Linux Treiber von ATI kontra nvidia

Dieses Thema im Forum "Grafik / Video" wurde erstellt von mgolbs, 30.01.2009.

  1. mgolbs

    mgolbs Jungspund

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    will mir einen Laptop kaufen auf dem verschiedene 32bit bzw. 64 bit Linux laufen sollen.

    Eigentlich will ich einen AMD Prozessor. Diese Geräte sind meist mit ATI Grafiken ausgestattet.

    Ich kenne seit Jahren die NVIDIA Linux Driver und bin auf den verschiedensten Distris und Kernelständen immer sehr gut damit gefahren.

    Meist mache ich etwas 3D CAD sowie FEM unter Linux. Da sollte die Grafik schon etwas leistungsfähig sein.

    Ich habe gesehen, das auch ATI Linux Driver anbietet. Leider weiß ich nicht wie gut die ATI Linux Driver sind, wie viele Grafikchips unterstützt werden, wie gut und problemlos im Vergleich zu nvidia die Installation unter verschiedenen Distris ist. Auch habe ich keine Erfahrung wie lange zurück die Driver verfügbar sind. Seit wann gibt es ATI Linux Driver? Wie viele der ATI Chips werden unterstützt?

    Ich würde mich über einige Infos und Äußerungen sehr freuen.

    Gruß Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    AMD/ATI hat alle Treiberdokumentationen zu fast allen chips offengelegt. Aber die Treiber sind inzwischen so fortgeschritten, das beide keine Probleme mehr machen. Ich selbst habe in meinem Laptip eine nvidia(quadro NVS140) und in meinem desktop rechner eine ATI (HD4870) ... beide laufen einwandfrei

    Hoffe das konnte dir ein wenig helfen

    greetz
     
  4. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Mit welchen Programmen?


    Also für beide Hersteller sind die proprietären Treiber brauchbar. In meinem Laptop hab ich ATI x600 in meiner stabilen Umgebung läuft dabei der proprietäre Treiber mit KDE 4. Ich kann mich soweit nicht beschweren und hatte noch nie Probleme.
    In meiner Entwicklungsversion läuft der X.Org Server 1.5.99 (also ein Prerelease), da gibt es wohl noch Probleme mit dem proprietären Treiber. Daher läuft da der freie Treiber mit KDE 4.2 und auch da läuft alles überraschend gut (KWin Effekte überhaupt kein Problem, sehr flüssig).

    Mit nVidia hab ich keine so aktuellen Erfahrungen, in meinem Desktop hab ich ne alte GeForce 440 MX und damit lief auch immer alles bestens.

    Also es nimmt sich nicht viel. Von meiner Seite ein kleines Plus für ATI/AMD weil die freien Treiber mit der Zeit noch besser werden. Für CAD und FEM reichen beide Hersteller, bzw. der Hersteller sagt ja nichts über die Leistung aus.

    Hier ist mal eine Vergleichliste der Notebook Grafikkarten:
    http://www.notebookcheck.com/Mobile-Grafikkarten-Benchmarkliste.735.0.html

    oder hier in Leistungsklassen, ist vielleicht übersichtlicher:
    http://www.notebookcheck.com/Vergleich-mobiler-Grafikkarten.358.0.html

    Da kannst du ja mal deine Grafikkarten vergleichen und anschließend noch kurz überprüfen ob sie auch wirklich unter Linux laufen.

    Gruß
     
  5. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hab in einem HP 6910p Notebook einen x2300 ATI Grafikchip und hab nur Probleme. Muss aber nichts heißen, aber du kannst ja auch das Rückgaberecht nutzen. Kaufen. Probieren. Wenn es nicht geht einen Windows Restore machen und wieder zurück schicken binnen 14 Tagen.

