Linuxcluster warum und wofür?

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von opino, 10.03.2007.

  1. opino

    opino Tripel-As

    Dabei seit:
    27.10.2006
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe ein bisschen was im Netzt gelesen, die Antwort auf meine Frage habe ich nicht gefunden.


    Gelesen habe ich bis jetzt nur das Cluster für wissenschaftliches Rechen oder verteiltes Rechen(Renderfarmen) verwendet werden. Implizieren tu das ganze das die Programme dafür optimiert sind, Rechenaufagen also zerlegt werden müssen und auf die Recher verteilt werden.

    Ich möchte wissen ob das auch für allgemeine Anwendungen nutzbar ist das ich quasi Rechenkapazität aller Rechner für ein Programm verwenden kann. Gibt es also Cluster auf denen die Nodes zu einem Großen Rechner zusammen gefasst werden und ich 0815 Programme drauf laufenlassen kann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mike1, 10.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2007
    Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    das Problem is doch dann noch immer das selbe wie bei der Auslastung von heutigen Multi-Core CPUs: das Programm muss aus mehreren "Stücken" bestehn, die sich dann auf die Kerne verteilen um Leistungsteigerung zu bekommen, und das wird da wohl auch der Fall sein....
     
  4. #3 Bâshgob, 10.03.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
  5. opino

    opino Tripel-As

    Dabei seit:
    27.10.2006
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    ergo: für den Hausgebrauch ist clustering nichts

    und ich kann kein z.B. Openoffice auf einem Cluster laufen lassen.
    (mit Nutzung aller angeschlossenen Recher)


    aber nocheimal zu den Multicore cpu's. Wenn die ihre rechenaufgaben zerlegen können, muste das doch auch für Cluster gelten oder sind dafür die laufzeiten durch das Netzwerk zu lang?
     
  6. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt sehr viele verschieden Cluster-Arten, siehe dazu high performace computing fuer linux. Die einfachste Art, einen Cluster zusammenzustellen, ist, denke ich, den openmosix-kernel patch zu benutzen. Das ist wahrscheinlich das, woran Du denkst. Die meisten Programme, die parallel laufen, nutzen solche Cluster allerdings nicht, da das MPI, soweit ich weiss, gemeinsamen Speicher benoetigt. Wir hatten mal solch einen Cluster und dort konnte man das wunderbar beobachten.

    Der Cluster bringt Dir etwas, wenn Du openoffice benutzt und gleichzeitig mit mencoder backups von Deinen DVD's machst, d.h., verschieden Programme werden auf verschiedenen Rechner ausgefuehrt, ohne dass Du Dich extra dort einloggen musst.

    Wir haben allerdings kuerzlich diesen OpenMosix cluster wieder abgebaut, da die Desktop-Rechner in so kurzer Zeit so schnell werden, dass sich die Pflege des Clusters nicht mehr gelohnt hat, zumindest fuer unsere kleine Gruppe von knapp 10 Leuten.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 schwedenmann, 11.03.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Clustern

    Hallo


    Für den Hausgebrauch kann man sowas ja machen z.B. für transcode, 3d (also rendern mit povray oder blender).


    Stichworte dafür sind
    Mossix, Openmossix
    drqueue

    Livedistris fürs clustern:
    Quantian
    Parallelknoppix


    mfg
    schwedenmann
     
  9. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Wenn du Gentoo hast, kannst du deine Sklaven für dich die Packete übersetzen lassen. Stichwort: distcc
    Ansonsten wirst du für den Heimgebrauch wohl keine Verwendung für einen Cluster haben. Außer du machst viel 3D oder anderes Zeug, das verteiltes Rechnen begünstigt.

    mfg hex
     
Thema: Linuxcluster warum und wofür?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wofür cluster computer

Die Seite wird geladen...

Linuxcluster warum und wofür? - Ähnliche Themen

  1. awk: warum gibt close -1 zurück ?

    awk: warum gibt close -1 zurück ?: Hallo, bei diesem Gawk-Skript liefert close() ein -1 zurück. Warum ? Das File sortiert.txt wurde erfolgreich von sort angelegt ... Ist ein close...
  2. Warum wird meine Antwort von den Moderatoren nicht freigegeben

    Warum wird meine Antwort von den Moderatoren nicht freigegeben: Hallo, ich habe am 02.08. im Unterforum Shell-Skripte den Beitrag "Kurzzusammenfassung der Befehle und Progr. für die shell" erstellt....
  3. Warum wird die IP-Adresse aller Forumsnutzer ständig an yahoo weitergeleitet?

    Warum wird die IP-Adresse aller Forumsnutzer ständig an yahoo weitergeleitet?: Zugegeben, das ist etwas provokativ gefragt. Aber die IP-Adresse ist ein personenbezogenes Datum, was den Datenkraken immens hilfreich bei der...
  4. Ars Technica: Warum Mark Shuttleworth weiter in Canonical investiert

    Ars Technica: Warum Mark Shuttleworth weiter in Canonical investiert: Canonical könnte heute bereits profitabel arbeiten, doch die Entwicklung der kommenden Ubuntu-Produkte verschlingt zunächst einmal viel Geld....
  5. Verwendet Ihr Linux oder BSD. Warum ?

    Verwendet Ihr Linux oder BSD. Warum ?: Mich würde es einfach mal interessieren, warum ihr welches UNIX-System verwendet. Also eine Linux-Distribution oder ein BSD-Derivat ? Des...