Mein neues System: Debian oder FreeBSD

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von extasic, 13.04.2008.

  1. #1 extasic, 13.04.2008
    extasic

    extasic Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich habe mich jetzt schon seit einiger Zeit mit UNIX Systemen beschäftigt, und mich entschlossen, Windows für die Apps, die nicht mit Wine emuliert werden können Windows virtuell laufen zu lassen. Auf meinem Notebook sollen Officeanwendungen, Bluetooth, Internet und Windows als VM laufen.

    Ich suche ein Betriebssystem für mein Notebook. Es sollte performant und gut strukturiert sein sowie eine hilfsbereite Community hinter sich haben, wo bei Fragen, die über die allerersten Grundlagen hinausgehen mehr als nur ein "RTFM" zurückkommt. Ich bin der englischen Sprache mächtig, scheue mich nicht vor manpages und schrecke auch nicht vor textkonfigurationsfiles zurück, sofern sie gut dokumentiert sind.

    Gut gefallen haben mir bisher Debian GNU/Linux und FreeBSD. Allerdings reichen meine Kenntnisse nicht aus, um einen tieferen Blick in die "Motorhaube" zu werfen. Ich bin gerne bereit Zeit zu investieren um mich mit meinem neuen OS auseinanderzusetzen, aber ich kann mich momentan einfach nicht entscheiden. Ich würde sehr ungerne zwei Baustellen haben, da sich die Systeme doch sehr unterscheiden.

    Könnt ihr mir bitte ein paar Hilfestellungen geben, die mir meine Entscheidung vereinfachen?


    Danke im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. t0n1

    t0n1 Doppel-As

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Kannst Du Dein Anforderungsprofil nicht noch ein bisschen eingrenzen?
    Auch Angaben zu Deiner Hardware wären super.
    Bis jetzt passt eigentlich fast alles zu den Anforderungen...
     
  4. #3 extasic, 13.04.2008
    extasic

    extasic Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    zur Hardware:
    Notebook mit

    • T7300 Cure2 Duo
    • Geforce 8600GT (512MB)
    • Mobile Intel® 965PM Express

    Wichtig ist mir das Funktionieren von Bluetooth und WLAN, eine relativ gute Performance, möglichst ein gutes automatisches Skalieren der CPU Geschwindigkeit, damit der Akku lange hält.
    Über Wine möchte ich auch (nicht ganz aktuelle) Spiele spielen, also brauche ich auch 3D Beschleunigung.

    Ansonsten ein stabiles System mit großem Softwarepool, mit gut durchtdachtem Kernel, guter Speicherverwaltung. Halt alles, damit ich ein schönes GNOME System bekomme, mit dem ich arbeiten, programmieren und daddeln kann.

    Danke :))
     
  5. #4 Bâshgob, 13.04.2008
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Eigentlich egal wie du deine Kenntnisse einschätzt, beide System sind sehr gu dokumentiert.

    Debian:
    http://www.debiananwenderhandbuch.de/

    FreeBSD:
    http://www.freebsd.org/de/docs.html

    Viel Spaß beim einlesen.
     
  6. #5 gropiuskalle, 13.04.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich bin kein BSD-Spezialist, aber schätzungsweise ist sowohl die Softwareauswahl als auch die Community bei Linux bzw. Debian weitaus umfangreicher. Schlampig programmiert dürfte der Kernel in beiden Fällen wohl nicht sein (Kernelprogrammierung ist ja nicht irgendein Hobby oder sowas :))), die Speicherverwaltung ist in beiden Fällen unixoid (Stichwort: "Freier Speicher ist verschwendeter Speicher" etc.).

    Fürs Daddeln würde ich eher auf ein Dualbootsystem setzen.
     
  7. #6 extasic, 13.04.2008
    extasic

    extasic Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ich frage mich halt, ob es irgenwelche Unterschiede gibt (unabhängig von der Bedienung), die in dem Bereich wo ich es einsetzen möchte stark für oder wider eine der Lösungen sprechen - ich meine irgendwelche Unterschiede muss es ja schließlich geben ;)
     
  8. #7 Bâshgob, 13.04.2008
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
  9. #8 gropiuskalle, 13.04.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Gibt es en Detail bestimmt, aber mir scheint es so, als ob Dein System für typische Aufgaben wie Office, Surfen, Dateiverwaltung und dergleichen dienen soll, und in diesen Bereichen wird es kaum Unterschiede geben. Ebenso können wohl beide Systeme grundsätzlich mit sowas wie Bluetooth oder WLAN ungehen.