    Gruß
     
  6. #5 Ferdinant, 31.01.2009
    Ferdinant

    Ferdinant Doppel-As

    Dabei seit:
    24.12.2006
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterm Dach
    Also ich habe mit HD 4870 noch nie unbehebbare probleme gehabt. Nur bei einigen Distibutionen dauerte das einrichten der Treiber etwas

    ACHTUNG: der fglrx-Treiber liefert eine eigens modifizierte libGL.so (oder eine andere shared object datei aus dem Mesa Paket) mit. Damit kann ich einige Programme auf meinem Rechner nicht selbst übersetzen. Beispielsweise bricht das übersetzen von Amarok 2 bei ca 80% ab, weil er mit der libGL von ATI nicht klar kommt
     
  7. #6 kartoffel200, 31.01.2009
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Habe mit der Ati 3450 noch keine Probleme gehabt und gestern mal den neusten Treiber installiert ohne das es Probleme gab. Pakete für Lenny gibts zwar noch nicht aber der installer von der AMD Seite ist echt ok.
    Wenn man Wine nutzen will Finger weg von ATi aber Nexuiz usw hab ich schon getestet und fand es war keine schlechte Leistung die der Treiber da ablieferte.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. mgolbs

    mgolbs Jungspund

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    für das 3D CAD habe ich mir 2005 mal eine Lizenz von Varicad gekauft. Für einfache Konstruktionen echt prima, und für den Kleinstunternehmer echt bezahlbar. www.varicad.com Dafür braucht man aber schon eine aktive 3D Unterstützung.

    Bezüglich FEM kann man mal unter www.caelinux.com schauen. Da gibt es fast alles was man braucht. Auch hier ist ein arbeiten nur mit aktiver 3D Unterstützung mit Spaß verbunden.

    Gruß und Dank für die vielen Meldungen

    Markus
     
  10. #8 tuxlover, 02.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2009
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    Nur soviel. Ich hatte mal eine ATI Grafikkarte. Irgenwann habe ich es dann auch mal geschafft den treiber zum laufen zu kriegen. Und das ganze gefummel hat mich meinen wertvollen Schlaf gekostet.

    Dann habe ich nvidia und enstprechenden treiber installiert und mich darüber gefreut wie schön einfach das sein. seiddem würde ich nie wieder ein ati kaufen. egal ob die ihren treiber nun endlich mal verbessert haben oder nicht.
     
Thema:

Linux Treiber von ATI kontra nvidia

Die Seite wird geladen...

Linux Treiber von ATI kontra nvidia - Ähnliche Themen

  1. Oculus Rift: Linux-Treiber weiter ungewiss

    Oculus Rift: Linux-Treiber weiter ungewiss: Auch nach der Freigabe von Oculus Rift ist die Zukunft der VR-Hardware unter Linux ungewiss. Zwar versprach das Unternehmen, auch das freie...
  2. ext3-Dateisystemtreiber soll aus Linux entfernt werden

    ext3-Dateisystemtreiber soll aus Linux entfernt werden: Da ext3-Dateisysteme schon lange vom ext4-Treiber verwaltet werden können, soll der ursprüngliche ext3-Treiber nun aus Linux entfernt werden. Die...
  3. Linux-Radeon-Treiber bald mit verbesserter Energieverwaltung

    Linux-Radeon-Treiber bald mit verbesserter Energieverwaltung: Mit einer umfangreichen Patch-Sammlung der AMD-Entwickler für den quelloffenen Linux-Treiber für Radeon-Grafik-Kerne schließt dieser unter anderem...
  4. Neue Linux-Grafiktreiber von AMD und Nvidia

    Neue Linux-Grafiktreiber von AMD und Nvidia: Während AMD Version 13.1 seines proprietären Catalyst Linux-Grafiktreibers freigegeben hat, bringt Nvidia den Treiber 310.32 Certified....
  5. exFAT-Treiber für Linux in Version 1.0.0

    exFAT-Treiber für Linux in Version 1.0.0: Der freie, auf FUSE beruhende Treiber für exFAT-Dateisysteme für Linux hat jetzt die Version 1.0.0 erreicht. Weiterlesen...