lokaler Mailserver auf Basis Ubuntu 6.06

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von lokari, 07.07.2006.

  1. #1 lokari, 07.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2006
    lokari

    lokari Ubuntu 6.06 LTS

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wie bereits hier erwähnt, bastle ich seit gestern an einem lokalen Mailserver auf Basis von Ubuntu 6.06 LTS.

    Die wichtigsten Komponenten sind installiert. Um eine gute Diskussionsbasis zu starten hier erstmal die Software um die's geht:

    • postfix (base,doc) Version 2.2.10-1ubuntu0.1
    • courier (base,doc,authdaemon,maildrop,ssl) Version 0.47-13ubuntu5.1
    • courier-imap(-ssl) Version 3.0.8-13ubuntu5.1
    • postgrey Version 1.24.1
    • amavisd-new (+milter) 1:2.3.3-3
    • spamassassin Version 3.1.0a-2ubuntu1.1
    • clamav (+bvase, daemon) Version 0.88.2-1ubuntu1

    Soweit so gut. Ich hab das ganze auch schon mal so weit hinbekommen, dass Empfang und Versand (über SMTP-Relay) von Mails funktioniert.

    Was mir nun fehlt ist eine überprüfung der Integration von Antivirus und Antispam, die ich nach einigen Anleitungen im Netz und nach bestem Wissen mal gemacht habe. Ebenfalls bin ich noch sehr planlos was maildrop angeht. Bisher konnt ich noch nichts hilfreiches ergooglen - hat da evtl. jemand einen Tipp?

    Zudem sammle ich seit einiger Zeit brav spam-mails um SA ordentlich "trainieren" zu können. Leider weiß ich auch hier noch nicht wie *seufz*.

    Ich danke Euch schon gleich mal aufrichtigst für Eure Hilfe :hilfe2: :)

    Ciao,
    Frank

    EDIT: Mailbenachrichtigung aktiviert
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lordlamer, 07.07.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    Zeig doch mail deine Postfix main.cf und master.cf

    um spamassassin was zum lernen zu geben sa-learn benutzen oder auch mal richtig googeln oder auf die homepage von spamassassin gehen.

    mfg frank
     
  4. lokari

    lokari Ubuntu 6.06 LTS

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi Frank,

    hier mal der bisherige Stand der beiden Configs wie gewünscht...

    main.cf (hab die domain/host-namen teilweise anonymisiert mit $domain und ähnlichem - darauf also nicht allzusehr achten bitte)

    Code:
    # See /usr/share/postfix/main.cf.dist for a commented, more complete version
    
    
    # Debian specific:  Specifying a file name will cause the first
    # line of that file to be used as the name.  The Debian default
    # is /etc/mailname.
    #myorigin = /etc/mailname
    
    smtpd_banner = $myhostname ESMTP $mail_name (Ubuntu)
    biff = no
    
    # appending .domain is the MUA's job.
    append_dot_mydomain = no
    
    # Uncomment the next line to generate "delayed mail" warnings
    #delay_warning_time = 4h
    
    # TLS parameters
    smtpd_tls_cert_file=/etc/ssl/certs/ssl-cert-snakeoil.pem
    smtpd_tls_key_file=/etc/ssl/private/ssl-cert-snakeoil.key
    smtpd_use_tls=yes
    smtpd_tls_session_cache_database = btree:${queue_directory}/smtpd_scache
    smtp_tls_session_cache_database = btree:${queue_directory}/smtp_scache
    
    # See /usr/share/doc/postfix/TLS_README.gz in the postfix-doc package for
    # information on enabling SSL in the smtp client.
    
    myhostname = mail.$mydomain.org
    alias_maps = hash:/etc/aliases
    alias_database = hash:/etc/aliases
    myorigin = /etc/mailname
    mydestination = localhost, localhost.localdomain, localhost, $mydomain.org, $mydomain.dyndns.xx
    relayhost = smtp-relay-server.domain.de
    mynetworks = 192.168.88.0/24
    mailbox_size_limit = 0
    recipient_delimiter = +
    inet_interfaces = all
    mailbox_command = /usr/bin/maildrop
    
    content_filter = amavis:[127.0.0.1]:10024
    receive_override_options = no_address_mappings
    
