MPlayer

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von AS77, 28.04.2007.

  1. AS77

    AS77 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich stell mich fileicht ein wenig doof an.... aber kann jemand mal einen blick drauf werfen.
    (Mplayer nach /usr/src)
    ...su
    ...cd /usr/src
    ...tar xfvj MPlayer-1.0rc1.tar.bz2
    ...MPlayer-1.0.tar.bz2 ./configure
    bash: Permision denied
    weitere befehle mit make, make install ergeben die selbe ausgabe
    Warum oder ist die bash ausgabe normal? Ich habs unter runlevle 6 versucht und im X-Terminal -alles unter Administrator rechten.....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Installier dir den Player lieber mit Yast, als das du ihn selber kompilierst, die Gründe dafür findest du hier im Borad in anderen Themen zur genüge ;)
     
  4. #3 rikola, 28.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2007
    rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Diese Zeile sieht so aus, als wolltest Du die Datei MPlayer-1.0.tar.bz2 ausfuehren. Das deutet auch die Fehlermeldung 'Permission denied' an.
    Der tar-Befehl, den Du davor ausgefuehrt hast, muesste ein Verzeichnis erzeugt haben. Wechsle in diese Verzeichnis und fuehre dort './configure' aus.
    [edit]
    Meinen Vorschreiber kann ich mich nicht anschliessen. Das configure Skript von Mplayer fuehrt einige Tests aus, welche Kapazitaeten Deine CPU hat, um so das executable soweit wie moeglich zu optimieren.
    [/edit]
     
  5. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Agesehen davon, dass es leichtsinnig ist, am Paketmanager vorbei zu installieren:
    Wenn du den tarball entpackt hast, wird ein neues Verzeichnis erstellt (z.B. mplayer)
    Da musst du reinwechseln, und dann:
    Code:
    ./configure
    make && make install
     
  6. #5 Athur Dent, 28.04.2007
    Athur Dent

    Athur Dent Handtuchhalter

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Das glaube ich nicht, mach Dich mal schlau was Runlevel 6 ist, und dann sprech das nächstemal lieber von 5.
     
  7. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    MPlayer installiert sich unter /usr/local, und wenn man ein prefix setzt, sogar unter /usr/local/mplayer o.ae., so dass das Programm dem Paketmanager nicht in die Quere kommen sollte.
     
  8. #7 Hello World, 28.04.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Die Builds der Distributionen haben meist CPU-Erkennung zur Laufzeit eingebaut, daher macht das kaum einen Unterschied. Manche Distris stellen auch Builds für verschiedene Prozessoren bereit.
     
  9. AS77

    AS77 Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    also Leute ich habs geschaft. danke!!! Äh runlevle 6 ist doch das X Window system
    (auch wens von F1 bis F7 geht) naja war wohl doch rv. 5
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    *hust*
    Das war jetzt aber nix!
    Bei init 6 wird das System neu gestartet.
    Das hat mit X überhaupt nix zu tun.
     
  12. Fuel

    Fuel Tripel-As

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Soltau
    Seh ich mal auch so.X(
     
Thema:

MPlayer

Die Seite wird geladen...

MPlayer - Ähnliche Themen

  1. MPlayer 1.3 veröffentlicht

    MPlayer 1.3 veröffentlicht: Die Entwickler des freien Medien-Players MPlayer haben nicht einmal einen Monat nach MPlayer 1.2.1 eine neue Hauptversion der Anwendung...
  2. MPlayer 1.2 freigegeben

    MPlayer 1.2 freigegeben: Über drei Jahre nach der Freigabe der stabilen Hauptversion 1.1 haben die Entwickler des freien Multimedia-Players MPlayer die Anwendung in einer...
  3. SMPlayer 15.9 unterstützt mpv

    SMPlayer 15.9 unterstützt mpv: SMPlayer, eines der bekanntesten Frontends für den Mplayer, ist in einer neuen Version veröffentlicht worden. Zu den zahlreichen Neuerungen der...
  4. Mplayer-Fork »mpv«: Version 0.5 veröffentlicht

    Mplayer-Fork »mpv«: Version 0.5 veröffentlicht: Knapp ein Jahr nach der initialen Gründung des alternativen Players »mpv« kann das Projekt auf diverse Veröffentlichungen und zahlreiche...
  5. MPlayer: Neuer Fork, neuer Schwung?

    MPlayer: Neuer Fork, neuer Schwung?: Eine Gruppe von Entwicklern hat mit mpv einen neuen Fork von mplayer2 gestartet, der das Beste aus MPlayer und mplayer2 mit weiteren...