas von ms kommt. vielleicht haben sie etwas begriffen und schlagen wirklich mal (für ms) unübliche wege ein... ich werde auf jeden fall abwarten was ms da ausbrütet und unvoreingenommen daran gehen bzw. es mir ansehen.

    so ist es... meistens entscheiden die kaufleute, nicht die admins. die it-abteilungen werden in vielen firmen immernoch etwas "stiefmütterlich" behandelt. das böse erwachen gibt es immer erst dann, wenn nichts mehr geht und alle schreien... :rolleyes:
     
Thema:

MS geht zum Angriff über !?

Die Seite wird geladen...

MS geht zum Angriff über !? - Ähnliche Themen

  1. Kabel I-net geht auf Arbeit aber nicht Zuhause

    Kabel I-net geht auf Arbeit aber nicht Zuhause: Hallo liebe Liebenden & Haters dieser Welt, ich komme bei mir zuhause nicht ins Internet via Ethernet-Kabel. Es handelt sich um einen Laptop, der...
  2. Lets Encrypt geht in den Regelbetrieb über

    Lets Encrypt geht in den Regelbetrieb über: Die Linux Foundation teilt mit, dass das unter ihrem Schirm stehende Projekt Let's Encrypt die Beta-Phase abschließt und den Regelbetrieb...
  3. Java Plug-in geht in Rente

    Java Plug-in geht in Rente: Oracle hat angekündigt, mit der Auslieferung von Java 9, das frühestens im Frühjahr 2017 erscheinen soll, das Java-Browser-Plug-in als veraltet zu...
  4. Let's Encrypt geht in die offene Betaphase über

    Let's Encrypt geht in die offene Betaphase über: Let's Encrypt stellt kostenlos, schnell und unkompliziert SSL-Zertifikate aus. Das Projekt hatte am 12. September einen geschlossenen Betatest...
  5. Thomas-Krenn-Award geht in neue Runde

    Thomas-Krenn-Award geht in neue Runde: Bereits zum sechsten Mal unterstützt der Serverhersteller anlässlich der Thomas-Krenn Open Source Förderung Projekte mit Hardware-Gutscheinen im...