[mntent]: warning: no final newline at the end of /etc/fstab

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von ccc, 31.01.2005.

  1. ccc

    ccc Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    habe SUSE 9.1 mit KDE 3.2 und freeBSD 5.3 auf der gleichen festplatte installiert:
    Code:
       Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
    /dev/hdb1   *           1        3187    25599546   a5  FreeBSD
    /dev/hdb2            3188        3430     1951897+  82  Linux swap
    /dev/hdb3            3431        6555    25101562+   f  W95 Ext'd (LBA)
    /dev/hdb5            3431        3558     1028128+  83  Linux
    /dev/hdb6            3559        4196     5124703+  83  Linux
    /dev/hdb7            4197        6555    18948636   83  Linux
    
    unter SUSE habe einen desktop shortcut über:
    neu erstellen / gerät / festplatte
    erstellt und als mount point /dev/hdb1 eingegeben.

    wenn ich jetzt dieses shortcut anklicke, bekomme jedesmal folgende Fehlermeldung:
    Code:
    [mntent]: warning: no final newline at the end of /etc/fstab
    
    in /etc/fstab habe ich eingetragen:
    Code:
    linux:~ # cat /etc/fstab
    /dev/hdb7            /                    ext3       acl,user_xattr        1 1
    /dev/hdb5            /boot                ext2       acl,user_xattr        1 2
    /dev/hdb6            /home                ext3       acl,user_xattr        1 2
    /dev/hdb2            swap                 swap       pri=42                0 0
    devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
    proc                 /proc                proc       defaults              0 0
    usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
    sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
    /dev/cdrecorder      /media/cdrecorder    subfs      fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8,noauto 0 0
    /dev/fd0             /media/floppy        subfs      fs=floppyfss,procuid,nodev,nosuid,sync,noauto 0 0
    /dev/hdb1            /bsd                 ufs        ufstype=ufs2,ro,users,noauto 0 0
    /dev/hda1            /windows             ntfs       ro,noauto             0 0
    
    weiss jemand woran es liegt und wie ich es behebn kann ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 avaurus, 31.01.2005
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    das ist aber keine Fehlermeldung und wie ist denn die Funktion ? Klappt denn das, was du vor hattest?
    Bei dieser Warnung würd ich einfach das machen, was die Warnung einem halt mitteilt: eine neue Zeile am Ende der /etc/fstab einfügen :>...Die Warnung verschwindet dann bestimmt.
     
  4. ccc

    ccc Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    es hat sich glaube erledigt.
    es war einfach zuviele leerschläge in /etc/fstab
    diese Fehlermeldung scheint verschwunden zu sein.

    ich verstehe nur nicht, wenn ich ein gemountetes von shortcut bsd oder windows system lösen will, dann bekomme folgende Fehlermeldung:
    Code:
    Einbindung des Laufwerks konnte nicht gelöst werden.
    Die Fehlermeldung war:
    umount: /bsd: device is busy
    umount: /bsd: device is busy
    
    es ist doch nichts offen, Konqueror, Konsole und alles andere ist zu !

    ich kann nur unmounten wenn ich KDE auslogge und manuel eingebe.
     
  5. #4 avaurus, 01.02.2005
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    tja :)...da wird also irgendeine Anwendung noch auf deine Partitionen (oder Laufwerke) zugreifen. Ein Grund mehr solche Sachen von Hand zu machen.
     
  6. #5 qmasterrr, 01.02.2005
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    Du kannst mit lsof prüfen welche Programme darauf zugreifen, und diese dann gezielt beenden.
     
Thema:

[mntent]: warning: no final newline at the end of /etc/fstab

Die Seite wird geladen...

[mntent]: warning: no final newline at the end of /etc/fstab - Ähnliche Themen

  1. rkhunter warning: sash

    rkhunter warning: sash: Moin, mein rkhunter bringt immer folgende Warnung: [22:35:44] Checking for root equivalent (UID 0) accounts [ Warning ] [22:35:44] Warning:...
  2. Kontrollfluss warning, wie entfernen?

    Kontrollfluss warning, wie entfernen?: Hi @ all! Ich hab heute damit begonnen in C zu programmieren, nicht nur aus freien Stücken, sondern eben für die Uni... ;) Naja jedenfalls...
  3. Function Pointer + Strange Compiler Warning

    Function Pointer + Strange Compiler Warning: Moechte die Adresse einer Fkt an eine andere Fkt weiterreichen, und zwar ueber eine Fkt hinaus. Funktioniert soweit, aber ich wundere mich ueber...
  4. Warning: mkdir() [function.mkdir]: SAFE MODE Restriction in effect. ?

    Warning: mkdir() [function.mkdir]: SAFE MODE Restriction in effect. ?: Hey, ich bau mit @->- verschiedene Foren und 1 wiki auf. Weswegen php in Safe Mode läuft. Jetzt hab ich Mediawiki eingerichtet usw. Ich - bzw...
  5. Und täglich ärgert mich mein Linux: SuSEfirewall2: Warning: no interface active

    Und täglich ärgert mich mein Linux: SuSEfirewall2: Warning: no interface active: Hallo zusammen, habe gerade mein OpenSuse 10.2 aktualisiert und dann das beim starten. ---------- Starting Firewall Initialization (phase 2 of...