Microsoft bietet Schulungsmaterial gegen Linux

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von miret, 19.09.2003.

  1. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Microsoft fast schon grotesker Feldzug gegen Linux geht weiter!
    Der Konzern bietet seinen Partnerunternehmen Schulungsmaterial an, durch das beispielsweise Verkäufer ihre Argumentation gegenüber ihren Kunden verbessern und sie über die "Vorteile von Windows gegenüber Linux" aufklären können.
    Weiteres gibt es hier:

    http://www.heise.de/newsticker/data/anw-19.09.03-002/
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
  4. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Je stärker sich M$ gegen Linux engagiert, desto größer scheinen die Sorgen im Hause M$ gegenüber Linux bzw. OSS zu werden!
    Und besonders geil finde ich es, dass das Linuxlager solche Mätzchen gar nicht nötig hat um (langsam aber stetig) zu wachsen! :tongue:
     
  5. #4 h2owasser, 20.09.2003
    h2owasser

    h2owasser Sxe Power User

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Microsoft schon lügen muß, dann glaub ich weder, das das gegenüber ihren Kunden fair ist, noch das jemand mit ihren Unwahrheiten (von ggf. subjektiven Halbwahrheiten mal abgesehen) ein Verkaufsgespräch erfolgreich führen kann.
     

    Anhänge:

  6. indigo

    indigo Haudegen

    Dabei seit:
    21.03.2003
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    *lol* das ist ein schlechter Witz, wie M$ ja auch :D
     
  7. #6 djtechno, 21.09.2003
    djtechno

    djtechno Mitglied

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    beutelsbach
    da sieht man's , mit der industrieisses wie mit politikern,kindern udn erwachsenen:

    wenn sie merken,das sie gef*ckt sind,dann versuchen sie noch den gegnern soviel schaden wie möglich und dreck schleudern, wenn man ent fair gewinnen kann,dann halt unfair, aber wer weiss, vielleicht ist das der anfang vom ende fuer m$, in 30 jahren ist m$ cilleicht geschichte...
    solang wirds noch dauern,soviel kohle wie die ham, wehnn die abnippeln,dann dauerts halt sehr sehr lange der tod...
     
  8. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Jo jo .. aber ich denk daß M$ net so schnell untergeht. Man schau sich nur mal die SCO Sache an.
     
  9. #8 NoKarma, 21.09.2003
    NoKarma

    NoKarma Dunkelgraf

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    typisch mickeysoft.
    Was soll man dazu noch sagen?
     
  10. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott

    Ach, um untergehen geht´s ja auch gar nicht! Ist nur schön zu sehen, das M§ endlich zu begreifen beginnt, das sich die Computerwelt nicht allein um Redmond dreht! :devil:
     
  11. #10 djtechno, 24.09.2003
    djtechno

    djtechno Mitglied

    Dabei seit:
    18.08.2003
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    beutelsbach
    stimtm auch wieder, m$ muss net unetrgehen, reicht ,wenn ihre quasimonopolstellung mal wech ist

    einen kompletten unetrgang will auch keiner, weil firmen die eine gewisse stäörke haben, standardisierungen und fortschritt vorantreibven, sind schon nutzlich,solange sie net zuu stark werden, und nacher bestimmen könnnen, was der rest der Welt zu tun und zu lassxen hat
     
  12. Blume

    Blume Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke Microsoft

    An dieser Stelle: Hallo erstmal an alle Tuxianer und Mitglieder dieses Boards. Bin neu hier ;)..

    Naja also Microsoft hat ja nicht nur schlechte Sachen veranstaltet... ich danke Microsoft für drei Dinge:

    Zum einen ist Exel garnit schlecht und für Datenbankneulinge ist das Megatool Access Top und wunderschön zu bedienen. Naja als dritter Punkt fällt mir da noch Age of Empires ein... war halt nen gutes Spiel... emmmm ja dat wars dann auch wohl...

    Es lebe die OpenSource Gemeinde... ;)

    Greez..

    Daniel
     
  13. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Das wird ja auch von den meisten hier betont. Nur ist es ja aber auch so, das wir hier in der Regel nicht nur Linuxanwender sind, sondern auch irgendwie Fans von Linux und da schlägt man sich meistens ohne Wenn und Aber auf eine Seite! ;) Und der Blick für andere Sachen engt sich desöfteren ein!
    Aber.....OSS ist trotzdem besser!!! :D :]
     
  14. #13 homoeolin, 10.10.2003
    homoeolin

    homoeolin QT-Freak

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany, Speyer
    Microsoft

    Mickeysoft fing mal so gut an:
    DOS hatte noch keine blauen Bildschirme und Windoze 95 war
    eingentlich spitze.

