Microsoft und die Enterprise

Dieses Thema im Forum "Fun" wurde erstellt von Andre, 28.02.2003.

  1. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    Microsoft und die Enterprise!!!



    Microsoft und die Enterprise

    Ein Ausschnitt aus dem Drehbuch von Raumschiff Enterprise - Next Generation, der nie gedreht werden durfte.

    Picard:
    Mr. LaForge, haben Sie schon Erfolg bei ihrer Analyse der möglichen Schwächen der Borg gehabt? Mr. Data, konnten sie in die Kommandostruktur der Borg eindringen?

    LaForge:
    Ja, wir haben die Antwort in unseren Archiven über die Computertechnolgie des späten zwanzigsten Jahrhunderts gefunden. (Er drückt eine Taste und ein Logo erscheint auf dem Bildschirm)

    Riker (irritiert guckend):
    Wer oder was in aller Welt ist "Micro$oft"?

    Data (dreht sich um, um zu antworten):
    Erlauben sie es mir zu erklären: Wir haben ein Programm namens "Windows" gefunden, dass wenn wir es durch die Kommandostruktur der Borg schicken in der Lage ist mit exponentiell wachsender Geschwindigkeit System-Ressourcen zu belegen.

    Picard:
    Aber die Borg haben eine erstaunliche Anpassungsfähigkeit. Würden sie nicht die Geschwindigkeit ihres Verarbeitungsystems erhöhen um sich anzupassen?

    Data:
    Das ist wahr, aber das Programm "Windows" ist in der Lage dies zu bemerken und erstellt dann automatisch eine neue angepasste Version von sich selbst, die sich "Upgrade" nennt. Dadurch ist "Windows" in in der Lage, System-Ressourcen schneller zu belegen als die Borg System-Ressourcen hinzufügen können. Wenn meine Berechnungen korrekt sind, sind am Ende alle System-Ressourcen der Borg von "Windows" belegt, so dass keine Ressourcen mehr für ihren operativen Bedarf vorhanden sind.

    Picard:
    Exzellente Arbeit! Dieses "Windows" scheint besser zu sein als die "Unlösbare geometrische Form".


    (15 Minuten später)


    Data:
    Captain, "Windows" ist erfolgreich in der Kommandostruktur der Borg installiert worden. Wie erwartet wurden 85% der System-Ressourcen innerhalb kürzester Zeit von Windows belegt. Wir warten aber noch auf eine positive Bestätigung des erwarteten "Upgrades".

    LaForge:
    Die Scanner zeigen einen Anstieg der System-Ressourcen der Borg an, aber wir haben immer noch keine Anzeichen eines "Upgrades", das die zusätzlichen System-Ressourcen belegt.

    Picard:
    Mr. Data, gehen Sie nochmal durch die historischen Daten und stellen Sie fest, ob wir etwas übersehen haben könnten.

    Data:
    Captain, ich habe herausgefunden, warum wir noch kein "Upgrade" feststellen konnten. Wie es scheint haben die Borg diesen Teil des Plans umgangen, weil sie ihre Registrierungskarten nicht eingeschickt haben.

    Riker:
    Captain, wir haben keine andere Wahl. Bitte um die Erlaubnis, Notfallmaßnahmen einleiten zu dürfen...

    LaForge:
    Warten Sie, Captain. Der Prozentsatz der freien System-Ressourcen der Borg ist gerade schlagartig auf 0 gesunken!

    Picard:
    Mr. Data, was zeigen die Scanner an?

    Data (die Anzeige studierend):
    Scheinbar sind die Borg auf ein internes Modul von "Windows" namens "Solitaire" gestoßen, welches die restlichen freien System Ressourcen belegt hat.

    Picard:
    Warten wir ab wie lange "Solitaire" die Funktionalität der Borg einschränken kann.


    (2 Stunden vergehen)


    Riker:
    Mr. LaForge bitte geben sie uns eine Übersicht über den Status der Borg.

    LaForge:
    Wie erwartet versuchen die Borg den Verlust an System Ressourcen auszugleichen. Aber ich habe eine Sonde nahe den Borg positioniert, die bei einem Anstieg der System Ressourcen ein neues "Windows"-Modul aus dem so genannten "Micro$oft Funpack" in die Kommandostruktur der Borg einspielt.

    Picard:
    Wieviel Zeit bekommen wir dadurch?

    Data:
    Basierend auf der gegenwärtigen Anpassungsrate ist in 6 Stunden, 23 Minuten und 33 Sekunden die Funktionalität der Borg wieder hergestellt.

