Linux-Notebooks noch immer ein Drama

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von Andrej, 15.09.2010.

  1. Andrej

    Andrej Routinier

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Quelle: http://derstandard.at/1282979360863/Linux-Notebooks-noch-immer-ein-Drama
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    teilweise is es so...

    Aber ma n muss sagen, dass ich mit Ubuntu sehr wenige probleme hatte. Sogar was W-Lan Treiber angeht. Der einzige Treiber de rnicht funktioniert hat, war der lukrativste -.- W-Lan USB-Karte von TP Link -.- Preis Leistung super, wird aber standarfmäßig nicht von ubuntu unterstützt, nachladen des Treber ist aber möglich.
     
  4. #3 hagbard celine, 16.09.2010
    hagbard celine

    hagbard celine Routinier

    Dabei seit:
    02.06.2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hmm ... ich habe mir vorige Woche einen HP-Notebook von WAVE gekauft. Dieser feine Laptop ist top aktuell von der Hardware und als OS kam ein schicker Suse Enterprise 11 mit. Die Hardware wurde wunderbar erkannt und benötigte keine Extratreiber. Ich habe noch eine zweite Partition errichtet und Win7 draufgespielt und dort ging es schon los mit Treiberdownload vom Hersteller, denn das feine Win7 hatte und kannte nicht alle eingebauten Geräte.
    Fazit: Ich denke es kommt drauf an wo und was man kauft!
     
  5. etex

    etex Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.10.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Auf meinem Notebook läuft Linux (Ubuntu) wirklich ganz gut und ohne große Probleme.
    Allerdings musste ich ca ein 3/4 Jahr warten bis es soweit war.
    Ubuntu 9 hatte noch massiv Probleme.
     
  6. Andrej

    Andrej Routinier

    Dabei seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist einfach das ein normaler Kunde mehr als verägert währe wenn seine Programme nicht unter Linux laufen würden.
    Geschweige das geschreie wenn die Hardware nicht geht.
     
  7. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Der "normale" Kunde bringt seine Programme sowieso nicht unter Linux zum Laufen, geschweige weiß, was "Hardware" ist. Sonst würde er sich ja mit der Materie auseinandersetzen, sich vorher informieren (so wie is es meinen Augen "normale" Kunden machen würden) und würde erfahren, worauf zu schauen wäre....
     
  8. seim

    seim seim oder nicht seim?

    Dabei seit:
    08.09.2006
    Beiträge:
    909
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /mnt/reallife
    Dafür scheint es kein Problem mehr mit Mac Laptops zu geben :devil:
     
  9. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Also ich kann mich über die Unterstützung von Thinkpads nicht beschweren und auch mit der Satelite-Reihe von Toshiba war alles prima. :)
     
  10. #9 marcellus, 03.10.2010
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Bei thinkpads hast du aber auch die community dahinter. Vorinstalliert ist aber trotzdem Windows, deswegen würd ich die nicht zu "Linuxnotebooks" zählen.
     
  11. #10 tuxdrummer, 03.10.2010
    tuxdrummer

    tuxdrummer Tripel-As

    Dabei seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    werde morgen mein Betriebsnotebook bekommen, ein Thinkpad da kommt auf jeden fall linux (warscheinlich Ubuntu) drauf...:-)
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 kartoffel200, 04.10.2010
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Mein Acer Extensa 5635z mit Linpus Linux war echt ein Witz. Total veraltet und man sah das im prinzip ein verkonfiguriertes Fedora 11 oder 12 da werkelte...
    Eigentlich ist die Geschichte eigenartig, da die Hardware mit jedem anderen Linux out of the Box lief, also hätte man ja gar nicht diese Müll Distribution vorinstallieren müssen.
     
  14. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Also ich bin auch hochzufrieden mit meinem Thinpad ...

    nicht zu den Linuxnotebooks .... naja nur weil es seit 2 Jahre nicht mehr mit Linux ausgeliefert wird, würde ich das dennoch hinzu zählen, da die Tp's seit über einem jahrzent Linux sehr gut supporten
     
Thema:

Linux-Notebooks noch immer ein Drama

Die Seite wird geladen...

Linux-Notebooks noch immer ein Drama - Ähnliche Themen

  1. Tuxedo Computers mit nächster Generation von Linux-Notebooks

    Tuxedo Computers mit nächster Generation von Linux-Notebooks: Unter seiner Marke »Tuxedo Computers« bringt der Linux-Onlineshop drei neue Notebooks mit Intels neuen Haswell-Prozessoren und vorinstalliertem...
  2. Firefox 44 bietet nochmals versteckte Option zum Laden nicht signierter Erweiterungen

    Firefox 44 bietet nochmals versteckte Option zum Laden nicht signierter Erweiterungen: Mozillas jetzt veröffentlichter Browser Firefox 44 verhindert das Laden von nicht signierten Erweiterungen. Entgegen dem ursprünglichen Plan gibt...
  3. Artikel: 24 Jahre jung: Das Beste von Linux kommt noch

    Artikel: 24 Jahre jung: Das Beste von Linux kommt noch: Linux ist nun 24 Jahre alt. Was wir bisher von Linux gesehen haben, ist aber gewissermaßen erst der Anfang. Linux steht noch eine große Zukunft...
  4. Frankreichs Verwaltungen sollen noch aktiver freie Software fördern

    Frankreichs Verwaltungen sollen noch aktiver freie Software fördern: DISIC, die französische interministerielle IT-Direktion, ermuntert die öffentlichen Verwaltungen des Landes, mehr Engagement bei freier Software...
  5. Die meisten Repositorien auf GitHub haben immer noch keine Lizenz

    Die meisten Repositorien auf GitHub haben immer noch keine Lizenz: Die Zahl der Repositorien auf GitHub, die eine klare Lizenz haben, bewegt sich seit Jahren um die 20 Prozent und teilweise deutlich darunter. Der...