Mit Netgear WG121 ins Netz

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von seatibiza, 15.10.2005.

  1. #1 seatibiza, 15.10.2005
    seatibiza

    seatibiza Newbie

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Ich schreib mal ein kleines Tutorial zur Installation eines Netgear USB WLAN Adapters WG121, da ich selbst lang gebraucht habe um das Ding zum laufen zu bekommen. Ich habe SUSE 10.0. Das Tutorial sollte auch auf andere Adapter übertragbar sein.

    Als erstes braucht ihr den ndiswrapper. Mit dem könnt ihr den Windows Treiber des WLAN Adapters ins Linux einbinden.

    Den bekommt ihr hier: http://sourceforge.net/projects/ndiswrapper
    Den installiert ihr erst mal. Geht dazu in die Konsole und gebt zuerst su - ein. Dann werdet ihr nach dem root Passwort gefragt. Das gebt ihr ein, aber bei der Eingabe erscheint nix!
    Danach geht ihr in das Verzeichnis, in das ihr den ndiswrapper entpackt habt.
    Dort gebt ihr ein: make [Enter]
    und dann: make install [Enter]

    Dann sollte der ndiswrapper installiert sein.

    Als nächstes braucht ihr den Treiber.
    Den bekommt ihr hier:
    http://www.netgear.de/de/Support/download.html?func=Detail&id=10014

    In der Zip Datei ist ein Unterordner der heist ndis5. Den müsst ihr entpacken, denn daraus brauchen wir den Treiber. Die in dem Oberordner funktionieren nicht.

    Jetzt gebt ihr in der Konsole (immer noch mit root Rechten) ein:
    ndiswrapper -i netwg121.inf
    Natürlich in dem Ordner, in dem ihr den Treiber habt.
    Danach gebt ihr ndiswrapper -l ein.
    Da sollte das erscheinen:
    Installed ndis drivers: netwg121
    driver present, hardware present

    Jetzt gebt ihr modprobe ndiswrapper ein und ladet damit das Modul. Jetzt sollte auf dem Netgear Adapter die Lampe leuchten.

    Jetzt geht es an die Netzwerkinstallation. Bei mir hat es über Yast" nicht funktioniert, deswegen schreib ich die Konsolenvariante.
    Folgende Befehle müsst ihr nacheinander in der Konsole mit euren Konfigurationen eingeben, dann sollte alles funktionieren.

    iwconfig wlan0 essid [der Name eures WLAN Netzwerkes]
    iwconfig wlan0 mode managed
    iwconfig wlan0 key [der WEP Key eures Netzes]
    ifconfig wlan0 [Die IP die dieser Rechner bekommt] netmask 255.255.255.0
    route add default gw [die interne IP des Routers meist 192.168.0.1]
    ifconfig wlan0 up [die IP eures Rechners]

    Jetzt öffnet ihr den Arbeitsplatz auf dem Desktop und klickt euch ins Verzeichnis /etc und öffnet die Datei resolv.conf und gebt ihr eure IP des Routers nochmals ein. Dann speichern.
    Danach sollte der Zugriff zum Netzwerk vorhanden sein. Am besten pingt euren Router oder www.google.com mal an. Dann sollte eine Antwort kommen. Wenn das so ist, könnt ihr munter lossurfen.

    Am Ende solltet ihr noch ndiswrapper -m in der Konsole eingeben, damit der Treiber beim Boot schon geladen wird.

    Ich hoffe ich konnte vielen helfen.

    LG

    seatibiza
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Toco

    Toco Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.10.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich als Linux Neuling (heute das erste mal Linux benutzt) hab mir mal dein Tutorial zu Herzwn genommen um mienen wg121 zu installieren. Allerdings hat dies nicht so gut geklappt wie bei dir...

    hier einmal der Konsolen Text:

