Lucid hat Auflösung verloren

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Stachelbaer, 19.11.2010.

  1. #1 Stachelbaer, 19.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2010
    Stachelbaer

    Stachelbaer Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich benutze seit einigen Monaten Lucid auf meinem alten Toshiba mit ATI RC410 (Radeon XPress 200M). Bisher gab es keinerlei Probleme mit der Grafik.

    Plötzlich sind von einen Tag auf den anderen alle wählbaren Auflösungen bis auf die Standards 640x400, 800x600, 1024x768 und noch ein kleines Breitformat verschwunden. Hatte an dem Tag, an dem ich zuletzt die alte Auflösung 1280x800 hatte, rein gar nichts am System verändert bzw. de-/installiert.

    Hab jetzt von 10.04 auf 10.10 aktualisiert und auch die Radeon-Treiber erneut installiert, aber es hilft nichts.

    Unter /var/log/btmp findet sich folgender Eintrag:
    ubuntu kernel: [ 3706.101933] radeon 0000:01:05.0: VGA-1: EDID invalid.
    In /home/.config/monitors.xml finden sich auch nur zwei Einträge: VGA-0 und LVDS. Müsste da nicht irgendwas mit LCD auftauchen? ?(

    Vielen Dank für eine hilfreiche Antwort.

    P.S. Hardware ist gesund!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 19.11.2010
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
  4. #3 Stachelbaer, 19.11.2010
    Stachelbaer

    Stachelbaer Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ja das müsste schon der ganz normale radeon-Treiber sein, aber ich find mich in der Xorg.0.log nicht wirklich zurecht. Bin eben kein intimer Kenner der Materie. Ich kopier hier mal einen Teil rein:

    (II) VESA: driver for VESA chipsets: vesa
    (II) FBDEV: driver for framebuffer: fbdev
    (II) Primary Device is: PCI 01@00:05:0
    (II) [KMS] Kernel modesetting enabled.
    (WW) Falling back to old probe method for vesa
    (WW) Falling back to old probe method for fbdev
    (II) Loading sub module "fbdevhw"
    (II) LoadModule: "fbdevhw"
    (II) Loading /usr/lib/xorg/modules/linux/libfbdevhw.so
    (II) Module fbdevhw: vendor="X.Org Foundation"
    compiled for 1.7.6, module version = 0.0.2
    ABI class: X.Org Video Driver, version 6.0
    (II) RADEON(0): Creating default Display subsection in Screen section
    "Default Screen Section" for depth/fbbpp 24/32
    (==) RADEON(0): Depth 24, (--) framebuffer bpp 32
    (II) RADEON(0): Pixel depth = 24 bits stored in 4 bytes (32 bpp pixmaps)
    (==) RADEON(0): Default visual is TrueColor
    (==) RADEON(0): RGB weight 888
    (II) RADEON(0): Using 8 bits per RGB (8 bit DAC)
    (--) RADEON(0): Chipset: "ATI Radeon XPRESS 200M 5A62 (PCIE)" (ChipID = 0x5a62)
    (II) RADEON(0): PCI card detected
    (II) RADEON(0): KMS Color Tiling: disabled
    drmOpenDevice: node name is /dev/dri/card0
    drmOpenDevice: open result is 8, (OK)
    drmOpenByBusid: Searching for BusID pci:0000:01:05.0
    drmOpenDevice: node name is /dev/dri/card0
    drmOpenDevice: open result is 8, (OK)
    drmOpenByBusid: drmOpenMinor returns 8
    drmOpenByBusid: drmGetBusid reports pci:0000:01:05.0
    (II) RADEON(0): Output VGA-0 has no monitor section
    (II) RADEON(0): Output LVDS has no monitor section
    (II) RADEON(0): EDID for output VGA-0
    (II) RADEON(0): Not using default mode "640x350" (vrefresh out of range)
    (II) RADEON(0): Not using default mode "320x175" (doublescan mode not supported)
    ...
    ...die ellenlange Liste von nicht infrage kommenden Auflösungen hab ich rausgeworfen
    ....
    (II) RADEON(0): Printing probed modes for output VGA-0
    (II) RADEON(0): Modeline "1360x768"x59.8 84.75 1360 1432 1568 1776 768 771 781 798 -hsync +vsync (47.7 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "1024x768"x60.0 65.00 1024 1048 1184 1344 768 771 777 806 -hsync -vsync (48.4 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "800x600"x60.3 40.00 800 840 968 1056 600 601 605 628 +hsync +vsync (37.9 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "800x600"x56.2 36.00 800 824 896 1024 600 601 603 625 +hsync +vsync (35.2 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "848x480"x60.0 33.75 848 864 976 1088 480 486 494 517 +hsync +vsync (31.0 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "640x480"x59.9 25.18 640 656 752 800 480 489 492 525 -hsync -vsync (31.5 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "640x480"x59.9 25.18 640 656 752 800 480 490 492 525 -hsync -vsync (31.5 kHz)
    (II) RADEON(0): EDID for output LVDS
    (II) RADEON(0): Manufacturer: SEC Model: 4142 Serial#: 0
    (II) RADEON(0): Year: 2006 Week: 0
    (II) RADEON(0): EDID Version: 1.3
    (II) RADEON(0): Digital Display Input
    (II) RADEON(0): Max Image Size [cm]: horiz.: 30 vert.: 19
    (II) RADEON(0): Gamma: 2.20
    (II) RADEON(0): No DPMS capabilities specified
    (II) RADEON(0): Supported color encodings: RGB 4:4:4 YCrCb 4:4:4
    (II) RADEON(0): First detailed timing is preferred mode
    (II) RADEON(0): redX: 0.580 redY: 0.340 greenX: 0.310 greenY: 0.550
    (II) RADEON(0): blueX: 0.155 blueY: 0.155 whiteX: 0.313 whiteY: 0.329
    (II) RADEON(0): Manufacturer's mask: 0
    (II) RADEON(0): Supported detailed timing:
    (II) RADEON(0): clock: 68.9 MHz Image Size: 303 x 190 mm
    (II) RADEON(0): h_active: 1280 h_sync: 1292 h_sync_end 1356 h_blank_end 1408 h_border: 0
    (II) RADEON(0): v_active: 800 v_sync: 803 v_sync_end 806 v_blanking: 816 v_border: 0
    (II) RADEON(0): Unknown vendor-specific block f
    (II) RADEON(0): SAMSUNG
    (II) RADEON(0): LTN141W1-L06
    (II) RADEON(0): EDID (in hex):
    ...
    ...
    (II) RADEON(0): Printing probed modes for output LVDS
    (II) RADEON(0): Modeline "1280x800"x60.0 68.94 1280 1292 1356 1408 800 803 806 816 -hsync -vsync (49.0 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "1280x720"x59.9 74.50 1280 1344 1472 1664 720 723 728 748 -hsync +vsync (44.8 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "1152x768"x59.8 71.75 1152 1216 1328 1504 768 771 781 798 -hsync +vsync (47.7 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "1024x768"x59.9 63.50 1024 1072 1176 1328 768 771 775 798 -hsync +vsync (47.8 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "800x600"x59.9 38.25 800 832 912 1024 600 603 607 624 -hsync +vsync (37.4 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "848x480"x59.7 31.50 848 872 952 1056 480 483 493 500 -hsync +vsync (29.8 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "720x480"x59.7 26.75 720 744 808 896 480 483 493 500 -hsync +vsync (29.9 kHz)
    (II) RADEON(0): Modeline "640x480"x59.4 23.75 640 664 720 800 480 483 487 500 -hsync +vsync (29.7 kHz)
    ...
    ...
    Der Witz ist, daß wenn ich so tue als ob ich einen externen Monitor (LVDS) angeschlossen hätte und das Häckchen bei "Gleiches Bild auf allen Bildschirmen" entferne, den Bildschirm "Laptop" wähle, dann kann ich die Auflösung 1280x800 problemlos darstellen. Nur sind dann alle Desktop-Dateien auf den vermeintlich angeschlossenen Externmonitor verschoben und die Grafikkarte sinnlos zusätzlich belastet.
     
