Merkwürdiges Problem mit der Festplatte (Hardware im Eimer?)

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von qmasterrr, 03.12.2004.

  1. #1 qmasterrr, 03.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    Ich bin mir nicht sicher wodrunter ich das posten soll, daher poste ich nun hier.

    Wenn ich recht viel rechen kraft beanspruche: zb durch lame, mplayer, md5sum, ctrorrent


    Nachdem ich den entsprechenden prozess gestartet habe "friert" der rechner ein, jedoch nur halb, ich kann in fluxbox immernoch die Workspaces wechseln, ich kann in irssi schreiben, jedoch zeigt er den text nicht an, die festplatte hat dann eine sehr hohe aktivität, (evt sollte ich sagen das sie auch ab und zu merkwürdige geräusche von sich gibt)
    habe eben in dmesg nachgesehen:

    end_request: I/O error, dev hda, sector 23469246
    hda: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete Error }
    hda: dma_intr: error=0x40 { UncorrectableError }, LBAsect=23469274, sector=23469254
    ide: failed opcode was: unknown
    end_request: I/O error, dev hda, sector 23469254
    hda: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete Error }
    hda: dma_intr: error=0x40 { UncorrectableError }, LBAsect=23469274, sector=23469262
    ide: failed opcode was: unknown
    end_request: I/O error, dev hda, sector 23469262
    hda: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete Error }
    hda: dma_intr: error=0x40 { UncorrectableError }, LBAsect=23469274, sector=23469270
    ide: failed opcode was: unknown
    end_request: I/O error, dev hda, sector 23469270
    hda: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete Error }
    hda: dma_intr: error=0x40 { UncorrectableError }, LBAsect=23469274, sector=23469270
    ide: failed opcode was: unknown
    end_request: I/O error, dev hda, sector 23469270
    hda: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete Error }
    hda: dma_intr: error=0x40 { UncorrectableError }, LBAsect=23469274, sector=23469270
    ide: failed opcode was: unknown
    end_request: I/O error, dev hda, sector 23469270

    hda ist meine festplatte :/
    nun bin ich recht ratlos was zu tun ist, die festplatte auszutauschen ist nicht so meine wunsch vorstellung ( es ist ein laptop)

    EDIT:
    grade von md5sum erhalten:
    md5sum: slax-4.2.0.iso: Input/output error
    diesmal ging gar nichts mehr, keine mausbewegung, keine tastertureingaben, nur die festplatte war zu hören.

    Kernel: 2.6.9
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    check sie doch mal mit fsck durch.....
     
  4. #3 lazarusz, 03.12.2004
    lazarusz

    lazarusz Kaffe Süchtler

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    das geräusch der HDD ist ds eher wie ein klicken oder wie ein scharren ??

    den kurze klicks deuten nur auf ne neuausrichtung des lesekopfs hin, scharrende geräusche eher auf head crasch !
     
  5. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Das kann natürlich nichts gutes heißen.........
     
  6. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Sounds bad qmasterrr, mich hat das gleiche Schicksal vor wenigen Wochen ereilt. Mach so schnell wie möglich ein backup, aber nicht mit dd, sondern mit tar.
    Dann kannst Du probieren, ob Du mit nem Low-Level Format noch was retten kannst, das ist aber primär abhängig davon ob die Blöcke/Sektoren aufgrund fehlerhafter Hardware (Speicherfehler) / Software zerstört wurden oder ob wirklich ein Plattendefekt vorliegt.

    Vorrübergehende abhilfe hab ich dadurch erzielt, indem ich den dma-zugriff auf die platte abgeschaltet habe.

    Letztlich wirst aber besser dran sein, wenn Dir ne neue Platte zulegst. Darf ich mal erfahren was fuer eine Platte das ist ?
     
  7. #6 Tux-Forever, 03.12.2004
    Tux-Forever

    Tux-Forever Gamer

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    hm ich hatte auch mal sowas vor wenigen wochen da war aber nicht die platte kaputt sondern das kabel also nicht das stromkabel von platte an netzteil sondern das andere von dem mir der name entfallen is (;
     
  8. #7 lazarusz, 03.12.2004
    lazarusz

    lazarusz Kaffe Süchtler

    Dabei seit:
    20.08.2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    IDE kabel
     
  9. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Und wenn eine SCSI oder SATA Platte war? :devil:
     
  10. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Einigen wir uns auf das zur Datenübertragung und Steuerung zwischen Festplatte und Controler geschaltete Kabel :D
     