    Ich würde mal sagen: Versuch macht kluch.
     
  10. #9 extasic, 13.04.2008
    extasic

    extasic Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab es ja versucht, und bis auf einige Kleinigkeiten keine Unterschiede entdeckt..

    Mir geht es darum, dass ich nicht in 1,5 Jahren wieder neu anfangen möchte ein Betriebssystem kennen zu lernen, sondern mich jetzt direkt in eins einarbieten. Darum wollte ich fragen welches dieser beiden wahrscheinlich wohl besser für mich geeignet ist.

    Darum war das ganze quasi an die erfahrenen User gerichtet, die für den normalen Work- und Homeeinsatz entweder BSD oder Linux einsetzen und ich würde gerne wissen, warum sie entweder das eine oder andere einsetzen um vielleicht etwas für mich daraus abzuleiten.
     
  11. t0n1

    t0n1 Doppel-As

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde einfach sagen, nimm lieber Linux, da dort einfach so Sachen wie WLan und 3D-Beschleunigung schon weiter sind.
     
  12. #11 Keruskerfürst, 13.04.2008
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde (K)Ubuntu gegenüber Debian vorziehen.
    Die aktuelle Version ist 7.10. In weniger als zwei Wochen wird die Version 8.04 veröffentlicht.
     
  13. #12 Gentfloo, 13.04.2008
    Gentfloo

    Gentfloo #470425

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich weiss nicht was die Frage soll, Linux und BSD sind volkommen (abgesehen von ein paar Faktoren) verschiedene Systeme.

    Liest man sich (Free)BSD bei Wikipedia durch und Debian etc. muesste/sollte vieles Klar sein.

    Was willst du nun, ein Linux oder ein BSD, ein Windows oder ein anderes von Tausend?

    Google erster Treffer -> http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=10410
     
  14. #13 Wolfgang, 13.04.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Was soll denn das schon wieder?
    Die Frage nach deinen Vorlieben stellt sich doch nicht.
    Hier ging es um Optionen zwischen FreeBSD und Debian.
    Der ganze Buntukram hat damit nix zu tun.
    Ich denke nicht, dass diese <Achtung meine persönliche Meinung!>aufgeblähten einklick-Buntus </Meine Meinung> für User die sich weiterentwickeln wollen eine Lösung ist. Laut Topic geht es hier nicht darum!

    Die Unterschiede zwischen FreeBSD und Debain testest du am Besten selbst aus, damit du die für dich bessere Entscheidung treffen kannst.

    Zum Thema:

    Geeignet sind beide. Konservativ, aber sehr stabil und meist ausreichend für alles.
    Nur solltest du wohl nach einer Testphase schnell eine Entscheidung treffen, und dich dann damit richtig beschäftigen. Das bringt dich weiter, als ständiges Hopping.
    Ist natürlich meine subjektive Meinung.

    Wolfgang
    PS Bitte nicht wieder diese endlosen Empfehlungen von hier nicht zur Debatte stehnenden Distris.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Schwedeii, 14.04.2008
    Schwedeii

    Schwedeii Tripel-As

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Naja, es gibt viele Gründe für vieles:
    1. Debian. Die Debianer arbeiten nach wie vor sehr eng mit der FSF und der GPL zusammen. Alles, was Du dort findest, ist in erster Linie GPL-Software. Natürlich gibt es auch unfreie Software, wie den Adobe-Acrobat, aber das Zeugs wird da echt stiefmütterlich behandelt.
    2.BSD: Berkeley System Distribution. Anders als Linux ist dies ein echtes Unix (Gnu is not unix. Die BSD-Lizenz allerdings ist nicht richtig offen. Es dürfen Teile von Software, oder ganze Programme, in andere Lizenzen eingebaut werden, was unter der GPL nicht möglich ist. Mir dreht sich der Magen um, wenn ich bedenke, was ein professionelles Unix, dass viele Codes aus der BSD bezieht, kostet.
    Die Frage ist also eigentlich von ganz woanders her zu suchen:
    Willst Du absolut freie Software, die an Unix anlehnt, stabil und umfangreich ist, dann nimm Debian, willst Du ein echtes Unix, dann nimm BSD.
    Wie gut beide sind, merkst Du ohnehin nur im Direktvergleich, und es ist auch Hardwareabhängig. Ich hab mir mal eine OpenBSD-live reingezogen und war stark enttäuscht.
    Es gibt sogar Debian-Live, aber damit konnte die BSD nicht mithalten. Weder im Softwareumfang, noch in der Hardwareunterstützung, aber das ist ein Jahr her, da hat sich sicher noch einiges getan...
     