    und master.cf

    Code:
    #
    # Postfix master process configuration file.  For details on the format
    # of the file, see the Postfix master(5) manual page.
    #
    # ==========================================================================
    # service type  private unpriv  chroot  wakeup  maxproc command + args
    #               (yes)   (yes)   (yes)   (never) (100)
    # ==========================================================================
    smtp      inet  n       -       -       -       -       smtpd
    #submission inet n      -       -       -       -       smtpd
    #       -o smtpd_etrn_restrictions=reject
    #       -o smtpd_client_restrictions=permit_sasl_authenticated,reject
    #smtps    inet  n       -       -       -       -       smtpd
    #  -o smtpd_tls_wrappermode=yes -o smtpd_sasl_auth_enable=yes
    #submission inet n      -       -       -       -       smtpd
    #  -o smtpd_etrn_restrictions=reject
    #  -o smtpd_enforce_tls=yes -o smtpd_sasl_auth_enable=yes
    #628      inet  n       -       -       -       -       qmqpd
    pickup    fifo  n       -       -       60      1       pickup
    cleanup   unix  n       -       -       -       0       cleanup
    qmgr      fifo  n       -       n       300     1       qmgr
    #qmgr     fifo  n       -       -       300     1       oqmgr
    tlsmgr    unix  -       -       -       1000?   1       tlsmgr
    rewrite   unix  -       -       -       -       -       trivial-rewrite
    bounce    unix  -       -       -       -       0       bounce
    defer     unix  -       -       -       -       0       bounce
    trace     unix  -       -       -       -       0       bounce
    verify    unix  -       -       -       -       1       verify
    flush     unix  n       -       -       1000?   0       flush
    proxymap  unix  -       -       n       -       -       proxymap
    smtp      unix  -       -       -       -       -       smtp
    # When relaying mail as backup MX, disable fallback_relay to avoid MX loops
    relay     unix  -       -       -       -       -       smtp
            -o fallback_relay=
    #       -o smtp_helo_timeout=5 -o smtp_connect_timeout=5
    showq     unix  n       -       -       -       -       showq
    error     unix  -       -       -       -       -       error
    discard   unix  -       -       -       -       -       discard
    local     unix  -       n       n       -       -       local
    virtual   unix  -       n       n       -       -       virtual
    lmtp      unix  -       -       -       -       -       lmtp
    anvil     unix  -       -       -       -       1       anvil
    scache    unix  -       -       -       -       1       scache
    #
    # ====================================================================
    # Interfaces to non-Postfix software. Be sure to examine the manual
    # pages of the non-Postfix software to find out what options it wants.
    #
    # Many of the following services use the Postfix pipe(8) delivery
    # agent.  See the pipe(8) man page for information about ${recipient}
    # and other message envelope options.
    # ====================================================================
    #
    # maildrop. See the Postfix MAILDROP_README file for details.
    # Also specify in main.cf: maildrop_destination_recipient_limit=1
    #
    maildrop  unix  -       n       n       -       -       pipe
      flags=DRhu user=vmail argv=/usr/bin/maildrop -d ${recipient}
    #
    # See the Postfix UUCP_README file for configuration details.
    #
    uucp      unix  -       n       n       -       -       pipe
      flags=Fqhu user=uucp argv=uux -r -n -z -a$sender - $nexthop!rmail ($recipient)
    #
    # Other external delivery methods.
    #
    ifmail    unix  -       n       n       -       -       pipe
      flags=F user=ftn argv=/usr/lib/ifmail/ifmail -r $nexthop ($recipient)
    bsmtp     unix  -       n       n       -       -       pipe
      flags=Fq. user=bsmtp argv=/usr/lib/bsmtp/bsmtp -t$nexthop -f$sender $recipient
    scalemail-backend unix  -       n       n       -       2       pipe
      flags=R user=scalemail argv=/usr/lib/scalemail/bin/scalemail-store ${nexthop} ${user} ${extension}
    mailman   unix  -       n       n       -       -       pipe
      flags=FR user=list argv=/usr/lib/mailman/bin/postfix-to-mailman.py
      ${nexthop} ${user}
    
    amavis unix - - - - 2 smtp
        -o smtp_data_done_timeout=1200
        -o smtp_send_xforward_command=yes
    
    127.0.0.1:10025 inet n - - - - smtpd
        -o content_filter=
        -o local_recipient_maps=
        -o relay_recipient_maps=
        -o smtpd_restriction_classes=
        -o smtpd_client_restrictions=
        -o smtpd_helo_restrictions=
        -o smtpd_sender_restrictions=
        -o smtpd_recipient_restrictions=permit_mynetworks,reject
        -o mynetworks=127.0.0.0/8
        -o strict_rfc821_envelopes=yes
    
    da gibt's sicher noch einiges zu tun und einiges zu optimieren - bin für jeden Tipp dankbar.
     
  5. lokari

    lokari Ubuntu 6.06 LTS

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    wollte den Thread mal wieder hoch holen nachdem das Problem bisher noch nicht behoben sondern nur verschoben wurde.
     