    LaForge:
    Captain, die Scanner zeigen an dass ein anderes Raumschiff in diesen Sektor eingeflogen ist!

    Picard:
    Identifizieren sie es, Mr. Data.

    Data:
    Bei dem Schiff handelt es sich um ein uns unbekanntes Raumschiff, seine Kennzeichnung weist jedoch große Ähnlichkeiten mit dem Mircosoft Logo...

    (Über den Kommunikationskanal)
    HIER SPRICHT ADMIRAL BILL GATES VOM MICROSOFT FLAGGSCHIFF "MONOPOLY". WIR HABEN POSITIVE BESTÄTIGUNGEN ÜBER UNREGISTRIERTE SOFTWARE IN DIESEM SEKTOR. ÜBERGEBEN SIE UNS ALLE KOPIEN UND WIR KÖNNEN ZUSÄTZLICHEN ÄRGER VERMEIDEN. SIE HABEN 10 SEKUNDEN ZEIT UNSERE FORDERUNGEN ZU ERFÜLLEN!

    Data:
    Das fremde Schiff hat seine vorderen Luken geöffnet und stößt tausende humanoider Objekte aus.

    Picard:
    Vergrößern und auf den Schirm.

    Riker:
    Mein Gott, Captain. Diese Menschen bewegen sich auf das Borg-Schiff zu, ohne Raumanzüge! Wie können sie das überstehen?

    Data:
    Ich glaube nicht das es sich bei diesen Lebewesen um Menschen handelt. Wenn sie genauer hinschauen werden sie feststellen, dass diese Lebewesen im Stil des zwanzigsten Jahrhunderts Lederaktenkoffer und Armani-Anzüge tragen.

    Riker und Picard (mit panischer Stimme):
    ANWÄLTE

    LaForge:
    Das ist unmöglich! Die letzten Anwälte wurden nach dem Großen Erwachen 2017 in die Sonne geschossen.

    Data:
    Das ist richtig, aber anscheinend haben einige von ihnen überlebt!

    Riker:
    Sie haben das Borg-Schiff umringt und bedecken es mit allen möglichen Papieren.

    Data:
    Ich habe in unseren Archiven über dieses Verhalten gelesen. Es hat sich für die Opfer in 90% aller Fälle als fatal erwiesen.

    Riker:
    Sie nehmen die Borg auseinander!

    Picard:
    Schalten sie den Schirm ab, Mr. Data, Ich kann dieser Grausamkeit nicht beiwohnen, selbst die Borg verdienen etwas Besseres.



    :D :D :] :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 moonlook, 01.03.2003
    moonlook

    moonlook !alleswissenwollen!

    Dabei seit:
    28.08.2002
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /dev/null
    Na das ist doch mal ne richtig nette Geschichte für Trekkies:bounce: :bounce: :bounce: :bounce:
     
  4. merc

    merc Foren As

    Dabei seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    nicht schlecht die geschichte ;)
     
  5. null

    null Foren As

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    rofl wie geil gg
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Microsoft und die Enterprise

Die Seite wird geladen...

Microsoft und die Enterprise - Ähnliche Themen

  1. Akonadi unterstützt Microsoft EWS

    Akonadi unterstützt Microsoft EWS: Krzysztof Nowicki hat eine initiale Unterstützung von Microsoft Exchange Web Services (EWS) für den KDE-Datenverwaltungsdienst »Akonadi«...
  2. Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365

    Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365: Open365 ist eine Open-Source-Alternative zu Microsofts Office 365 und Google Drive, die es erlaubt, Dokumente online zu erstellen und Dateien über...
  3. Microsoft gibt Visual Studio Productivity Power Tools frei

    Microsoft gibt Visual Studio Productivity Power Tools frei: Microsoft gibt erneut Werkzeuge für Entwickler auf GitHub frei. Diesmal handelt es sich um die Productivity Power Tools für Visual Studio....
  4. Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor

    Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor: Auf dem OCP-Summit in San Jose stellt Microsofts Mark Russinowich die neue Netzwerk-Softwaresammlung SONiC vor, die auf der Basis von Debian...
  5. Microsoft SQL Server künftig auch unter Linux

    Microsoft SQL Server künftig auch unter Linux: Nachdem Microsoft im letzten Monat die Unterstützung von RHEL in seiner Azure-Plattform ankündigte, hat der Hersteller nun die künftige...