    DANN KAM ABER NICHT NUR USB SONDERN AUCH DIE GANZEN
    FEHLER !!!
    Die haben da was im 'Windowskernel' einfach falsch programmiert,
    wahrscheinlich germerkt aber net verbessert und immer neue Sch*iße
    drauf programmiert, sodass das Gerüst ne rießige Lücke hatte.
    Naja, Win XP sollte besser sein, aber hat Lücken wie ein Schweizer Käse. X(

    Ich glaube, Windows wurde in den Moment schlechter, als es nicht mehr
    ums programmieren sondern ums geldverdienen ging ! X(
    Die Programmierer standen und stehen noch unter Zeitdruck, damit Bill
    nicht so viel Zahlen muss und umso mehr Einnahmen wegen den vielen
    (unstabilen) Releases macht. X(

    Die Spiele stammen sowieso nicht direkt von Microsoft, sondern wurden
    von anderen kleinen Unternehmen programmiert (z.B. MSTrainSimulator
    von Kuju Entertaiment) und nur von Microsoft vermarktet.
    Und diese kleinen Unternehmen ham sich halt Mühe gegeben.
    Arbeit soll ja auch Spaß machen... :]

    Das zum Thema Fehler in Windows !

    Zum Thema ANTI-LINUX:

    Find ich unverschämt. Ist die reinste Propaganta.
    Zeigt aber dass Bill Gates und Microsoft wissen, das
    Linux (vieleicht) die Zukunft ist und das Linux Windoof
    verdrängen wird... :respekt:

    Wir werden sehn ! :] :] :]
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 h2owasser, 10.10.2003
    h2owasser

    h2owasser Sxe Power User

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Also dem kann ich so jetzt irgentwie net zustimmen. War zwar selbst noch net allzu alt als DOS seine Hochphase hatte, doch weiß ich, das damals verschiedene MS-DOS Alternativen schon damals mehr Funktionen hatten. Novell Dos hatte z.b. das einfärben des dir befehls. Oder das ganze mit dem EMS-Speicher...

    Und alles MS-grafische wie win3.11 oder win95 war schon immer instabil. OS/2 war damals definitiv technisch überlegen.
     
  17. #15 homoeolin, 10.10.2003
    homoeolin

    homoeolin QT-Freak

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany, Speyer
    So hatt hald jeder selber mal sich ein Bild gemacht.
    Ich kam mit Win 3.11 gut aus, mit Dos auch, vorallem
    war ich früher von QBasic begeistert, das war mein
    erster Kontakt mir dem Programmieren.
    Aber OS/2 war früher leider noch zu unbekannt (außer auf Servern
    und Großrechner) und ich war an Windows gebunden, da ich keinen
    mit OS/2 kannte und nur Windows hatte.
    Downloaden ging ja damals noch net! ;)

    Aber dann kam Win 95 mit Anno 1602 ! Das war mein erster Kontakt
    mit dem (angeblich) neuen dynamischen Windows.
    Danach habe ich Alternativen gesucht => Linux.
    Habe aber mir alle neusten Win-Versionen (meist durch meinen Vater)
    ausprobiert da ich Hoffnung auf Besserung hatte; vergeblich.

    Naja, ist ja ein Gerücht am Laufen, dass Microsoft ein Linux rausbringen will. Wenn das dann stabil wär und alle Unternehmen dann nur noch
    Linux-Software rausbringen, dann wär die Welt ja fast perfekt.
    Nachteil: Windows will dann Geld für Linux und Torwalds wird da net
    mitmachen. Die müssten dann ein Unix benutzen.
    Wir (die OpenSource-Gemeinde) könnten ja dann ein WindowsPort einfügen und dann Windows und OpenSource-Programme nutzen ! :D
    Das wär ne Traumwelt, die es leider (wahrscheinlich) niemals geben wird. :(


    Hoffen für eine Bessere Welt ! :]
     
Thema:

Microsoft bietet Schulungsmaterial gegen Linux

Die Seite wird geladen...

Microsoft bietet Schulungsmaterial gegen Linux - Ähnliche Themen

  1. Microsoft bietet virtuelle Linux-Maschinen in Azure-Cloud an

    Microsoft bietet virtuelle Linux-Maschinen in Azure-Cloud an: Microsoft bietet als Reaktion auf zahlreiche Kundenwünsche ab sofort virtuelle Linux-Maschinen mit Suse, Ubuntu und CentOS in seiner Azure-Cloud...
  2. Akonadi unterstützt Microsoft EWS

    Akonadi unterstützt Microsoft EWS: Krzysztof Nowicki hat eine initiale Unterstützung von Microsoft Exchange Web Services (EWS) für den KDE-Datenverwaltungsdienst »Akonadi«...
  3. Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365

    Open365 als Alternative zu Microsofts Office 365: Open365 ist eine Open-Source-Alternative zu Microsofts Office 365 und Google Drive, die es erlaubt, Dokumente online zu erstellen und Dateien über...
  4. Microsoft gibt Visual Studio Productivity Power Tools frei

    Microsoft gibt Visual Studio Productivity Power Tools frei: Microsoft gibt erneut Werkzeuge für Entwickler auf GitHub frei. Diesmal handelt es sich um die Productivity Power Tools für Visual Studio....
  5. Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor

    Microsoft stellt Netzwerk-Software für Router und Switches auf Debian-Basis vor: Auf dem OCP-Summit in San Jose stellt Microsofts Mark Russinowich die neue Netzwerk-Softwaresammlung SONiC vor, die auf der Basis von Debian...