Mount von HDD keinesfalls mehr möglich

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von NiceDay, 27.03.2005.

  1. #1 NiceDay, 27.03.2005
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Szenario:
    - System: Linux Debian Testing
    - Kernel: 2.6.8-2-686 (Paket, nicht selbst erstellt)
    - LVM(2) o.ä. wird/soll nicht genutzt werden
    - Dateisystem: ext3

    Unzwar lässt sich ein ungemountetes LW sprich hdb1 (oder auch hdd1) nirgendwo einhängen; Meldung:
    Einhängepunkt, oder ob es nun hdd1 oder hdb1 ist, spielt keine Rolle.
    Diese LW werden auch normal nur manuell eingehängt, was jedoch seit geraumer Zeit nimmer funzen will (glaub seit dem Umstieg vom 24 auf 26er Kernel).

    Folgende Kommandos brachten auch keinen Hinweis, dass die LW evtl wo eingehängt sein könnten:
    - mount
    - lsof
    - cat /proc/mounts
    - cat /etc/mtab
    - umount -fl /mnt/hdb1 bzw. /dev/hdb1 (was man nich so alles aus Verzweiflung versucht^^)

    Vielleicht weiß ja wer, wo man noch bißchen frickeln könnte.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MrFenix, 27.03.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    kanns sein, dass die dinger mit mount -n gemountet wurden?
    Dann unterdrückt der den Eintrag in mtab... zumindest würde das erklären, warum cat /etc/mtab nicht aufschlussreich ist...
     
  4. #3 NiceDay, 27.03.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Nicht das ich wüsste, denn selbst nach nem Neustart, wo ja dann alles ausgehängt sein sollte, kommt die gleiche Fehlermeldung.
     
  5. #4 MrFenix, 27.03.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    irgendwelches Gedöns mit devfs oder udev vielleicht?
     
  6. #5 NiceDay, 27.03.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Nützt auch nix (udev mal installiert)... Btw hab ich hier auffem NB keines von beiden (komischerweise) drauf und es funzt alles wunderbar.
     
  7. #6 MrFenix, 27.03.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Ich hätte vielleicht ne idee, wie man rausfinden könnte, ob irgendein Script beim Startup die Dinger mountet oder irgendwas versucht damit zu machen. Zieh sie mal ab, starte und schau, ob irgendwas rummeckert.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 NiceDay, 27.03.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Kann ich nicht "abziehen", da das Gerät nicht bei mir Zuhause steht.
     
  10. #8 NiceDay, 01.04.2005
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Also um doch noch mal drauf zurückzukommen... beim lilo ausführen ist mir folgendes aufgefallen:
    ...Die vorletzte Zeile, was das denn? Der scheint ja irgendwie nen dm (device-mapper) für RAID's/ LVM (?) zu nutzen, obwohl ich das gar nicht möchte.
    Denn somit sind auch die verschollenen LW hdb und hdd z.B. über /dev/evms/.nodes/hdb1 einhängbar.

    Btw. hab ich schon Stunden damit allein verbracht mal nen neuen Kernel zu maken, egal ob 24 oder 26 - richtig funzen mag das nich, weil er i.d.R. den HDD-Treiber (ist eigentlich ja gar nix spezielles nur so VIA Chipsatz) beim Starten nicht laden kann und dann kackt der ganze Bockmist wieder schon beim Starten ab.

    Das einzige was funzt, is dieser 26er Kernel da, wo aber LVM o.ä. (hab da nicht so den Durchblick, da ich sowas noch nie brauchte) sich immer auf die beiden Platten setzt, die 1. Platte ist komischerweise nicht betroffen.

    EDIT: Problem fürs erste offenbar gelöst (alle lvm und evms-Dienste die installiert waren einfach removed), da sich hdb1 und hdd1 wieder ganz normal einhängen lassen - das einzige was wohl an schrecklichen Erinnerungen bleibt, ist der ganze Aufwand und die Device-Einträge unter /dev/evms...
     
Thema:

Mount von HDD keinesfalls mehr möglich

Die Seite wird geladen...

Mount von HDD keinesfalls mehr möglich - Ähnliche Themen

  1. Kleinigkeiten für Euch, mich nicht :-) pkg_add ; DVD rw mounten

    Kleinigkeiten für Euch, mich nicht :-) pkg_add ; DVD rw mounten: Hallo, ich habe 2 Problemchen. Ich kann nichts mehr installieren. Ich brauche aber unbedingt ein Brenn-Programm. Ein schönen Partitionierer usw....
  2. Automounter konfigurieren

    Automounter konfigurieren: Moin, ich versuche relativ erfolglos den Automounter zu konfigurieren. OS ist Solaris 10 und Ziel ist es das beim z.B. cd /test der entsprechende...
  3. partition/mount point wo liegt das directory?

    partition/mount point wo liegt das directory?: Hallo zusammen! Wahrscheinlich eine 'ne blöde Frage: wie bekomme ich heraus, auf welcher Partition bzw. mount point ein Verzeichnis liegt....
  4. FTP-server frage - mount-nullfs

    FTP-server frage - mount-nullfs: Hallo ich habe einen kleinen FreeBSD-server mit pureftpd laufen. 4 lokale user + chroot_homes=yes in der conf. Klappt auch alles, jetzt würde...
  5. [CENTOS6] Gemountete Platte als Netzlaufwerk bereitstellen

    [CENTOS6] Gemountete Platte als Netzlaufwerk bereitstellen: Hey zusammen, ich bin neu in Linux und habe mir zum Lernen einen Server aufgesetzt. (32 Bit Centos 6). Nun möchte ich die gemountete...