.m4a Files

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von mighty_duck, 27.11.2007.

  1. #1 mighty_duck, 27.11.2007
    mighty_duck

    mighty_duck Jungspund

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    ich habe openSUSE 10.3 und der Banshee Player kann .m4a Dateien nicht abspielen. Was man dazu bei Google findet ist leider alt.
    Kann ich einfach einen bestimmten Codec installieren damit ich diese Dateien abspielen kann? Wenn ja, welcher ist das?

    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tuxlover, 27.11.2007
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    was du brauchst ist die Bibliothekfamilie libxine1 nicht verweechseln mit xine-lib, außerdem dvix4linux und w32codecsall.damit bist du bestens ausgerüstet.

    greetz
     
  4. #3 mighty_duck, 27.11.2007
    mighty_duck

    mighty_duck Jungspund

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe libxine1 und w32codec-all. dvix4linux kann ich nicht finden. Habe die Standard OSS und non-OSS Repos und Packman.
     
  5. #4 tuxlover, 27.11.2007
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
  6. #5 gropiuskalle, 27.11.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Sorry, aber was hat DivX mit .m4a zu tun, das benötigt er doch garnicht - für dieses Format sind die Pakete 'faad' (Dekodierer) bzw. 'faac' (Encodierer) zuständig, mplayer und ffmpeg bieten ebenfalls eine Unterstützung für .m4a. Ich weiß allerdings nicht, inwiefern Banshee auf diese codecs zugreift.
     
  7. #6 tuxlover, 27.11.2007
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    @Gropiuskralle: richtig die sind bei mir auch installiert.

    ich dachte nur dass er die sachen evtl brauchen könnte, gebe aber zu dass ich keine ahnung hatte, dass faad und faac benötigt werden. Aber bei den wulst an bibiliotheken und codierern sieht ja auch keiner mehr durch.

    gruß tuxlover
     
  8. #7 gropiuskalle, 27.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich neige auch dazu, alle codecs, die ich abgreifen kann, zu installieren... :)

    Ich hab » hier « mal ein kleines HowTo gezimmert, welches die Installation der basic-Multimediakisten unter SuSE beschreibt, ich ergänze das demnächst mal um Formate wie .m4a oder .flac, die werden ja immer beliebter.

    Edit: Beim durchstöbern meines HowTos fällt mir eines gerade auf:

    Banshee setzt also nicht auf xine auf.
     
  9. Gast1

    Gast1 Guest

    Banshee nutzt übrigens AFAIK per default gstreamer.

    Also würde ich mal nachsehen, welche gstreamer010-Pakete installiert sind.

    Greetz,

    RM
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 gropiuskalle, 27.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Davon ausgehend würde ich es mal mit dem Paket 'gstreamer010-ffmpeg' probieren, ein direktes faad- / faac-Plugin habe ich nicht gefunden.

    ...oder halt mal einen anderen Player ausprobieren, der faad nutzt. amarok und xmms haben bei mir keine Probs mit diesem Format.
     
  12. #10 mighty_duck, 28.11.2007
    mighty_duck

    mighty_duck Jungspund

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für die Antworten.
    Der Reihe nach:

    Das divx4linux Plugin wollte nicht installieren. Nach dem Tip mit divx habe ich es jedoch mit dem Totem Player versucht und da laufen die Dateien.

    Ich habe folgende gstreamer Pakete:
    [​IMG]
    Vielleicht versuche ich es mal mit amarok.

    Eine andere Frage hätte ich noch:
    Ich habe auf der Windows Partition .m3u Playlists und Banshee kann die auch lesen. Wenn ich aber auf "Import Playlist" gehe und die dort auswähle, passiert nichts.
    Die Dateien sind in der Playlist wie folgt abgelegt:

    #EXTINF:227,Name
    D:\Name.mp3

    Ist das ein Problem? Linux hat die Festplatte ja unter /windows/D/

    MfG
     
Thema:

.m4a Files

Die Seite wird geladen...

.m4a Files - Ähnliche Themen

  1. Linux Standard Base 5.0 und Filesystem Hierarchy Standard 3.0 erschienen

    Linux Standard Base 5.0 und Filesystem Hierarchy Standard 3.0 erschienen: Nach etlichen Jahren ist die Standardisierung von Linux-Systemen endlich wieder ein Stück vorangekommen. Die jetzt veröffentlichte Linux Standard...
  2. agorum core 7.5 mit sicherem Filesharing und DATEV

    agorum core 7.5 mit sicherem Filesharing und DATEV: Das freie Dokumentenverwaltungssystem »agorum core« wurde in Version 7.5 veröffentlicht. Das System enthält jetzt neben anderen Neuerungen...
  3. Kdevelop findet open CV headerfiles nicht

    Kdevelop findet open CV headerfiles nicht: Hallo, Versuche auf Kdevelop umzusteigen. "Hello World" klappt auch. habe open CV heruntergeladen und kompiliert. Die headerfiles liegen auch...
  4. Prüfung Füllgrad eines Filesystems (wenn > x% dann Warnmail)

    Prüfung Füllgrad eines Filesystems (wenn > x% dann Warnmail): Ich möchte mittels Shellscript den Füllgrad eines Filesystems ermitteln (df -g) und die Prozentzahl mit "cut" rausschneiden. Liegt diese über 90,...
  5. Wie filtere ich nach Datum um Files zu löschen

    Wie filtere ich nach Datum um Files zu löschen: Ich möchte alle *.sql Dateien löschen die älter als 20 Tage sind. Die Verbindung mache ich von einem RedHat auf eine Windows 2008 Server....