Mehr Sicherheit unter GNU/Linux als unter Win ?

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von redlabour, 29.08.2003.

  1. #1 redlabour, 29.08.2003
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Würde einfach gerne mal Eure Meinung zu folgendem hören (bitte nicht ganz ernstnehmen ;) ):

    http://www.winfuture.de/index.php?page=wfv4/news/news-showspec.php&news_id=10660

    Habe mal auf der o.g. Seite folgenden Kommentar gefunden - und besser hätte ich es auch nicht formulieren können, ausser das ich immer noch den IE nutze und seltener Firebird selbst unter GNU/Linux per CrossOverOffice.
    Unter Windows nutze ich den NAV und IS von Symantec als Virenscanner und Firewall. Daher bin ich ziemlich entspannt - und da es unter GNU/Linux keine Alternativen zu beiden Programmen mit guter GUI gibt bin ich auch gerne bereit zu zahlen. Komm mir jetzt keiner mit : Würde ich nie tun.
    Wenn es GNU/Linux einen vergleichbaren Scanner und eine Firewall gäbe würde ich mich unter `GNU/Linux viel sicherer fühlen.
    Es ist doch lächerlich immer nur 'pseudo-sicher' zu sein bloss weil GNU/Linux Rechner weniger verbreitet und daher auch weniger gehackt werden.
    Auch die Verzeichnissstruktur/Rootpasswort ist kein Schutz. Ist eh albern. Habe unter XP die selben Verhältnisse eingerichtet wie unter GNU/Linux - würde sogar sagen mein Windows Rechner ist sicherer !


    Zitat :

    " [o4] erstellt von NetFreak am 28.08.2003 um 18:11Uhr
    Ich bin vom IE auf Phoenix umgestiegen, aber nicht wegen der Sicherheit. Der InternetExplorer ist genauso sicher wie Mozilla/Phoenix oder Opera bei einer einigermaßen vernünftigen Konfiguration. Es ist einfach nicht möglich komplexe Software ohne Bugs und evtl. Sicherhetslücken zu coden. Nur ob sie entdeckt werden ist eine andere Sache. "

    Also los schlagt und tretet mich. :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    *PLONK*


    Aber im Ernst. Leute mit Halbwissen auf der Windows wie Linux Seite sollten net soviel nachdenken - das macht nur Kopfweh .. :-)
     
  4. #3 redlabour, 29.08.2003
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Wie meinste das denn jetzt ? :( ;)

    Mal als kleiner Nachtrag - das grösste Handycap ist wohl die Verknüpfung mit dem OS beim IE. Daher ist die Problematik naturgemäss eine andere als bei Mozilla etc.
    Also müsste man das dann nicht auch anders angehen ?

    Was mir auch auffällt ist das Bugs im Mozilla immer erst mit einer neuen Version (gleich ob BETA oder RC oder FINAL) korrigiert werden.
    Da heisst also das Bugs/Sicherheitslücken schon ewig bekannt sind, zwar gefixt sind aber erst spät einfliessen. Beim IE erhalte ich wenigstens direkt die Patches.


    Frage:

    Ist der Konqueror als Browser/Dateimanger nicht auch schon arg mit dem OS verknüpft wenn installiert ?
    Wie weit reicht da die Verknüpfung ?
     
  5. #4 mjup, 29.08.2003
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2003
    mjup

    mjup Tripel-As

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BGLD
    HM?

    Ich glaub da sollte man vorher mal wissen worüber man spricht.

    Bei Redhat und bei suse gibts ein gui fur die Firewall. Aber das zeug von symatek (is das nich norton?) kenn ich nicht, darum kann ich keinen vergleich ziehn.

    Ausserdem was heisst pseudosicherheit? wenn man die pakete am neuesten stand hält, und die firewall einigermassen gut konfiguriert, gibts da kein eindringen. und das um 0€!8)

    Doch auskennen solte man sich sch ein bissal. sonst wirds auf win und linux nichts.
    Der unterschied is nur, das ich mir bei linux aussuchen kann welche offenen dienste laufen solln.
     
