md5sum und gepuffertes Schreiben

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von rikola, 30.10.2006.

  1. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe grade eine etwa 8MB grosse Datei auf einen USB-Stick kopiert. Nach Eingabe des cp-Befehls kam der Prompt prompt wieder, woraufhin ich mit md5sum ebendiese Pruefsumme fuer Original und Kopie berechnen lies (sie stimmten ueberein). Auch das ging sehr schnell.
    Erst das Aushaengen des Sticks dauerte eine Weile und er blinkte- ich nehme daher an, dass dann erst die Daten eigentlich geschrieben wurden.

    Wie konnte dann md5sum die Pruefsumme berechnen? Ich dachte, dazu muesste es die gesamte Datei lesen.

    Weiss jemand, wo mein Denkfehler liegt? Reine Neugier.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Peregrine, 30.10.2006
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
    Das klingt ja skuril.
    Also wenn ich auf meinen USB-Stecken Daten lade, werden die sofort geschrieben. Gepuffert (v.a. 8MB!!) wird bei mir da nichts; i.d.R. dauert die Checksummenberechnung von einem 8 MB File 0.2 Sekunden bei einem 2.8 Ghz Dualcore... Also ich kann wie du keinen Denkfehler erkennen :)
     
  4. Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    USB-Stick: Von Hand mounten / unmounten?

    Hallo,

    ich glaube auch eher, daß durch händisches mounten und unmounten auf der Schnittstelle Traffic entsteht, den man dann als blinken sieht. Womit sich die Frage erhebt: Wie mountest du den Stick überhaupt? Der sollte automatisch eingebunden werden, und dann kannst du ihn einfach raus ziehen. Das ist bei USB doch der Sinn.... was soll da gepuffert werden?

    Bei mir wird unter reichlich Geblinke ein USB-Stick nach /media gemountet, alle Dateien, die ich da drauf schiebe, sind sofort verfügbar, wenn ich den Stick einfach abziehe.

    Was ür ein Linux ist das denn und was für eine Version? Früher ging das nicht so schön automatisch.
     
  5. #4 rikola, 30.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2006
    rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Unter SuSE o.ae. wird, soweit ich weiss, auch sofort geschrieben, um das Verhalten von Windows nachzuahmen, damit man den Stick einfach rausziehen kann. Normalerweise werden Daten jedoch erst geschrieben, wenn das System denkt, dass es Zeit dazu hat oder das es notwendig ist. Was spaetestens bei einem 'sync' oder beim Aushaengen der Partition der Fall ist.

    Die md5-Summe wurde auch sehr schnell beschrieben, waehrend ich denke, dass das Schreiben von 8MB auf einem USB-1.0 System deutlich laenger dauern sollte - eben etwa so lange, wie das spaetere Aushaengen dauerte.

    Und da ich dachte, dass eine md5-Summe von der ganzen Datei abhaengt, wundert es mich, wie sie berechnet wurde, wenn die Datei noch gar nicht auf dem Stick war.

    Irgendwo ist da ein Fehler, da die Pruefsumme nicht so schnell haette berechnet werden koennen, meine ich.

    @Jabo:
    Das System ist ein Athlon k6, 700MHz, Debian Sarge. Allerdings haenge ich auf meinen Systemen alles von der Konsole aus per 'mount' ein, da ich das automatische Einhaengen nicht mag (bin wohl zu alt dafuer).
     
  6. #5 lordlamer, 30.10.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    Hi,

    kann ich bestätigen.

    Du kopierst und es ist quasi im nächsten Augenblick alles auf dem USBStick. Es wird mehr oder weniger gecached. Es gibt halt einen Verweis auf die alte/originale Datei. Hat den Vorteil das man sofort weiter arbeiten kann. Wenn du den Stick jetzt unmountest will bzw muss er natürlich die Daten dann auch schreiben weswegen es dann etwas länger dauern kann.

    Mfg Frank
     
  7. #6 supersucker, 30.10.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Dann bleibt aber dennoch noch die Frage wie dann die korrekte Prüfsumme berechnet werden konnte.........
     
  8. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Der Sinn des Caching ist mir schon klar. Allerdings wusste ich nicht, dass noch ein Verweis auf das Original verwaltet wird - was im Falle von md5sum eigentlich nicht erwuenschenswert ist, wenn man z.B. auf Fehler beim Kopieren pruefen moechte. Wobei ich einsehe, dass das System sich nicht darum kuemmert, welches Programm auf eine Datei zugreift und dieses Verhalten (des Caches) fuer ein fluessiges Arbeiten notwendig ist. Werde in Zukunft vorher ein 'sync' aufrufen. Man lernt nie aus :-)
     
  9. #8 lordlamer, 30.10.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    @supersucker

    die konnte berechnet werden weil es ein verweiss dann ist auf die originaldatei
     
  10. #9 supersucker, 30.10.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, ist das ein Bug oder ein Feature?

    Wenn man das nicht weiss, kann man ja ganz schön auf die Schnauze fallen.....
     
  11. #10 lordlamer, 30.10.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    das ist kein bug. aber ich bin mir nicht ganz sicher ob man das beim mounten irgendwie mitgeben kann das er das nicht macht.
     
  12. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Man kann dem mount Befehl die Option 'sync' mitgeben, so dass tatsaechlich geschrieben wird, wenn man kopiert o.ae. Nur wie gesagt, dieses Caching ist ein Feature, um das man echt froh sein sollte.
     
  13. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht vor dem md5sum-Check den USB-Stick ab- und anhängen. Ein Befehl zum Cache flushen ist mir nicht bekannt.

    Gruss, Xanti
     
  14. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    man sync, wie gehabt.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Ups, wie peinlich. Man sollte den Thread erstmal lesen, bevor man seinen Senf abgibt... ;)
     
  17. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Nachwort: Vielleicht ist dies der Grund, weswegen k3b eine CD/DVD immer erst auswirft, bevor geprueft wird.
     
Thema:

md5sum und gepuffertes Schreiben

Die Seite wird geladen...

md5sum und gepuffertes Schreiben - Ähnliche Themen

  1. md5sum Frage

    md5sum Frage: Hallo Mit md5 kann man Dateien, ISO vergleichen. Macht es Sinn, oder anders gefragt, ist sowas Ausagekräftig md5 Summe einer gebrannten ISO...
  2. Problem mit md5 / md5sum

    Problem mit md5 / md5sum: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit md5 bzw. md5sum unter Sarge. Jedes Mal wenn ich für eine Datei (z.B. debian.iso) eine Prüfsumme mit...
  3. hab ne frage zur .md5sum von aurox 10.0.1

    hab ne frage zur .md5sum von aurox 10.0.1: Hallo linux User, So, ich will mir schon seit Wochen ein Linux drauf machen auf mein system dazu sei gestagt das ich ein NOOB bin :). Mit...
  4. md5sum und diverse ISOs

    md5sum und diverse ISOs: Hallo zusammen! Nettes Forum hier! Ich habe ein sehr eigenartiges Problem. Ich versuche seid 4 Tagen ein korrektes ISO-Image für Mandrake zu...