Linux Raid5 mit 6 TB Platten ?

Dieses Thema im Forum "Laufwerke / Speichermedien" wurde erstellt von high-voltages, 01.05.2009.

  1. #1 high-voltages, 01.05.2009
    high-voltages

    high-voltages Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    habe ein Board mit einem Onboard Raid-Controler.
    nach allem was ich gelesen habe solte man davon die Finger lassen und damit keine Config erstellen, zumal beim Kernel 2.6.27 die Platten eh nicht als Raid erkannt werden.

    Da nen guter Hardwareraid-Controler auch mal nen bissel Geld kostet, wollte ich nen Linux Softwareraid erstellen.
    Dies sollte nachdem was ich gelesen habe etwas besser und sicherer sein.

    Die Frage hier jedoch kann ich damit ein RAID5 mit 6 Terrabyte Platten erstellen ?
    Hatt da schon jemand erfahrungen gemacht, oder sollte ich besser Spaaren und nen HWRaid-Controler kaufen ?

    MFG
    High-voltages
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 01.05.2009
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    SW-Raid5

    Hallo


    Prinzipiell schon 4-5 HDD und 1 oder 2 als spare geht natürlich, aber ich ürde sowas nciht per SW-raid realisieren, ich würde lieebr sparen und einen echten Hardwareraidcontroller kaufen.

    mfg
    schwedenmann
     
  4. Psyjo

    Psyjo Routinier

    Dabei seit:
    15.11.2005
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinter'm Berg
    Oder ne separate Maschine nehmen und ein Solaris/FreeBSD mit ZFS drauf machen das die Platten dann verwaltet.

    Psyjo
     
  5. #4 high-voltages, 01.05.2009
    high-voltages

    high-voltages Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    es handelt sich bereits um eine seperate Maschine mit SLES11 auf nem Board mit 2xGibt, 2x2ghz,4gb ram,7x sata2.
    Davon eine 80er platte fürs system und zur Zeit 6 500tern ohne config.
    die 6 500er sollen jetzt durch 1 TB ersetzt werden.
    dafür suche ich jetzt eine schnelle und günstige Lösung.

    @Psyjo
    das mit dem ZFS hört sich sehr gut an.
     
  6. #5 bitmuncher, 01.05.2009
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Die schnelle und günstige Lösung wäre vermutlich (Open)Solaris mit ZFS. 4GB RAM dürften bei der Datenmenge aber knapp werden und die Maschine dürfte relativ viel am Swappen sein. Der Swap sollte daher auf einem extra rpool und einer physisch getrennten Platte liegen. Die Frage ist halt, wofür das System benutzt werden soll und ob die entsprechende Software auch für Solaris verfügbar ist.

    Die bessere Lösung wäre sicherlich ein HW-Raid-Controller. Nur weil er onboard ist, muss er ja nicht zwingend schlecht sein, auch wenn es meiner Erfahrung nach nur einige wenige Boards mit brauchbaren Onboard-RAIDs gibt. Wenn du der Meinung bist, dass deiner nichts taugt, solltest du also sparen. Ich würde aber erstmal den Onboard-Controller selbst testen, anstatt mich auf die Aussagen irgendwelcher Leute zu verlassen.
     
  7. #6 saeckereier, 01.05.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Privat oder business?
     
  8. #7 high-voltages, 01.05.2009
    high-voltages

    high-voltages Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    das bleibt schon alles im Privaten Bereich und soll lediglich als Fileserver im Lokalen Netz erreichbar sein nur halt da mit top Speed.
    Derzeit läuft das ja auch, mein Ziel ist es nur, alle Festplatten zu einer zu machen um den Speicher optimal nutzen zu können und weniger Ordner zu haben.
     
  9. #8 saeckereier, 02.05.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Was für einen Rechner hast du denn dahinter? Ich glaube ehrlich gesagt, dass da ein Linux Software-Raid vollkommen ausreichend sein sollte. Bei sovielen Platten würde ich allerdings überlegen, dass ggf. als RAID 6 oder 10 laufen zu lassen, Ist aber natürlich eine Platz/Redundanz Frage. Ich habe selbst noch kein RAID in entsprechender Größe mit entsprechender Plattenzahl erstellt (im Moment knapp 1TB, drei Platten, früher 300GB mit 4 oder 5 Platten) habe aber insgesamt einen recht positiven Eindruck davon. Wichtig ist nur, dass man die korrekte Handhabung des mdadm-Tools bereits vor einem eingetretenen Ernstfall übt, sonst kann das haarig werden. Man sollte genau wissen, was bei einem Plattenausfall zu tun ist und das Monitoring sollte auch ordentlich laufen
     
  10. #9 high-voltages, 02.05.2009
    high-voltages

    high-voltages Eroberer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    handelt sich um einen AMD Dual Core 2x2000 MHz, mit 4GB Corsair XMS2, auf einem M2N-SLI Deluxe, Platten sollen dann 6x HD103UJ SpinPoint F1 DT werden, zur zeit 6x HD501LJ ohne Raid. System läuft auf einer 80er SATA2.
    Zurzeit Suse Linux Enterprise Server 11 drauf, mit nem Softwareraid kann ich ja bei dem System bleiben wobei ich bei einem RAID5 bleiben will da ich auch Platz brauche.
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 max_luehrig, 02.05.2009
    max_luehrig

    max_luehrig Eroberer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Warum bezahlst du eigentlich den SuSE Enterprise Server, wenn es openSuSE gibt?

    Sry für den Off-Topic. :))
     
  13. #11 saeckereier, 02.05.2009
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    high-voltages: Probiers. Bau es auf und schau, was du für Geschwindigkeiten erreichst. Du kannst dann ja immer noch einen HW-Raid Controller dazu kaufen, das ist normalerweise im privaten Bereich aber eher überzogen würd ich sagen.
     
Thema:

Linux Raid5 mit 6 TB Platten ?

Die Seite wird geladen...

Linux Raid5 mit 6 TB Platten ? - Ähnliche Themen

  1. Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden

    Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden: Guten Tag zusammen! Ich betreibe zu Hause einen kleinen Server für Minecraft und samba file sharing und möchte diesen nun zu meinem bestehenden...
  2. linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit)

    linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit): Hallo wie kann man linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit) installieren?
  3. Linux konvertieren

    Linux konvertieren: Hallo, ich benutze VMware auf meinem Windows-Rechner. Dort würde ich gern eine neue Linux-VM einrichten. Nur, wie bekomme ich eine Linux-VM?...
  4. [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem

    [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem: Moin, ich plage mich gerade mit dem Problem des Dualboot Und zwar würde ich gerne mein efi installiertes Windows ebenfalls mit grub booten...
  5. Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker

    Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker: Hallo! Ich komme aus der AIX-Welt wo es im HACMP-Cluster die Möglichkeit der Ausführung eines Start- bzw. Stop-Skriptes im Zuge einer...