Möglich ... Killuser.sh

Dieses Thema im Forum "Shell-Skripte" wurde erstellt von El Kassem, 30.01.2008.

  1. #1 El Kassem, 30.01.2008
    El Kassem

    El Kassem scan my network and die

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich versuche gerade ein Shellskript zuschreiben.
    Nun folgende Aufgabenstellung :
    Wenn ich als User das Shellskript ausführe sollte folgender Aufbau kommen :

    1) Armin
    2) Nina


    ## u.s.w.
    so , wenn ich jetzt in mien "eingabefeld" 1 oder 2 oder whatever eintrage, soll diese User gekickt werden .
    Das kicken stell ich mir so vor, das der user sofort wieder vor seiner Anmeldemaske landet.

    Ich hoffe das ist verständlich...
    Menü hätte ich mit select gemacht..
    Öhmmm ..
    ja..

    Mein Problem ist jetz folgendes :
    Wie kann ich mir alle aktiven (also die User die online sind..) raussuchen.
    und, welchen prozess muss ich killen damit er wieder vor siener anmeldemakse erscheint , oder kann ich alle seine Prozesse einfach killen ?!

    Und wie würde der grundsätzliche Aufbau aussehen .
    Und könnte man das Skript so machen das es auch für normale User ausführbar ist ?! :-)

    Testumgebungen sind : Fedora , Ubuntu .. (sollte aber da doch kein probs geben oder s?? ~ )

    Danke im Vorraus..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JBR

    JBR Fichtenschonung

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nolop
    Zu jedem user gehört eine getty instanz kill die
    Code:
     2748 tty1     Ss+    0:00 /sbin/getty 38400 tty1
     2751 tty2     Ss+    0:00 /sbin/getty 38400 tty2
     2752 tty3     Ss+    0:00 /sbin/getty 38400 tty3
     2753 tty4     Ss+    0:00 /sbin/getty 38400 tty4
     2754 tty5     Ss+    0:00 /sbin/getty 38400 tty5
     2755 tty6     Ss+    0:00 /sbin/getty 38400 tty6
    
    oder benutzen die X
     
  4. #3 El Kassem, 30.01.2008
    El Kassem

    El Kassem scan my network and die

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    aha...und krieg ich den namen auch ?
    Denn der name wäre ja interessant also mit welchen namen er angemeldetet ist ?
    Und wie kann ich dann den ausgeben ? Und dann wenn man den Namen auswählt im Hintergrund den Prozess killt ?
     
  5. P17

    P17 Schandensbegrenzer

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Code:
    w | awk '{print $1}' | grep '[a-z][:lower:]'

    Code:
    killall -u $USER
    Ich weiss aber nicht, was du mit "Anmeldemaske" meinst. Den Login vom Loginmanager, oder vom Terminal? Der Loginmanager wird ja vom Xserver verwaltet, und der läuft unter root.
    Code:
    root@debian~ # ps | grep xdm
    root      3457  0.0  0.0   5444   972 ?        Ss   13:57   0:00 /usr/bin/xdm
    root      3459  2.0 11.5 130580 120036 tty7    RLs+ 13:57   9:31  \_ /usr/bin/X :0 vt7 -dpi 85 -nolisten
    Code:
    man chmod
     
  6. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    "pkill -u <benutzername>" ist IMHO more unix-like. Auf Solaris beispielsweise ist killall == halt.
     
  7. #6 El Kassem, 30.01.2008
    El Kassem

    El Kassem scan my network and die

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Oke, danke,
    Werde morgen beginnen das Skript zu schreiben .
    Werde euch auf den laufenden halten ..

    Und.. Ich meinte das so mit user ausführen ..
    Es werden ja unter umständen befehle verwendet im skript der nur der root ausführen darf, da wollte ich dann eben nur sagen das es schön wäre wenn das auch ein user ausführen könnte...

    Zugriffsrechte etc. ist eh klar ;)
     
  8. #7 Wolfgang, 30.01.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Code:
    who -u  
    liefert dir alles was du brauchst.

    Allerdings solltest du ganz schnell vergessen, andere user von nicht root abschießen zu gestatten.
    IMHO wirst du das ohnehin nicht so ohne Weiteres hinbekommen.

    Es gibt dafür zwar Lösungen, aber die lasse ich hier weg.
     
  9. #8 El Kassem, 31.01.2008
    El Kassem

    El Kassem scan my network and die

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Na , die Möglichkeiten würde ich aber doch gerne hören.
    Es geht ja nur darum das ich auf mein Linux System ein noirmaeln Account auch haber ( aus sicherheitsgründen.. ) ..und trozdem will ich andere User abschiessen wollen..

    Danke
     
  10. #9 niLs, 31.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2008
    niLs

    niLs òle òle

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich glaube, dass was du suchst, nennt sich "whowatch".

    Code:
    apt-get install whowatch
    unter deban.


    Warum? Sudo machts doch möglich... und das ist nun wirklich nicht schwierig!


    Viel Spaß!
     