    Code:
    domi@linux:~> su
    Password:
    linux:/home/domi # cd /home/domi/programme
    linux:/home/domi/programme # make
    make -C driver
    make[1]: Entering directory `/home/domi/programme/driver'
    Can't find kernel sources in /lib/modules/2.6.13-15-default/build;
      give the path to kernel sources with KSRC=<path> argument to make
    make[1]: *** [prereq_check] Fehler 1
    make[1]: Leaving directory `/home/domi/programme/driver'
    make: *** [all] Fehler 2
    linux:/home/domi/programme # make install
    make -C driver install
    make[1]: Entering directory `/home/domi/programme/driver'
    Can't find kernel sources in /lib/modules/2.6.13-15-default/build;
      give the path to kernel sources with KSRC=<path> argument to make
    make[1]: *** [prereq_check] Fehler 1
    make[1]: Leaving directory `/home/domi/programme/driver'
    make: *** [install] Fehler 2
    linux:/home/domi/programme #
    linux:/home/domi/programme # cd /home/domi/wg121
    linux:/home/domi/wg121 # ndiswrapper -i netwg121.inf
    Installing netwg121
    cp: Aufruf von stat für „netwg121.inf“ nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    linux:/home/domi/wg121 #    
    linux:/home/domi/wg121 # ndiswrapper -l
    Installed ndis drivers:
    netwg121        invalid driver!
    linux:/home/domi/wg121 #  
    linux:/home/domi/wg121 # modprobe ndiswrapper
    FATAL: Error inserting ndiswrapper (/lib/modules/2.6.13-15-default/extra/ndiswrapper.ko): Operation not permitted
    linux:/home/domi/wg121 #
    
    Ich hoffe du kannst damit was anfangen und mir ggf. Helfen ihn richtig zu installieren. Hab nämlich nirgends anderes eine funktionierende Anleitung gefunden...

    Achja ich benutze SuSe 10.0...


    Gruß

    Toco
     
  4. #3 lomo2003, 24.10.2005
    lomo2003

    lomo2003 Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kernel Sourcen?

    Hi,
    hast DU die Kernelsourcen installiert?

    :hilfe2:
    YaST-Kontrollzentrum:
    - Software/Software installieren oder löschen
    - Filter auf Selektion stellen
    - C/C ++ Conpiler und Werkzeuge ankklicken
    - bei Kernelentwicklung das Packet kernel-source anklicken
    - auf Übernehmen klicken
    fertig

    Und nun das ganzen wie "seatibiza" beschrieben hat.

    Have a lot of Fun.
     
  5. #4 Goodspeed, 24.10.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Kleiner Tip: Nicht immer alles blind Stück für Stück abarbeiten, sondern auch mal die Ausgaben anschauen.
    Wenn da steht "FEHLER" ist das _nicht_ gut ...

    Und jetzt zurück zu dem, was lomo2003 geschrieben hat ;)
     
  6. #5 madhatter_02, 09.11.2005
    madhatter_02

    madhatter_02 Jungspund

    Dabei seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    ich habe auch suse 10.0 und habe irgendwie probleme mit den kernel sourcen.
    ich habe sie installiert und habe jetzt unter /usr/src/ einmal linux-2.6.13-15 und dann noch mal linux-2.6.13-15-obj und eine verknüpfung auf linux-2.6.13-15
    (auch noch linux-obj und packages was aber nix zur sache tut)

    dann habe ich in /lib/modules/ den ordner 2.6.13-15-default und darin unter anderem zwei verknüpfungen. 1x mit dem namen buildt die auf /usr/src/linux-2.6.13-15 verweist und 1x mit dem namen source die ebenfalls auf das gleiche verzeichnis verweist.

    wenn ich nun make im ndiswrapper verzeichnis ausführe sagt er mir, dass er unter /lib/modules/2.6.13-15-default keine sourcen finden kann.

    ich weiß nicht so recht was ich da machen soll, da ich ein absoluter linux-nooob bin. bestimmt ist die lösung ganz licht (ein ordner irgendwohin verschieben oder so) aber ich kenn mich da einfach nicht aus.
    für jede hilfe bedanke ich mich schon im voraus.
     
  7. #6 seatibiza, 09.11.2005
    seatibiza

    seatibiza Newbie

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    bist du überhaupt als root in der konsole? gib ma su ein und das root pw..dann probiers nochmal
     
  8. #7 madhatter_02, 09.11.2005
    madhatter_02

    madhatter_02 Jungspund

    Dabei seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    heureka! es lag aan der schreibweise des links, den habe ich per hand neu gesetzt und habe ihn buildt genannt. das ist natürlich falsch.

    der fehler ist dann durch.
    jetzt sagt er mir aber, dass er die .config nicht findet nachdem er nach /usr/src/linux-2.6.13-15 gegangen ist.

    und dann noch dass er /scripts/basic/fixdep nicht finden kann :(

    urgh... ich gebe mir gleich die kugel.
    ich will doch nur ndiswrapper 1.5 installieren

    ps: ja ich habe mich als root angemeldet
     
  9. #8 white57, 10.11.2005
    white57

    white57 Jungspund

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hi @all,

    ich hab ein problem mit der installation des wg121 unter suse 10.0. die obige anleitung funktioniert bis zu dem punkt modprobe. alle ausgaben sind ok, ndiswrapper gibt an, der triber sei installiert, aber dennoch passiert nach der eingabe von "modprobe ndiswrapper" nichts. Keine Fehlermeldung, keine wartezeit, er zeigt gleich wieder die nächste eingabezeile an.