  11. #10 qmasterrr, 03.12.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    also ich habe mich grade mit einem schraubenzieher am laptop vergangen,
    ist es normal dass, wenn man die festplatte bewegt es sich so anhört als wäre da was loses? (evt die lese/schreib arme?)

    fsck hat ein paar fehler gefunden, war aber nicht wirklich in der lage diese zu beheben
    (beim 2ten durchgang waren sie immernoch da)

    ide kabel kann nicht los sein. es ist einfach nur ein weiblicher stecker am laptop und nen männlicher an der festplatte, da die festplatte mit 2schrauben fixiert ist, ist da 0 spiel, die sitzt bomben fest.

    nun übertrage ich grade meinen homeordner auf einen anderen rechner und hoffe, das mir keine meiner paar wichtigen daten weg sind.

    was kann man dann noch machen außer eine neue platte zu kaufen?

    Ich kann zur platte nur sagen.
    20GB, miniformat(laptop format?)
    Toshiba Satellite Pro 4600
     
  12. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    In meiner Verwandschaft gab es neulich auch jemanden, dessen Festplatte komische Laute von sich gab.
    Ich habe sie mit Tools des Herstellers geprüft (Oberflächencheck) und mehrere Lowlevel Formatierungen durchgeführt.
    Ohne Erfolgt. Es würde sogar das Gegenteil vom Ziel erreicht, die Geräusche wurden immer heftiger.
    Bis das Bios dann eine Fehlermeldung brachte, dass die Festplatte demnächst den Geist aufgibt und man alle Daten sichern soll.

    Ein ehermaliger Klassenkamerad hatte sogar das "Glück",
    dass sich die HDD ohne irgendwelche Ankündigungen im laufenden Betrieb einfach ein für alle mal abgeschaltet hat.
    Dann doch liebe langsam und ankündigend! ;)
     
  13. #12 dhchris, 03.12.2004
    dhchris

    dhchris Racing Tux

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    geräusche kenn ich von meiner Laptop Platte...
    Anfangs dacht ich mir nichts dabei, aber als immer weniger lief
    mußte sie raus. Jetzt is ne schmucke Toshi drinne :)

    Wie Cybermarc schon sagte... probiers mal mit LowLevel Format...
    Gruß
    Chris
     
  14. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Also mit Notebook Festplatten kenne ich mich nicht aus.
    Aber bei 3,5" Festplatten sollte das nicht der Fall sein! ;)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 dhchris, 03.12.2004
    dhchris

    dhchris Racing Tux

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Frag mal bei Toshiba nach, die haben mir damals auch Kompetent geholfen.
    Vielleicht wissen die was weiter... Check-Tools oder so...

    Chris
     
  17. #15 qmasterrr, 03.12.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    Ich habe keine garantie mehr, das ist ein alter laptop, und ich bin auch nicht der erstbesitzer

    Ich sichere grade alle meine daten und danach lege ich mal dban ein.
     
Thema:

Merkwürdiges Problem mit der Festplatte (Hardware im Eimer?)

Die Seite wird geladen...

Merkwürdiges Problem mit der Festplatte (Hardware im Eimer?) - Ähnliche Themen

  1. merkwürdiges Problem mit mysql...localhost.localdomain oder...???

    merkwürdiges Problem mit mysql...localhost.localdomain oder...???: Guten Morgen, ich versuche seit 2 Tagen dahinter zu kommen, leider ohne Erfolg. ich verwende debian sarge. habe seit langem einen mysql...
  2. Merkwürdiges Festplatten / Bootproblem

    Merkwürdiges Festplatten / Bootproblem: Hallo zusammen, ich habe auf meinem Heimnetzwerk-Server (gentoo ohne X) folgendes merkwürdiges Problem: Ausgangssituation: Primary...
  3. merkwürdiges ppp problem

    merkwürdiges ppp problem: Moin! Ich nutze einen OpenBSD Rechner als Router und seit heute Nachmittag habe ich ein ganz eigenaritges Problem: wenn ich nach einiger...
  4. heimnetzwerk - merkwürdiges problem

    heimnetzwerk - merkwürdiges problem: hallo! habe schon einmal ein (heim-) netzwerk gehabt und es hat alles einwandfrei funktioniert! nun wollte ich es mir wieder einrichten, da...
  5. merkwürdiges Problem mit Sprache

    merkwürdiges Problem mit Sprache: Ich habe ein merkwürdiges Problem. Ich habe heute gemerkt, dass Programme wie IceWM, gimp, xine, etc. nicht mehr deutsch sind, obwohl die...