  6. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Die integration beim Konqueror iss praktisch null - wenn man Konq net will dann muß man net installieren .. oder man deaktiviert einfach den Browser im Konq und nutzt ihn nur als Dateimanager
     
  7. #6 redlabour, 29.08.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    @ mjup


    Du hast recht - RH und SuSE bringen eine mit.

    RH und SuSE sind mir aber IMHO zu kommerziell und deswegen werde ich nicht den Distributor wechseln.

    Hat den jemand Erfahrung mit der MDK Firewall ? Dann fehlt mir immer noch ein Virenscanner mit GUI der auch weiterentwickelt wird und nicht von MS gekauft wurde. ;)

    Da Symantec auch Versionen für den Mac liefert bete und hoffe ich das da bald Abhilfe kommt. Den NAV in der CorporateLizenz gibt es ja schon für GNU/Linux.
     
  8. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH

    des war auf den Kommentar bezogen den du gefunden hast - net auf dich fallst das meinst


    Und ich meinte damit nur, daß des ganze sich net so einfach darstellt

    Auch wenn man win versucht sehr sicher zu halten wirds net so sicher sein wie Linux
    Auch wenn man versucht Linux so einfach zu halten wie Windows wirds net dasselbe sein
     
  9. #8 erathosthenes, 29.08.2003
    erathosthenes

    erathosthenes my love

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Also ich nutze als firewall iptables, weil gratis und bei jeder distribution dabei. Mit kommerziell hat das nichts zu tun. Je besser deine fähigkeiten bei der konfiguration von iptables sind, desto sicherer ist auch dein rechner. Ich halte es daher für naja unüberlegt zu behaupten ein Linux rechner sei "pseudo-sicher", insbesondere da es auch für Linux kommerzielle Virenscanner gibt, die deinen ansprüchen gewachsen sein sollten :).
    Über die verzeichnisstruktur von Linux läßt sich streiten, davon bin ich auch kein freund, aber es als albern zu titulieren, das ist doch bissel gewagt finde ich. :rolleyes:
    Und wenn ich jetzt noch weiter grübel, dann muß ich Windows, besonders XP, doch erst das spionieren abgewöhnen, oder? ;)
     
  10. #9 redlabour, 29.08.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Och komm, XP-Antispy z.Bsp. ist Freeware und supi. Übrigens empfinde ich die Spyfunktionen (FÜR MICH) nicht als Sicherheitsloch. Für Firmen mag es anders aussehen - aber da ich einen höchst 'legal betankten' Rechner habe ist es mir schnuppe.

    Und wenn ich mal bedenke wieviel ich bei jeder Neuinstallation Linux noch einrichten muss dann ist das auch kein grosser Aufwand. ;)

    Aber sagt mal wer kann mir (am besten jemand der die Symantec Produkte kennt) gute Alternativen nennen ?
     
  11. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Och menno ...

    Lass uns mal diesen Thread weiterführen wenn das NEUE Windows und das NEUE Office draussen ist.

    Das neue Office schickt sogar freundlicherweise Informationen über die Benutzung von Word/Excel nach Hause :)

    Über das neue Windows brauchen wir erst gar nit zu sprechen :D


    Du versuchst ein Vergleich Win zu Linux ? - Nur wie ?

    Man nutzt nicht nur Linux wegen der Sicherheit etc.

    Es ist die Firma Microsoft die vielen IMHO gegen den Strich geht ...


    Ich hab nix gegen den IE wenn er gescheit laufen würde .. :/
     
  12. #11 redlabour, 29.08.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Über Longhorn brauchen wir nicht streiten - da bin ich auch ausgereizt ! X(

    Ansonsten stimme ich Dir voll zu.
     