  5. #4 Goodspeed, 19.11.2010
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Ich seh da nur vesa ... also "falsch" ...
     
  6. #5 Stachelbaer, 19.11.2010
    Stachelbaer

    Stachelbaer Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Problem gelöst - Ursache weiter unbekannt

    Nein, nein das paßt schon, ich hab die log.-Datei nur auszugsweise wiedergegeben. Es wird zuerst das Radeon-Modul geladen, dann Vesa und dann fbdev. Nur in der log-Datei umfasst die Meldung zum Laden des Radeon-Modules ungefähr gefühlte einhunderttausend ATI-Modelle. Deswegen hab ichs weg gelassen. Entschuldigung für das Mißverständnis.

    Mittlerweile hatte ich mir eine Minimal-xorg.conf gebastelt, die nur den Abschnitt "screen" und die Auflösung 1280x800 enthielt. Nach dem Neustart hat die Auflösung dann gepaßt. Hab dann weiter mit der config rumgemacht, bis Ubuntu nicht mehr starten wollte. Dann die config ganz aus /etc/X11/ weggenommen - und siehe da, es funktioniert jetzts sogar ohne. Scheinbar wird die Einstellung irgendwo anders gespeichert. Die monitors.xml ist nach wie vor unverändert dieselbe. Unter Bildschirmeinstellung kann ich nun nicht mehr auf "Gleiches Bild für alle Bildschirme" klicken - hoffentlich klappt das, wenn ich tatsächlich mal einen zweiten anschließen möchte.
     
Thema:

Lucid hat Auflösung verloren

Die Seite wird geladen...

Lucid hat Auflösung verloren - Ähnliche Themen

  1. [Lucid Lynx] neuer Menü-Eintrag in /usr/share/applications bleibt nicht

    [Lucid Lynx] neuer Menü-Eintrag in /usr/share/applications bleibt nicht: Hallo, ich habe versucht einen neuen system-weiten Menüeintrag im Verzeichnis /usr/share/applications zu erstellen. Konkret geht es darum,...
  2. »Ubuntu 10.04 LTS Lucid Lynx« als OpenBook veröffentlicht

    »Ubuntu 10.04 LTS Lucid Lynx« als OpenBook veröffentlicht: Ab sofort steht die aktuelle fünfte Auflage von »Ubuntu 10.04 LTS Lucid Lynx« als HTML-Version zur Online-Lektüre und zum Download auf der...
  3. X funktioniert nach upgrade auf lucid nicht mehr

    X funktioniert nach upgrade auf lucid nicht mehr: hey, ich hoffe jemand kann mir weiter helfen. ich hänge gerade auf der ubuntu release party ab und habe mir passend dazu heute morgen das...
  4. Updates unter Lucid Lynx schlagen fehl

    Updates unter Lucid Lynx schlagen fehl: Hallo allerseits, ich habe luicd 64-bit in einer VBox-Umgebung seit der Alpha laufen. Seit einiger Zeit funktioniert mein Update-Vorgang nicht....
  5. Ubuntu 10.04 soll Lucid Lynx heißen

    Ubuntu 10.04 soll Lucid Lynx heißen: Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth hat den Codenamen von Ubuntu 10.04, das im April 2010 erscheinen soll, bekannt gegeben. Weiterlesen...