linuxnetzwerk - howto?

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von ianders, 30.09.2007.

  1. #1 ianders, 30.09.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    moin ihr,

    ich will mir ein Linuxnetzwerk einrichten zwischen einem Linux-Notebook und einem Linux-PC, wobei der PC Server-Funktion haben soll. Beide Geräte sind über einen Router miteinander verbunden. Auf beiden läuft Suse 10.2.

    Ich bin jetzt auf der Suche nach einem HowTo welches mir kurz und präzise beschreibt wie ich das einrichten kann. Leider habe ich bislang im Netz keine Anleitungen gefunden welche mir weiter geholfen hätten und zum stundenlangen Romane lesen (davon gibt es viele) fehlt mir die Zeit. wenn also jemand ein gutes, kurzes, präzises HowTo kennt oder mir hier erklärt wie ich dass am schnellsten hin bekomme wäre ich sehr dankbar.

    Grüße
    ianders
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sim4000, 30.09.2007
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Wenn beide an einem Router hängen ist das gar nicht so schwierig.
    • Die einzelnen Serverdienste wie zB Samba einrichten
    • In der SuSE-Firewall am Server Freigeben
    • Fertig.

    Einzelne HowTo's sind zB:
    - http://www.tanmar.info/content/view/31/47/ für Samba
    - SSH brauch nur in der Firewall freigegeben werden, solang es nur ein Homeserver ohne erreichbarkeit aus dem Internet ist
     
  4. JBR

    JBR Fichtenschonung

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nolop
    Wenn du uns verräts was für Serverdienste(ftp,http,samba, mail,news,sql,irc,jabber,cvs,svn ...) du brauchst verraten wir dir wie es funktioniert
     
  5. #4 ianders, 01.10.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ob nun samba, ftp oder nfs ist mir eigentlich egal, Hauptsache ein Netzwerk wo mein PC der Daten-Server und Sammelpunkt ist und mein Notebook nur darangesteckt werden braucht um ein gegenseitiges Daten-aktualisieren (z.B. mit Krusader) zu machen damit ich mir keinen Kopf mehr darum machen muss ob ich jetzt die aktuellen Datein etc. unterwegs dabei habe oder umgekehrt.
    Und da ich nicht täglich Netzwerke einrichten möchte wo es gut ist zu verstehen wie und was jeder der in Yast angebotenen Netzwerkdienste alles kann und wie er aufgebaut ist usw. suche ich halt eine kurze aber dennoch präzise Anleitung wie ich zu meinem Ziel komme.
     
  6. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    da habe ich eine sehr schönes seite für dich

    gidf.de
     
  7. #6 ianders, 01.10.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    danke für die Blumen, aber Google habe ich bereits bemüht und nur Romane gefunden, sonnst hätte ich ja nicht hier gefragt ob mir jemand weiter helfen kann.
     
  8. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    hehe was erwartest du? Dass man dir das Netzwerk einrichtet? Ein bischen lesen und Eigeninitative musst du auch zeigen.
    Dann musst du entweder in den sauren Apfel beissen und ein wenig lesen oder einen Profi bezahlen.
     
  9. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    also nen simplen SAMBA-Server einrichten hab sogar ich dieses WE geschafft, also wirst es auch du schaffen ;)
    Wobei ich zugebe das die meisten Tutorials ziehmlich...wenig hilfreich...sind...
     
  10. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    @Mike1: ein simpler Samba ist eine Sache von 10 Minuten :-P
     
  11. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    nicht wenn man es das erste mal macht und dann irgendwie von der Windoze aus nicht druff kommt ;)
     
  12. JBR

    JBR Fichtenschonung

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nolop
    gib auf dem nb einfach in den Konqueror sftp://benutzer@IP des Servers(zb: sftp://pinguin@192.168.0.2 ) ein gib dein Passwort ein und schon bist du drin sicher und schnell und nächstes mal erst google dann ub
    have fun
    Wenn es noch schneller gehen soll nutze rsync was das ist und wie man es benutzt kannst du bei wikipedia nachlesen. dort findet man übrigens auch links zu sehr guten tutorials
     
  13. #12 ianders, 01.10.2007
    ianders

    ianders Linux Jungspund

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @JBR:
    Hei super danke! Funktioniert einwandfrei! genau so was einfaches habe ich gesucht.

    zum Samba-Server: ich habe auf beiden Rechnern Samba zu laufen, das einrichten war sehr schnell und wen ich in Virtual Box Windows laufen lasse kann ich darüber auch problemlos lesen/schreiben. Aber aus einem mir nicht ersichtlichen Grund ist es mir nicht möglich den Samba-Server des jew. anderen Rechners zu sehen. In der Firewall sind samba und SSH freigegeben, keine Ahnung warum das nicht geht.

