Microsoft setzt auf Linux

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von damager, 06.11.2005.

  1. #1 damager, 06.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2005
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    Microsoft setzt auf Linux-Basierte Lösung

    [​IMG]
    Quelle & Zitat: Pro-Linux

    In diesem Jahr hat Microsoft nach Informationen des Online-Magazins ein Abkommen mit dem kalifornischen Netzwerkausrüster Aruba Networks abgeschlossen. Es sieht eine komplette Migration der derzeitigen, dezentral organisierten und auf Cisco Produkten beruhenden kablelosen WLAN-Struktur Microsofts auf ein zentral administrierbares System von Aruba Networks vor. Aruba Networks wird laut eigener Pressemitteilung das weltweit zweitgrößte WLAN-Netz innerhalb der nächsten 2 Jahre umbauen, dass simultan bis zu 25.000 Nutzer aus über 60 Ländern bedienen soll. Microsofts neues WLAN-Netz soll in 277 Gebäuden installierten werden und wird 7000 neue Access-Points beinhalten.
    ...
    Eigentlich wäre das Projekt wohl auch den Kollegen der LinuxWorld kaum eine Notiz wert, wenn die eigenen Recherchen nicht eine kleine Überraschung parat gehalten hätten. Nach Aussage von Aruba Networks Vizepräsidenten Mark Robards für die Region Asien-Pazifik basieren die Produkte des Hersteller, die Mobilitätskontroller, Switches, Firewall und Hardware-Verschlüsselung umfassen, alle auf Linux. Eigens zur Durchführung der geplanten Umstrukturierung hat Aruba Networks weitere Linux-Entwickler eingestellt, die an der Mobilitäts-Software arbeiten sollen. Auf der Website von Aruba Networks wird ein erfahrener UNIX/Linux-Entwickler, unter anderem mit großer Erfahrung in Sachen Linuxkernel, gesucht, führt LinuxWorld dazu süffisant aus.


    Pers. Anmerkung: "Get the facts" :devil:

    Link:
    - Pro-Linux Meldung
    - Org. Meldung der LinuxWorld
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 damager, 06.11.2005
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    Microsoft setzt auf eine Linux-Basierte Lösung und nur das zählt als Fakt. Ob die das nun mit Aruba machen oder nicht spielt da eine untergeordnete Rolle :oldman
    So sehe ich das ...
     
  4. #3 damager, 06.11.2005
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    nur für dich - ein angepasstes topic :rtfm:
     
Thema:

Microsoft setzt auf Linux

Die Seite wird geladen...

Microsoft setzt auf Linux - Ähnliche Themen

  1. Microsoft setzt bei Entwickler-Tools auf Git

    Microsoft setzt bei Entwickler-Tools auf Git: Wie Microsoft jetzt bekannt gab, werden zukünftig sowohl Team Foundation Server als auch Visual Studio zur Versionierung auf Git setzen....
  2. Microsoft setzt bei Skype auf Linux

    Microsoft setzt bei Skype auf Linux: Skype, ein Tochterunternehmen des US-amerikanischen Konzerns Microsoft, setzt Linux als Supernode-Server ein. Das Unternehmen will so den rasanten...
  3. Akonadi unterstützt Microsoft EWS

    Akonadi unterstützt Microsoft EWS: Krzysztof Nowicki hat eine initiale Unterstützung von Microsoft Exchange Web Services (EWS) für den KDE-Datenverwaltungsdienst »Akonadi«...
  4. Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365

    Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365: Open365 ist eine Open-Source-Alternative zu Microsofts Office 365 und Google Drive, die es erlaubt, Dokumente online zu erstellen und Dateien über...
  5. Microsoft gibt Visual Studio Productivity Power Tools frei

    Microsoft gibt Visual Studio Productivity Power Tools frei: Microsoft gibt erneut Werkzeuge für Entwickler auf GitHub frei. Diesmal handelt es sich um die Productivity Power Tools für Visual Studio....