logon-script (smbmount)

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von la Costa, 18.05.2006.

  1. #1 la Costa, 18.05.2006
    la Costa

    la Costa Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hallo, forum,

    ich habe eine ganz simple frage:

    auf meinem notebook möchte ich einige freigaben vom samba-server mounten, und zwar bestimmte für verschiedene benutzer. samba-server ist kein pdc. also habe ich die datei ~/.bash_profile um folgende zeile erweitert:

    sudo mount -t smbfs -o credentials=smbmount //server/freigabe /media/ordner

    die datei ~/.bash_profile ist für die login shell verantwortlich (userbezogen), trotzdem wird gewünschter effekt nicht erreicht. wird der befehl in kommandozeile eingegeben, wird die freigabe gemountet. was tun, was mache ich falsch?..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ist der PATH in der .bash_profile richtig gesetzt? Evtl. einfach mal sudo und mount mit kompletten Pfad angeben.
     
  4. #3 la Costa, 18.05.2006
    la Costa

    la Costa Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    der PATH ist schon richtig gesetzt, schließlich funktioniert der befehl auf der kommandozeile einwandfrei, der versuch, kompletten pfad zu schreiben, hat nichts verändert. soll das ganze vielleicht woanders eingetragen werden?
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Versuchs mal in der .bashrc und sorge in der .bash_profile dafuer, dass diese auch ausgefuehrt wird. Falls noch nicht vorhanden, also folgende Zeilen in die .bash_profile und dann den Befehl in die .bashrc
    Code:
    if [ -f ~/.bashrc ]; then
        . ~/.bashrc
    fi
    
     
  6. #5 la Costa, 20.05.2006
    la Costa

    la Costa Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    im .bashrc hat's funktioniert. verstehe ich nicht... ist doch no-login shell...
     
  7. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Viele Distros setzen die PATH-Variablen erst in der .bashrc, wodurch in der .profile noch keine LD_LIBRARY_PATH usw. gesetzt sind und einige Befehle dort fehl schlagen koennen.
     
  8. #7 la Costa, 21.05.2006
    la Costa

    la Costa Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ist es beklopt... das heißt, ich soll die PATH-variable in .bash_profile setzen, damit die laufwerke gleich beim hochfahren eingebunden werden? weil ansonsten werden die erst gemäppt, wenn ich ein konsolenfenster öffne...
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Die .bash_profile wird beim Login nach der /etc/profile eingelesen und ueblicherweise enthaelt die /etc/profile einen PATH, der fuer alle User gleich ist (/bin:/usr/bin) und man setzt dann in der .bash_profile des Users den PATH fuer diesen User, damit dieser PATH den restlichen Login-Skripten (.bashrc usw.) zur Verfuegung steht. Der PATH fuer Boot-Skripte wird ueblicherweise in dem entsprechenden Boot-Skript gesetzt.
     
  11. #9 la Costa, 23.05.2006
    la Costa

    la Costa Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ich habe mich wahrscheinlich etwas unglückich ausgedruckt im letzten post. das ist kein logon-script in dem sinne, der soll nach dem anmelden ausgeführt werden, deswegen suche ich ja ein passendes plätzchen im home-verzeichnis des users, da userbezogen. ansonsten könnte ich diesen script genausogut in /etc/fstab unterbringen.
     
Thema:

logon-script (smbmount)