Mein Linux hilft Stromsparen

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von blck, 17.02.2007.

  1. blck

    blck Routinier

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Mein Linux hilft Stromsparen, naja damit schütz ich das Klima :D
    es ist folgendes:
    wenn ich mein Linux runterfahre werden meine Logitech G15 Tastatur und meine Webcam nicht ausgeschaltet?
    Auch nach installation von den Kernel Modulen der G15 hörte dieses nicht auf.

    Habt ihr ne Ahnung wodran das liegen könnte?


    Gruß Blck
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tuxlover, 17.02.2007
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    hallo blk, wäre es nicht erst einmal eine lösung sich so eine mehrfachsteckdose mit so nem roten schalter dran zu kaufen und nach dem der rechener hreuntergefahren ist, diesen zu betätigern? :)
     
  4. blck

    blck Routinier

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    KKlingt gut und wär das einfachste, :D
    aber da reicht es auch wenn ich mein Nettzteil ausschalte.

    Es wäre halt nur schön wenn ich das nicht machen müsste. :think:

    Gruß Blck
     
  5. #4 tuxlover, 17.02.2007
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    naja ich habe jetzt keine ahnung woran das liegen könnte. aber mit dieser beschreibung ist es auch recht schwierig festzustellen, woran das liegt, welchen rechner hast du usw?

    natürlich kannst du ihn auch am netztschalter ausschalten, aber dann müsstest du zumindest nicht jedesmal hinter den rechner kriechen.
     
  6. blck

    blck Routinier

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube ich greif hinter den Rechner... Netzschalter ist bei mir nicht so schwer zu erreichen.

    Danke für die Hilfe Blck
     
  7. #6 DonEcki, 28.02.2007
    DonEcki

    DonEcki Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    IMHO ist das bei über den USB Port angeschlossenen Geräten immer der Fall. Wenn der Rechner runterfährt ist er trotzdem nicht aus. Die USB Ports werden weiterhin mit Strom versorgt.
    Warum? Ich weiß es auch nicht.
    Eine Theorie wäre, mal zu versuchen, die ganzen "POwerOn"- Funktionen im BIOS auszuschalten. Das wäre der einzige Grund, die USB Ports weiterhin mit Strom zu versorgen.
    Ansonsten: Steckerleiste mit Schalter!
     
  8. oBdA

    oBdA Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2002
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    soweit mir bekannt duerfen laut Spec. USB-Geraete im Ruhezustand (was auch immer das sein mag) ein gewisses Masz an Strom "ziehen" (aktiv darf, meiner Kenntnis nach, ein Geraet an einem Port max 500 mA im Normalzustand verbrauchen - im Ruhezustand vermutlich 1/10 dessen). Solage der Netzschlter nicht umgelegt ist kann das also passieren.
     
  9. #8 Bâshgob, 28.02.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Moderne NT's liefern auch im ausgeschalteten Zustand eine Spannung (z.B. für Wake on LAN o.ä.), laufen also quasi auf Stand-by. Abhilfe schafft nur ein physikalisches Trennen vom Netz, sprich schaltbare Steckdosenleiste. Nimm gleich eine mit Surge-Protektor, entweder richtig oder gar nicht. :))
     
  10. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    nein...

    also bei windows geht das alles es ist eine sache von fehlenden modulen bzw. configs...
    welche weis ich nicht^^
     
  11. #10 Bâshgob, 28.02.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Doch. Schalte deinen Rechner ab, nimm ein Multimeter und messe selber am NT. Wenn du deinen Rechner incl. aller angeschlossenen Komponenten nicht komplett vom Netz trennst kann das Zeug pro Tag locker 1 kWh verbrauchen.

    Um die Leistung von Geräten im Standby zu messen leiht dir dein EVU gerne kostenlos ein entsprechendes Messgerät.
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 seim, 01.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2007
    seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Also ich kenn das so das sich Geräte die an USB hängen ausschalten also bei meiner Maus leuchtet auch nicht 24/7 die LED...
    Klar das noch Strom auf der Leitung ist wenn der PC aus ist andernfalls würde ja auch nicht die Lampe hinten an der LAN Karte leuchten und auch nicht solche witzigen Sachen wie Wake on LAN laufen,
    aber es ist nicht normal das das Licht an einer Maus/Tastatur auch nach dem Herrunterfahren noch an ist...



    Weist du wieviel 1kWh ist^^ das wären mehr als 4A pro Stunde... glaub nicht das das so zutrifft also 500mAh ist glaub ich max. im Netzteil
     
  14. #12 Bâshgob, 01.03.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Die 5 V Standbystrippe des NT's liefert schon alleine 2 A (480 W NT). Wenn du alles[1] zusammenrechnest kommst du drauf.

    Nicht jedes MB ist gleich, mitunter sind auch die Einstellungen im BIOS ausschlaggebend.

    BtU, der mal Energieelekroniker bei einem EVU gelernt hat.

    [1] PC, Monitor, Drucker, Scanner u.a.
     
Thema:

Mein Linux hilft Stromsparen

Die Seite wird geladen...

Mein Linux hilft Stromsparen - Ähnliche Themen

  1. Linux Foundation: Gemeinschaft im Vorstand nicht mehr erwünscht

    Linux Foundation: Gemeinschaft im Vorstand nicht mehr erwünscht: Still und heimlich hat die Linux Foundation die Regeln für Individualmitglieder geändert: Sie sind nun nicht mehr durch zwei gewählte Mitglieder...
  2. Lennart Poettering kritisiert die Linux-Gemeinschaft

    Lennart Poettering kritisiert die Linux-Gemeinschaft: Lennart Poettering, Entwickler von Systemd, äußert sich in einem Eintrag auf G+ über die Linux-Gemeinde und klassifiziert sie als einen oft...
  3. OpenBEL wird Gemeinschaftsprojekt der Linux Foundation

    OpenBEL wird Gemeinschaftsprojekt der Linux Foundation: OpenBEL, eine Plattform für das Aufzeichnen, Speichern und Nutzen von biowissenschaftlichen Daten, ist nun ein Gemeinschaftsprojekt der Linux...
  4. Xen wird Gemeinschafts-Projekt der Linux Foundation

    Xen wird Gemeinschafts-Projekt der Linux Foundation: Der Hypervisor Xen ist ab sofort ein Projekt der Linux Foundation, einer gemeinnützigen Organisation zur Förderung des freien Betriebssystems. Die...
  5. Samba von Win7 "nervt" meinen (Linux-)Server

    Samba von Win7 "nervt" meinen (Linux-)Server: [ATTACH] So geht das ununterbrochen. Ich hab keine Ahnung warum aber mein NAS kann einfach nichtmehr in den Standbymodus.. Ich hab schon immer...