MDK 9.2 und Kernel 2.6

Dieses Thema: "MDK 9.2 und Kernel 2.6" im Forum "Mandriva" wurde erstellt von redlabour, 19.12.2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 redlabour, 19.12.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    So ein passendes RPM für den Kernel hab ich nu´ .

    Muss ich etwas bestimmtes beachten wenn ich den Kernel per RPM installiere ?

    Bestimmte Abhängigkeiten die sich nicht per urpmi bzw. Mandrakekontrollzentrum direkt anzeigen ?

    Frage mal so blöd weil ich noch nie einen Kernel per RPM installiert habe.
     
  2. #2 NiceDay, 19.12.2003
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Was bestimmtes beachten? Jo nach der Install einmal "lilo" ausführen (ein Eintrag wird in die lilo.conf zugefügt jedoch das Kommando "lilo" nicht direkt ausgeführt).
    Abhängikeiten müssten per urpmi direkt aufgezeigt werden.

    Bis jetzt habe ich aber nur die Version "2.6.0-0.test5.1" gefunden, d.h. nicht die aktuelle 2.6.0-stable!
     
  3. #3 redlabour, 26.12.2003
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    So, habe ich nun gemacht und mir extra einen Eintrag für den alten 2.4´er aufbewahrt.

    Fakt :

    2.6 - X nicht möglich NVidia Kernel Module is missing.
    Schönen Dank auch für den neuen Treiber nvidia - wieso proggen die einen Installer wenn der nicht alles mitbringt ?

    2.4 - System ist platt - Kernel Panic no ID mode

    3 Tage Arbeit sind dahin - wär mir wohl bei Win wieder mal nicht passiert !

    Weiterer Fakt - Wieso macht man sich den Stress überhaupt und kauft sich keinen Mac mit einem funktionierenden OS ? 8o

    Wieso läuft das System nun nicht mal mehr mit dem 2.4´er ? Was macht der Sch.... 2.6´er denn ? Wieso soll man sich dann zur 'Sicherheit' (ich lach mich weg) den Eintrag erhalten wenn er nach einem Boot mit 2.6´er
    eh nicht mehr läuft ?

    Sorry - aber bin gerade etwas = :devil: :finger:

    X(

    Hat jemand einen Tipp wie ich beim 2.6´er in der Konsole meinen alten MDK Kernel (der mit dem blauen Bootprompt) wiederbekomme ohne zu formatieren ?

    Der jetzige 2.4´er hat den Bootprompt auch nicht.... ist das überhaupt der alte ?
     
  4. #4 redlabour, 26.12.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Also habe die lilo.conf nochmals editiert.

    Kernel 2.4.22-10mdk ist nun der Standard.
    Der sagt jedoch :

    Kernel requires old insmod, but couldn't run /bin/insmod.old: No such file or directory.

    Dies sagt er sowohl bei jbd.ko module als auch bei ext3.ko module .

    Abschliessen tut er mit :

    Kernel panic: No init found. Try passing init= option to kernel.

    Was tun ?

    Ich würde mal vorschlagen zuallerst damit aufzuhören den Usern zu erzählen mit einem Eintrag des alten Kernels in die lilo.conf nach dem Update wäre jedes Risiko ausgeschlossen.

    Kann ich per urpmi den alten einfach neu drüberziehen und den 2.6' er deinstallieren ?

    Wenn ja - mit welchen Befehlen in der Konsole ?
     
  5. #5 redlabour, 26.12.2003
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
Thema:

MDK 9.2 und Kernel 2.6

Die Seite wird geladen...

MDK 9.2 und Kernel 2.6 - Ähnliche Themen

  1. Creative Labs SoundBlaster Audigy 2 ZS unter Debian / Kernel 3.16

    Creative Labs SoundBlaster Audigy 2 ZS unter Debian / Kernel 3.16: Hallo zusammen Beim verwendeten Gerät handelt es sich um eine Sun Ultra 45, also SPARC-Plattform. Die Karte wird angezeigt bei den...
  2. Linux-Kernel 4.5 tritt in die Testphase ein

    Linux-Kernel 4.5 tritt in die Testphase ein: Linux-Initiator Linus Torvalds hat die Kernel-Version 4.5-rc1 als erste Testversion für Linux 4.5 freigegeben. Die Verbesserungen ziehen sich...
  3. Docker kauft Unikernel Systems

    Docker kauft Unikernel Systems: Der Containerspezialist Docker hat das britische Start-up Unikernel Systems gekauft, das mit neuen Ideen rund um Cloud-Computing auf sich...
  4. Lücke im Kernel erlaubt Rechteausweitung

    Lücke im Kernel erlaubt Rechteausweitung: Das israelische Sicherheitslabor Perception Point hat eine Lücke im Linux-Kernel publiziert, die alle Versionen seit Kernel 3.8 aus dem Jahr 2012...
  5. Linux-Kernel 4.4 veröffentlicht

    Linux-Kernel 4.4 veröffentlicht: Linux-Initiator Linus Torvalds hat Version 4.4 des Kernels veröffentlicht. Die Neuerungen der aktuellen Version umfassen unter anderem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.