    @ alle die die der Meinung sind dass zu wenig Google genutzt wurde: wenn man zu jeder einzelnen Option die in Yast unter Netzwerkdienste aufgeführt ist googelt und entweder Kurzbeschreibungen was es ist oder riesige Funktions-Romane findet wird es ja wohl erlaubt sein zu fragen ob jemand einen guten Tipp weiß.
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 sim4000, 01.10.2007
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    @ianders
    VBox Netzwerk funktioniert im NAT-Mode nur in eine Richtung (Gast -> Host). Wenn du in beide richtungen willst, dann grauchst du "bridged networking".

    Wie das genau funktioniert versuche ich grad selbst herraus zu finden.
    Lg, sim.
     
  16. #14 2TAKTER, 26.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2007
    2TAKTER

    2TAKTER Foren As

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Würzburg (zugezogen)
    öhm NFS bietet sich hier doch super an :)
    als erstes "portmap" installieren und den dienst starten.
    Code:
    /etc/init.d/portmap start 
    nun installier auf dem Server NFS (nicht Need For Speed :erschlag: ) und schreibe in die /etc/exports die Verzeichnisse, welche du frei geben willst
    z.B.:
    Code:
    /locales/verzeichnis          127.0.0.1(rw,sync)
    diese Zeile in der /etc/exports bewirkt, dass dein Verzeichnis für die IP 127.0.0.1 zum lesen und schreiben bereit gestellt wird und synchronisiert wird. ro wäre read only, async asynchron erlauben ... für weitere optionen oder angeben mehrerer Clients für eine freigabe > google ;)

    Auf den Clients machst du folgendes:
    Code:
    mount -t nfs SERVERADRESSE:/lokales/verzeichnis /mein/clientvezeichnis 
    du kannst es natürlich auch in die fstab aufnehmen um es automatisch zu mounten.

    Bsp. für /etc/fstab
    Code:
    SERVERADRESSE:/lokales/verzeichnis        /mein/clientverzeichnis        nfs     auto    0       0
    Ich hoffe ich konnte helfen. nfs ist weit aus praktischer und unkomplizierter als andere protokolle und für mich das ultimo wenn es ums vernetzen von reinen linux-kisten geht... mit windows kommst du um nen samba nicht drum rum.

    PS: auch wenn du suse-user und damit mausschubser und yast-sklave bist, versteif dich nicht zu sehr auf das teil :)

    PPS: Wichtig bei den nfs-paketen sind nfs-commons und nfs-kernel-server. Letzterer muss bei Änderung der /etc/exports neugestartet werden.
     
Thema:

linuxnetzwerk - howto?

Die Seite wird geladen...

linuxnetzwerk - howto? - Ähnliche Themen

  1. HowTo? : CentOS Kickstart / angepasste Installation mit mehren Installationspfaden

    HowTo? : CentOS Kickstart / angepasste Installation mit mehren Installationspfaden: Hallo, leider habe ich zu meinem Anliegen keine Ressourcen gefunden, auch nicht im Installationshandbuch von RedHat.. Ich möchte CentOS /...
  2. [HowTo] Debian Installation mit Installer über SSH

    [HowTo] Debian Installation mit Installer über SSH: Hallo liebes Forum, heute schreibe ich ein kleines HowTo für euch. Eigentlich schreibe ich es für mich selbst, damit ich es mir speichern kann...
  3. Howto exim4 + ldap + cyrus gesucht

    Howto exim4 + ldap + cyrus gesucht: Hallo NG, ich suche ein gutes HOWTO über exim4 + ldap (evtl. noch cyrus) am besten für Etch oder Lenny. Hat jemand so was zufällig parat?...
  4. man in the middle attack (kein HOWTO, sondern Verständniss)

    man in the middle attack (kein HOWTO, sondern Verständniss): Hi! Also das wird einmal ein langer thread! Es werden auch nur wirklich erfahrene und gute Informatiker mir Antworten geben können auf meine...
  5. Gutes postfix howto?

    Gutes postfix howto?: Hallo, kann mir jemand ein aktuelles und fehlerfreies howto für postfix + mysql auf ubuntu empfehlen? Leider bin ich in den letzten Tagen nur...