  11. P17

    P17 Schandensbegrenzer

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Was soll das eigentlich werden?
    Krieg?
    Wenn du mit so einer Script-Kiddie-Mentalität an die Sache herangehst, wird das eh nix. Lern doch erstmal den Umgang mit der Bash, sowie die Linuxgrundlagen.
    Dazu gehören unter anderem:

    - Bootsystem/initprozess
    - Dateisystemhierarchie
    - Benutzerverwaltung

    Zum Thema Bash hier mal ein gutes Wiki:

    http://bash-hackers.org/wiki/doku.php
     
  12. #11 Wolfgang, 31.01.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    ...wenn du sudoerrs entsprechend einrichtest.
    Als root (dem das vorbehalten sein sollte) ist das kein Problem.
    Man kann auch eine Gruppe admin anlegen und dort das privileg vergeben.
    Aber doch bitte nicht jedem user.
    Sowas ergibt IMHO aber nur auf einem Multiusersystem Server einen Sinn.

    Den Admin möchte ich sehen, der dort seinen Usern gestattet selbst root abzuschießen.
    Man kann es drehen wie man will, es wird nichts sinnvolles dabei rauskommen.
     
  13. #12 El Kassem, 31.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2008
    El Kassem

    El Kassem scan my network and die

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo..
    So , nach n bisschen Coding ist zwar was rausgekommen, aber es funktioniert nicht .. :headup:

    Probiert das Skript einfach mal selber aus , dann werdet ihr relativ schnell die "Fehlerquelle" sehen.

    Nun, nein @ Wolfang@ das ist swo gemeint : ICh als User ( der eigtl. auch root ist aber aus security reasons nicht auf den root switcht) will andere User (eigtl. unter mir geordnet ) kicken ( wenns nötig ist!!)

    Ja..
    Nun eine andere Frage, ich will dann später vllt dazu bauen das ich den User banne.
    Nun unter Bannen versteh ich wenn er sich einloggen will steht dann sowieso wie :
    Sie wurden vom Systemadministrator bis 1.2.2008 auf diesen Server ausgeschlossen.

    oder so~
    Würde das gehen und wenn ja bitte wieder die "Grundansätze" ..
    So hier mal mein bis jetziges Skript :

    Code:
    #!/bin/bash
    #######################################
    #              Killuser.sh            #
    #              Version 0.1            #
    #       Coding by El Kaswsem      #
    #######################################
    
    ### Aktuelle Liste von den Usern die Online sind ###
    select killuser in $(users)
    ### Genau in diesem Bereich liestet er mir alle User auf die Online sind ###
    do 
    	echo "Sie haben $killuser ausgewählt."
    	echo "Wollen Sie $killuser wirklich killen"
    echo "Ja [J] Nein [N] Anderen User auswählen [A]"
    read wirklich
    done
    ### Abfrage ob das der ausführbare User wirklich will ###
    if [ $wirklich = "J" ] 
    	then
    	echo "So ..ich töte dich" 
            #$(killall) $killuser
    elif [ $wirklich = "N" ]
    	then break
    elif [ $wirklich = "A" ] 
    	then 
    	echo "Die Funktion ist noch in Arbeit.."
    else 
    	echo "Du darfst nur die 3 oben angeben buchstaben auswählen.."
    fi
    
     
  14. #13 El Kassem, 01.02.2008
    El Kassem

    El Kassem scan my network and die

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    *will nur nochmal auf den wichtigen Theard hinweisen*
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Wolfgang, 01.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Funktioniert nicht ist keine Fehlermeldung.
    Und nein, es ist nicht unsere Aufgabe deinen Code zu testen, oder gar zu debuggen.

    Pushen ist hier auch nicht gern gesehen.

    Wolfgang
    edit:
    Einen kleinen Hinweis gebe ich dir aber doch:
    ;)
     
  17. #15 El Kassem, 01.02.2008
    El Kassem

    El Kassem scan my network and die

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich mich richtig erriniere , ist dsa die MAN page von select ;)
    (Die kenn ich mittlerweile auch) konnte aber nichts essentiel wichtiges finden.. ?
     
Thema:

Möglich ... Killuser.sh

Die Seite wird geladen...

Möglich ... Killuser.sh - Ähnliche Themen

  1. Nach Update debian 8 ist der Zugriff auf samba4 nicht möglich

    Nach Update debian 8 ist der Zugriff auf samba4 nicht möglich: Gerade habe ich debian mit dem Befehl "apt-get ugrade" aktualisiert. Es gab zahlreiche neue Daten unteranderen samba files. Nach neuem Start kann...
  2. Adapt ermöglicht Pakete anderer Distributionen bei Ubuntu

    Adapt ermöglicht Pakete anderer Distributionen bei Ubuntu: Im Januar stellte Ubuntu-Entwickler Dustin Kirkland auf einer Konferenz mit Adapt eine interessante Entwicklung vor, die nun in Ubuntu als PPA...
  3. Meizu weist auf mögliches neues Ubuntu Phone hin

    Meizu weist auf mögliches neues Ubuntu Phone hin: Meizu und Canonical haben im chinesischen Microbloggingdienst Weibo Hinweise auf eine gemeinsame Vorstellung beim nächste Woche stattfindenden...
  4. Webserver (über eigene WAN-IP-Adresse) nicht erreichbar - extern möglich

    Webserver (über eigene WAN-IP-Adresse) nicht erreichbar - extern möglich: Hallo zusammen, ich bastel hier gerade an einem Webserver, der über das Internet erreichbar ist. Am DSL-Router hängt jetzt der Webserver an als...
  5. Hyper-Projekt ermöglicht Nutzung von Docker-Images unter Hypervisoren

    Hyper-Projekt ermöglicht Nutzung von Docker-Images unter Hypervisoren: Das Hyper-Projekt der gleichnamigen chinesischen Firma vereint die Vorteile von leichtgewichtigen Docker-Containern mit denen von virtuellen...