    Weiß jemand, wie ich das problem beheben, bzw. der lösung näherkommen könnte?

    ps: ich bin ganz neu in linux

    Gruß,
    Niklas
     
  10. #9 seatibiza, 10.11.2005
    seatibiza

    seatibiza Newbie

    Dabei seit:
    03.10.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien

    Hmm, keine Meldung...dann mach die Schritte einfach weiter, sollte alles ok sein.
     
  11. #10 white57, 10.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2005
    white57

    white57 Jungspund

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    ups, ich hab das wichtigste glatt vergessen: das Lämpchen blinkt nicht, der nächste schritt geht auch nicht und in yast ziegt er als device nur an "NetGear Unclassified device"

    Ich denke, dass er den Treiber ganz normal lädt, aber er kann das irgendwie nicht mit meinem Adapter bzw. dem USB anschluss verknüpfen. Hab davon aber leider 0 Ahnung
     
  12. #11 white57, 12.11.2005
    white57

    white57 Jungspund

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    gut, ich hab das problem gelöst: nach modprobe leuchtet das lämpchen. aber:

    1. wlan0 gibts nicht
    2. in yast kennt er nur einen NetGear Unclassified Device
    3. trotz ndiswrapper -m wird beim start das modul nicht geladen bzw. das lämpchen brennt nicht.

    wer kann mir helfen?

    Gruß,
    Niklas
     
  13. #12 malle159, 15.11.2005
    malle159

    malle159 Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.11.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe gerade versucht mein WG121 nach der Anleitung von seatibiza zu installieren. Die letzte vernunftige Meldung war:

    Installed ndis drivers: netwg121
    driver present, hardware present

    Der beschreibung nach soll jetzt das laden des Moduls mit den Befehl: modprobe ndiswrapper erfolgen, habe gemacht. Als antwort bekomme ich

    Operatio permitted

    und davor noch so etwas bedrohliches wie:

    FATAL: Eror to load (.../.../ndiswrapper.ko)

    Könnte mir jemand einen Tipp geben wie ich weiterkomme?

    Danke
     
  14. #13 sunlite, 21.11.2005
    sunlite

    sunlite Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Probleme mit Suse Linux 10 und Netgear wg111 USB

    Hallo,

    ich bin auch relativ neu, was Linux betrifft und habe ein Acer-Notebook mit dem Netgear wg111 USB - Stick. Damit möchte ich jetzt ins Internet.
    Wie bin ich bis jetzt vorangekommen:

    1.) Ich habe den NDISWRAPPER installiert (ist bei Suse 10 zum Glück schon mit dabei)

    2.) habe den passenden NDIS5-Treiber für meine WG111 besorgt und das ganze Zeug folgendermaßen installiert:

    - su
    - ndiswrapper -i netwg111.inf
    - ndiswrapper -l

    es erscheint:
    Installed ndis drivers: netwg121
    driver present, hardware present

    - modprobe ndiswrapper

    die blaue LED an meinem Netgear wg111 Wireless-Lan-USB-Stick beginnt zu leuchten. Bis dahin alles Fehlerlos und geht ...

    - ndiswrapper -m // um es zu speichern

    es erscheint:
    Adding "alias wlan0 ndiswrapper" to /etc/modprobe.d/ndiswrapper

    >> Ab diesem Zeitpunkt wird es dann problematisch. Ich komme nicht weiter.
    Gebe ich nun z.B. "iwconfig wlan0 essid sunlite" ein, erscheint folgende Fehlermeldung:

    Error for wireless request "Set ESSID" (8B1A)
    SET failed on device wlan0 ; no such device

    Er findet einfach das Gerät (eben den USB-Netzwerk-Stick) nicht, obwohl es aktiviert wurde (blaue LED leuchtet). Unter Yast wird gar nichts angezeigt.
    Hat vielleicht jemand die gleiche Erfahrung gemacht und evtl. eine Lösung gefunden für Suse Linux 10 und den Netgear wg111 USB - Stick?