  13. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Naja erst ein Zusatz Programm schützt dich vor ner Spyfunktion ... das würd mir schon zu denken geben :D

    Tjaja wieviele der 90% Windows User haben wohl nen legalen PC ?
    30% ?
    Fast jeder 2 Windows User hatt Illegale Software aufm PC (Kazaa, Office Kopie, etc)

    Sei schlau arbeite mit Backups ... heb deine config files auf und du hast weniger arbeit als Windows ! :D

    Gute Alternative zu was ?
    Norton firewall -> iptables
    Norton Antivirus -> für was ? notfalls gibts auch für linux gute scanner !
     
  14. hopfe

    hopfe Haudegen

    Dabei seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Iptables mit den richtigen Howto(Buch) ist besser als jede Norton Software. Als Virenscanner kann ich dir F-prot empfehlen, läuft perfekt und kostet nix :).
    Wennst noch mehr Sicherheit haben willst solltest dir, chkrootkit und ein beliebiges IDS installieren.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 RayMatrix, 29.08.2003
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2003
    RayMatrix

    RayMatrix Foren As

    Dabei seit:
    12.07.2003
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kaiserslautern
    @redlabour:

    Ich kenne NAV aus Firmennetzwerken und habe trotz autoupdates nicht immer gute erfahrungen gemacht.

    Solltest Du auf kostengünstige oder gar kostenlose Alternativen aus sein empfehle ich:

    Virenscanner: AVAST ANTIVIRUS Da gibts unter Prdukte die HOME-EDITION kostenlos. Immer aktuell, resourcensparend und sehr gute Trefferquote.
    Firewall: ZONEALARM Ebenfalls kostenlos für den Heimgebrauch, sollte aber wohl jeder Windows-User kennen.

    Diese beiden Vorschläge sind Erfahrungswerte durch meine berufliche Tätigkeit, allerdings denke ich das es auch da verschiedene Ansichten und Meinungen gibt ;)
     
  17. #15 LinuxSchwedy, 29.08.2003
    LinuxSchwedy

    LinuxSchwedy ehem. Mod

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt z.B. Antivir für Linux für den privaten Einsatz umsonst.:)

    Bei SuSE ist Antivir sogar auch dabei.
     
Thema:

Mehr Sicherheit unter GNU/Linux als unter Win ?

Die Seite wird geladen...

Mehr Sicherheit unter GNU/Linux als unter Win ? - Ähnliche Themen

  1. Cyanogenmod will mehr Sicherheit mit SELinux

    Cyanogenmod will mehr Sicherheit mit SELinux: Cyanogenmod, ein populärer Firmware-Ersatz für Android-Geräte, will in künftigen Versionen SELinux einsetzen. Mit dieser Sicherheitsfunktion des...
  2. Kann Squid mehr Sicherheit bringen?

    Kann Squid mehr Sicherheit bringen?: Hallo, kann man mit Squid mehr Sicherheit erzeugen, oder ist das nur ein Cache? Wenn JA, wo finde ich gute Beispiele mit evtl. Erklärung?
  3. [Gelöst] Suchen und ersetzen mit Hilfe mehrerer Parameter

    [Gelöst] Suchen und ersetzen mit Hilfe mehrerer Parameter: Hallo zusammen, ich bin an einem Punkt angekommen, wo ich nicht mehr weiter komme und hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Anbei ein Ausschnitt aus...
  4. X startet nichtmehr

    X startet nichtmehr: Hallo, ich habe versucht CUDA und OPENCL mit meiner Graka zum laufen zu bekommen ... nun hängt er aber schon beim Booten bei "started Update UTMP...
  5. Spielevertriebsplattform »Desura« nicht mehr erreichbar

    Spielevertriebsplattform »Desura« nicht mehr erreichbar: Nachdem die Mutterfirma der Spielevertriebsplattform Desura, Bad Juju, Mitte des vergangenen Jahres Insolvenz anmeldete, ist die Plattform seit...