  17. #15 GambaJo, 14.04.2008
    GambaJo

    GambaJo Maxi King alraaaight!!!

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann keinen Vergleich bieten, da ich bisher nicht mit FreeBSD gearbeitet habe, trotzdem würde ich zu Debian raten.
    Zum einen habe ich das subjektive Gefühl, dass Linux stark im Aufwind ist und der User auf eine gute Zukunft, was Hardwareunterstützung, Umfang und Support angeht, hoffen kann.
    Zum anderen basieren einige Distributionen auf Debian, was den Vorteil hat, dass man eine etwas größere Chance hat ein Problem zu lösen. Ich persönlich habe schon oft Lösungen für ein Problem in z.B. den üblichen (k)ubuntu-Foren gefunden.

    Ich habe einige Distributionen getestet, und bin schließlich bei Debian (testing) mit Gnome als GUI für meinen privaten Desktop gelandet. Seit dem läuft mein System sehr gut und ich habe kein Bedürfnis mehr etwas anderes auszuprobieren.
    WLAN, Office, Internet, VirtualBox, Netbeans, alles läuft wunderbar. Bluetooth habe ich bisher noch nicht ausprobiert. Gnome bietet ja schon Applets zu drosseln der CPU-Frequenz, so dass meine AMD Athlon 64 X2 4600+ EE die meiste Zeit mit 1 GHz und zwischen 25 und 28 Grad Celsius pro Kern läuft.

    Wie gesagt, ich kann keinen Vergleich ziehen, aber ich hab sehr gute Erfahrungen mit Debian gemacht, und möchte das so weitergeben.

    BTW: Zum zocken würde ich auch DualBoot empfehlen.
     
Thema:

Mein neues System: Debian oder FreeBSD

Die Seite wird geladen...

Mein neues System: Debian oder FreeBSD - Ähnliche Themen

  1. Mein neues Laufwerk...

    Mein neues Laufwerk...: Ich hab mir gestern ein Neues Laufwert gekauft ( Sony aw-g170a ) Ist jetzt slave (hdd) und ganz normal eingebaut. Das Problem ist jetzt aber:...
  2. Linux Foundation: Gemeinschaft im Vorstand nicht mehr erwünscht

    Linux Foundation: Gemeinschaft im Vorstand nicht mehr erwünscht: Still und heimlich hat die Linux Foundation die Regeln für Individualmitglieder geändert: Sie sind nun nicht mehr durch zwei gewählte Mitglieder...
  3. Raspbian überwachen (Systemeinbrüche)

    Raspbian überwachen (Systemeinbrüche): Hallo, ich betreibe auf einem Raspberry Pi (Model 1B) mit Raspbian (Debian) einen kleinen DL-Server. Darauf habe ich nzbget, sabnzbd und pyload...
  4. Kann meine Bandbreite nicht nutzen

    Kann meine Bandbreite nicht nutzen: Ich habe kürzlich mein Telekom-Anschluß von 2 auf 50 (Glasfaser) MBit/sec umgestellt. Mit dem Ziel Livestreams sehen zu können. Aber jetzt sehe...
  5. Mein Server Ubuntu 14.04.3 LTS versendet spam (postfix/dovecot)

    Mein Server Ubuntu 14.04.3 LTS versendet spam (postfix/dovecot): Mir wurde gerade von meinem Hoster mitgeteilt, daß mein Server bai abusix.org geblacklistet wurde. Wenn ich in die logs schaue, so sehe ich z.B.:...