  6. #5 lordlamer, 31.07.2006
    lordlamer

    lordlamer Haudegen

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    Hi,

    also ich hab hier nen debian sarge mit postfix, courier und amavis laufen.

    folgendes zum sa-learn. das musst du eigentlich als benutzer des amavis dienstes lernen, ist hier bei mir amavis. mit diesem benutzer musst du das sa-learn ausführen. die gelernten sachen liegen dann glaube ich bei mir in /var/lib/amavis/.spamassin.

    achja. spamassassin ist in amavis eingebunden genauso wie ein antivirenscanner, sofern einer installiert ist. amavis erkennt die eigentlich von alleine. sieht man aber alles in den logs wenn man amavis startet.

    so kommen wir jetzt zu postfix im zusammenspiel mit amavis. postfix horcht auf 2 ports. einmal auf 25 und auf 10025 so wie du es auch gemacht hast. amavis sollte auf port 10024 laufen. jetzt sollte man postfix nur noch sagen das er die mails die auf port 25 ankommen an 10024 weiterleitet. amavis leitet sie dann nach dem scanne an port 10025 zurück und postfix legt die mails dann ab.

    in meiner main.cf hab ich dafür noch:
    content_filter = smtp-amavis:[127.0.0.1]:10024

    und hier die relevanten einträge aus der master.cf

    PHP:
    smtp-amavis     unix    -       y       -       -       5       smtp
                
    -o smtp_data_done_timeout=1200
                
    -o smtp_send_xforward_command=yes
                
    -o disable_dns_lookups=yes
    #
    127.0.0.1:10025 inet    n       y       -       -       10       smtpd
                
    -o content_filter=
                -
    o local_recipient_maps=
                -
    o relay_recipient_maps=
                -
    o smtpd_restriction_classes=
                -
    o smtpd_helo_restrictions=
                -
    o smtpd_sender_restrictions=
                -
    o smtpd_recipient_restrictions=permit_mynetworks,reject
                
    -o mynetworks=127.0.0.0/8
                
    -o strict_rfc821_envelopes=yes
                
    -o smtpd_error_sleep_time=0
                
    -o smtpd_soft_error_limit=1001
                
    -o smtpd_hard_error_limit=1000
                
    -o receive_override_options=no_header_body_checks,no_unknown_recipient_checks

    und nun noch kurz was zu maildrop. du brauchst maildrop nicht unbedingt. maildrop ist aber für das ablegen der mails in das "richtige" verzeichnis zuständig. ich glaube da konnte man noch irgendwie filtern oder sowas. kannst ja mal auf die syscp seite schauen. da wird auch einiges zu maildrop gesagt.

    ansonsten viel erfolg
    Mfg Frank
     
  7. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Also meine Empfehlung: Einfach mal das Howto von http://workaround.org/articles/ispmail-sarge/ befolgen. Funzt auch unter Ubuntu problemlos und bietet eine sehr gute Mailserver-Loesung (nachdem man noch die Verschluesselung der Passwoerter in der DB eingebaut hat).

    Zum Problem 'Spamassassin trainieren':
    Code:
    sa-learn --spam <email-datei>
    Ich kann dir gern noch ca. 200 Spam-Mails geben: http://www.bitmuncher.de/files/spam.tar.gz
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

lokaler Mailserver auf Basis Ubuntu 6.06

Die Seite wird geladen...

lokaler Mailserver auf Basis Ubuntu 6.06 - Ähnliche Themen

  1. lokaler Mailserver mit "richtigen" TopLevel Domains machbar (Dynamische IP)

    lokaler Mailserver mit "richtigen" TopLevel Domains machbar (Dynamische IP): Hallo, ich plane meinen Vserver zu kündigen (nutze ihn zu wenig) und die Dienste hier lokal in der DMZ laufen zu lassen. WWW bzw. MySQL kein...
  2. lokaler Mailserver

    lokaler Mailserver: Hallo zusammen, ich bin neu hier, daher bitte ich vorsorglich schonmal um nachsicht im Falle einer Forumsverirrung oder ähnlichen Unglücken ;)...
  3. EXIM4 - Lokaler SMTP Server ohne Authentication

    EXIM4 - Lokaler SMTP Server ohne Authentication: Hallo Gemeinde, ich suche nach einem freien SMTP Server, der keine Authentifizierung verlangt - da dieses im WWW wohl nicht verfügbar sein wird -...
  4. Lokaler Gameserver

    Lokaler Gameserver: Moin an alle, Ich hab ein Problem undzwar versuche ich gerade ein CS Server aufzusetzen, der läuft auch mitlerweile ganz gut nur zeigt er mir...
  5. "security = server" und lokaler User

    "security = server" und lokaler User: Moin, ich habe hier einen kleinen Sambaserver, der seit Anno Knips mit dem Securitylevel SERVER betrieben wird und einige Verzeichnisse für...