Login scheitert nach PAM installation

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von vogelkamm, 24.11.2006.

  1. #1 vogelkamm, 24.11.2006
    vogelkamm

    vogelkamm Jungspund

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Moin an alle,

    nach langem Suchen und probieren, dachte ich mir, fragste doch einfdach mal :D ,

    also..
    ich habe auf einen Debian mit Kernel 2.6.x das Paket Linux-PAM-0.99 (http://www.kernel.org/pub/linux/libs/pam/pre/library/Linux-PAM-0.99.6.3.tar.gz) kompelliert und installiert. Da war ich offensichtlich einwenig unvorsichtig, denn nach der installation hatte ich mich ausgesperrt.:) :(
    Es funktioniert kein Login eines Benutzers in der Console / ssh (gilt selbstverständlich auch für den root).

    ---------
    Ich habe nun mit hilfe einer LifeCD in der Konfiguration mit hilfe diverser Debianhandbucher und der Kommentare herumgespielt, leider ohne erfolg.

    Die frage die ich also stelle lautet:
    Bekomme ich PAM irgentwie, sinnvoll, deaktiviert?
    Sicherheit ist schön, also - Welche einträge sind in der /etc/securitty, /etc/pam.d/login möglicherweise zu ergänzen?

    Ich danke schon mal für Antworten und bastle derweile weiter :-)

    Gruß
    Vogelkamm
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supersucker, 24.11.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm,

    gibt es bei dir eine Datei unter /etc/pam.d/ namens login?

    Wenn ja poste die mal........
     
  4. #3 damager, 24.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    hallo und willkommen beim UB :winke:

    was sagt den das syslog?
    geht die anmeldung soweit auf der console oder auch im (x)dm nicht mehr?

    hatte sowas ähnliches auch nach einem pam-modul update. danache fehlte die pam_devperm.so und es war kein login mehr möglich.
    dabei waren aber eindeutige fehlermeldungen im syslog :oldman
     
  5. #4 vogelkamm, 24.11.2006
    vogelkamm

    vogelkamm Jungspund

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    danke für so schnelle reaktionen,

    @superzucker unter /etc/pam.d gibt es nur die login
    siehe http://de.geocities.com/volker_graus/ub/login.txt (ist org-datei, nur .txt angehangen, damit der ftp es annimmt)

    @damager danke mit dem syslog, (wieso denke man an solche diagnosemittel nicht selbst?)
    - im syslog sind während der installation fehler zu finden, er kann diverse sachen nicht finden (/lib/security/pam_unix.so, libpam.so, pam_env.so, pam_limits.so, pam_listfile.so) die sind aber (nach abschluss der installation) nun vorhanden.
    -> es sind aber keinerlei eintragungen der fehlversuche vorhanden
    - die pam_devperm.so gibt es dafür nicht.
     
  6. #5 damager, 24.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    tja, so ist das eben mit dem wald und den bäumen :D

    du kannst dich also auch weder über die console noch über (x)dm anmelden?
    du benutzt ubuntu oder?
    evtl. mal mit live-cd booten, platten mounten, mit chroot wechseln und dann versuchen das paket pam-devperm zu installieren. das wäre so mein vorschlag :]
    viel glück & erfolg!
     
  7. #6 vogelkamm, 24.11.2006
    vogelkamm

    vogelkamm Jungspund

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    nein, ein einfaches debian via netzwerkinstallation mit 2.6.x Kernel

    hab ich gemacht :), die pam_devperm.so ist nach der installation von libpam-devperm_1.5-2_i386.deb unter dem system verfügbar, leider kann ich mich immer-noch-nicht in der console anmelden (hab kein (x)dm :()
     
  8. #7 damager, 24.11.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    hmmm...sind den alle module da die als "required" in der /etc/pam.d/login stehen?
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 vogelkamm, 24.11.2006
    vogelkamm

    vogelkamm Jungspund

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    alle da!
    unter /lib/security
     
  11. #9 vogelkamm, 24.11.2006
    vogelkamm

    vogelkamm Jungspund

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    danke soweit, ich hab mich soeben entschieden,
    -- plattmachen und neuaufsetzen --
     
Thema:

Login scheitert nach PAM installation

Die Seite wird geladen...

Login scheitert nach PAM installation - Ähnliche Themen

  1. Login bei imapd scheitert

    Login bei imapd scheitert: Hallo, ich habe den imapd (uw imap) der bei Suse Linux 9.3 installiert und gestartet. Wenn ich jetzt mit Mozilla Thunderbird auf den IMAP...
  2. Solaris Login mit Active Directory User

    Solaris Login mit Active Directory User: Hallo zusammen, Ich arbeite daran unsere Solaris Systeme ans AD anzubinden. Teilweise ist mir das schon gelungen, teilweise stehe ich aber auch...
  3. Frage zu QNX - habe login nie gefunden

    Frage zu QNX - habe login nie gefunden: ′
  4. SSH Login nur mit einer bestimmten IP die in einer Textdatei gespeichert wird

    SSH Login nur mit einer bestimmten IP die in einer Textdatei gespeichert wird: Hallo Ich bin andauernd Opfer einer Brute Force Attacke. Die IPs die fehlerhafte Logins produzieren werden nach dem 3ten Versuch gesperrt. Aber...
  5. Root Login nach installation ohne Desktop Environment

    Root Login nach installation ohne Desktop Environment: Hey, Ich habe mir gerade Linux Debian 8 auf meinen alten PC gezogen und bei Desktop Environment das Sternchen rausgenommen, da das ja bei nem...