    Danke ;)
    nice greez
    Mike
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 sonnenkind23, 13.12.2005
    sonnenkind23

    sonnenkind23 Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Netgear wg111

    Hallo,

    habe im btr genannten Stick auch gerade versucht zum Laufen zu bringen, Treiber ist installiert, allerdings sagt mir der kernel, dass die Treiber ungültig seien??!!!

    :think:


    LG
    Soki
     
  17. Strike

    Strike Grünschnabel

    Dabei seit:
    20.12.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin totaler linux Einsteiger und arbeite mich so langsam in die Materie ein:D Nur leider komme ich gerade ziemlich schnell in weitere "tiefen" des systems..und brauche eure Hilfe :hilfe2:

    Ein paar infos vorweg :D
    Code:
    SUSE Linux 10.0 (bisher komplett ungepatched, weil kein inet)
    kernel 2.6.13 (glaub ich :think: )
    ndiswrapper 1.7
    netgear wg121 und windows Treiber v2 von der netgear.com Seite
    
    Also ich würde gerne mein Netgear wg121 usb wlan adapter einrichten. Ich habe mich etwas schlau gemacht und bin auf unzählige Anleitungen (wie die im ersten Post) gestoßen.Ich habe mich also so verhalten, wie es der "Durchschnitt" dieser Anleitungen sagt, und habe ndiswrapper, treiber und schließlig das wlan device (heist das so?) einrichten können.

    So, nun komme ich in das web-config meines routers rein (super!!)Nur findet Linux (bzw Firefox) keine einzige Seite im großen weiten web..?(

    Doch das problem müsste noch relativ unproblematisch sein (:)) )
    Viel ärgerlicher ist, dass das system einfach so einfriert! ("kernel panic" hat das mal jemand genannt) und zwar nur wenn das ndiswrapper modul geladen ist..ich denke die logs wären da ganz hilfreich, oder? nur weis ich jetzt nich so genau welche..(ob jetzt die, die man über dmesg bekommt oder die in YaST?)

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen..Ach ja und wenn euch irgentwas fehlt (also logs infos oder soetwas) sagt bescheid, bitte sagt mir auch wie ich an die infos rankomme :))


    P.S.: Dieses Forum is echt genial, ich bin bei der suche auf eine lösung darauf gestoßen, mein Glückwunsch an die Community und das Team :))
     
Thema:

Mit Netgear WG121 ins Netz

Die Seite wird geladen...

Mit Netgear WG121 ins Netz - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Netgear WG121

    Probleme mit Netgear WG121: ich weiß man hat hier schon einen thread aufgemacht trotzdem möchte ich hinzufügen dass ich unter Linux (im speziellen Mandriva) keine...
  2. Mit WLAN NETGEAR USB WG121 ins Internet unter Mandriva

    Mit WLAN NETGEAR USB WG121 ins Internet unter Mandriva: Hi! Ich wollte folgendes wissen. Ich möchte jetzt endgültig von Windoof umsteigen. Vista gefällt mir nicht und WinXP ist einfach nur scheiße....
  3. Wirless LAN mit netgear wg121 und suse 9.1

    Wirless LAN mit netgear wg121 und suse 9.1: hallo zusammen ich bin ein linux neuling und habe noch keinerlei erfahrung mit linux ich habe suse 9.1 installiert soweit ist alles okay nun...
  4. Hardware-Firewall Sonicwall, Watchguard, ZyXel, Juniper, Netgear. Erfahrungen?

    Hardware-Firewall Sonicwall, Watchguard, ZyXel, Juniper, Netgear. Erfahrungen?: Hallo! Ich suche eine Hardware-Firewall für Home-Zwecke, will mir allerdings zwei Dinge nicht von Anfang an verwehren: die womöglich später...
  5. Mit Wlan-Stick Netgear wg111v3 Internetverbindung herstellen

    Mit Wlan-Stick Netgear wg111v3 Internetverbindung herstellen: Hallo Leute, ich habe das Problem, dass ich mit meinem Wlan-Stick Netgear WG111v3 keine Internetverbindung herstellen kann. Er erkennt ihn, aber...