Linux mit textbasierte Installation (für fortgeschrittene) ?

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Umut, 17.12.2006.

  1. Umut

    Umut Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal :)
    Ich weiß zwar nicht, ob so ein Thread hier im Forum schon gibt, aber eine
    exakte Antwort auf meine Frage, habe ich mit der Suchfunktion leider nicht
    gefunden...

    Also, ich möchte euch fragen, welche Linux distributionen eine textbasierte
    Installationsoberfläche haben, wo nicht jeder Linux neuling damit klar kommen
    kann, sondern eher für erfahrene Benutzer sind.
    Bis jetzt hab ich Arch Linux benutzt und nun Ubuntu, aber da jeder Neuling Ubuntu
    installieren kann, mag ich das nicht so sehr... Bei Arch hatte ich das Problem mit
    dem Kernel: Wenn ich den Kernel jedes mal upgedated (was für ein Wort :rolleyes: )
    habe, kam beim booten immer eine Fehlermeldung und ich musste den Grub loader
    neu konfigurieren (conf datei richtig anpassen).. Ansonsten ist Arch mein
    lieblings Distribution (bis jetzt) :)

    Aber jetzt hab ich was von Slackware gehört, dass es was für Profis sei und
    die Slackware Benutzer damit sehr zufrieden sind...
    Für welche Zielgruppe ist denn Slackware gedacht ? Wie sieht die Installation aus ?
    Wie sieht eure Meinung zu Slackware aus ? Für wen würdet ihr es empfehlen ?

    Ansonsten würde ich mich freuen, wenn ihr mir ein paar andere distris nennen
    würdet, die auch so ähnlich sind wie Arch Linux und wo nicht jeder Neuling
    schaffen kann, es zu installieren. Wieso ? Weil ich einen Freund habe, der mir
    alles nachmacht und weil ich herausforderungen liebe ;) außerdem kann ich
    so mehr lernen :) )


    Danke schonmal für alles!

    Grüße
    Umut
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gropiuskalle, 17.12.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Na, wenn Du Herausforderungen magst, kannst Du es ja mal mit Linux from Scratch probieren - da ist aber nicht nur der fehlende grafische Installer eine gewisse Hürde. Vielleicht schiebst Du aber auch noch Gentoo dazwischen, da ist auch recht viel Grundwissen und Handarbeit erforderlich. Mehr jedenfalls als bei Ubuntu...
     
  4. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    Wenn Du unbedingt "frickeln" willst, dann versuch dich doch an Gentoo oder an
    LFS :D

    Gruß
     
  5. #4 gropiuskalle, 17.12.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...um Sekunden schneller!
     
  6. Umut

    Umut Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi, Danke erstmal für eure Feedback ;)
    Also, Gentoo möchte ich aus einem einzigen Grund nicht benutzen...
    Man hat beim installieren zwei Optionen zur Verfügung:
    1. Eine Installation mit einer Grafischen Oberfläche (wie Suse)
    2. Eine textbasierte Installation

    Nr.1 ist noch nicht bugfrei, aber das ist nicht der Grund, wieso ich es nicht
    benutzen möchte, sondern dass es eine Grafische Installationsoberfläche hat...
    Ansonsten hab ich mal früher die alte version von Gentoo benutzt..


    Und was Linux from Scratch angeht:
    Nagut, das scheint was für mich zu sein, aber die Frage ist, wie ich
    das Buch, die man Online lesen kann, lesen soll, weil ich nur ein PC
    besitze und nur damit online kommen kann, aber wenn ich dann z.B.
    auf einmal wissen möchte, was ich beim nächsten Schritt machen soll,
    muss ich wieder online kommen, aber das kann ich dann nicht :(
    Ansonsten werde ich es im Hinterkopf behalten und beim nächsten mal,
    wenn ich zwei PCs zur verfügung habe, kann ich's ja mal damit versuchen ;)

    Bis dahin brauch ich aber etwas, was schlank ist und nicht mit
    Sachen vollgestopft ist, was man nicht braucht.. man sollte alles selbst
    entscheiden, was installiert werden soll (z.B. Gnome/KDE/Xfce).

    Bis jetzt kenn ich nur wenige distris, die so sind:
    - Arch Linux
    - Gentoo

    mehr nicht.. :( wenn ich bei Arch, das Problem mit dem Kernel nicht
    hätte, wäre es perfekt für mich..



    Grüße
    Umut
     
  7. #6 schwedenmann, 17.12.2006
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    textbasierende linuxe

    Hallo

    Dazu würde ich noch zählen

    Lunar-Linux
    Socceror-Linux
    Rock-Linux


    mfg
    schwedenmann
     
  8. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Auch ich würde zu LFS raten. Mehr als bei der Installation eines LFS kannst du kaum während einer Linux-Installation lernen. Du kannst das LFS-Buch auch als Text-Datei downloaden und auf eine CD oder einen USB-Stick packen.
     
  9. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Oder Noch einfacher: du kannst die LFS Installation von einem bereits laufenden Host System aus machen.
     
  10. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Dafür gibt's ja auch die LFS-Live-CD. Das spart Plattenplatz und verhindert nachher eine überflüssige Partition, auf der ein nicht mehr benutztes Host-System rumliegt. :)
     
  11. #10 StyleWarZ, 17.12.2006
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Oder einfach die Installdocs per Textbrowser angucken. So hab ich das immer mit Gentoo gemacht. Die Configs hab ich meist wenn möglich schon im voraus geschrieben und auf einem Memorystick gespeichter.. Mit einer schönen Auflösung und einem richtigen Browser geht das etwas einfacher ;)
     
  12. Umut

    Umut Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hm.. gut und schön, aber die Zeit fehlt mir dafür.. muss man denn
    sein PC immer solange an lassen, bis man alles fertig hat ? oder kann man das jederzeit fortsetzen ?

    @StyleWarZ:
    Als ich mich mit Gentoo beschäftigt habe, habe ich es genauso gemacht ;)
    Ich hab dafür "links" genommen, es war zwar nicht so übersichtlich und die
    Steuerung was scrollen angeht, war auch miserabel, aber geholfen hat es mir sehr :)
    Kennst du denn noch ein konsolenbasiertes Browser? am besten mit Farbunterstützung
    wo die Texte farbig angezeigt werden können.


    Ansonsten bedanke ich mich bei euch für eure Hilfe :)
    Wenn jemand noch mehr Tipps hat: immer her damit ;) Würd mich freuen :)

    Mich würde mal interessieren, ob es hier ein Thread gibt, wo gefragt wird,
    welche distri man gerade verwendet. Wenn nicht, würde ich so ein Thread
    gerne erstellen, damit ich sehen kann, wer was benutzt :) natürlich, wenn keiner
    dagegen ist und man hier sowas erstellen darf ;)


    Grüße
    Umut
     
  13. #12 StyleWarZ, 17.12.2006
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Ääääm, wegen dem Farbbrowser. Links2 oder Elinks. Andere kenne ich nicht. Glaube Elinks kann Farben darstellen.

    Zu der Umfrage. Gabs mal.. Hiess irgendwas mit "Welche Distri verwendet ihr und warum". Ist aber schon etwas älter.

    Greez
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Umut

    Umut Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Jop, hab's gefunden ;) Danke.


    Grüße
    Umut
     
  16. DaMutz

    DaMutz Doppel-As

    Dabei seit:
    18.10.2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Giebenach / Schweiz
    Was sonst noch eine Moeglichkeit waere sind die BSDs also vor allem OpenBSD oder NetBSD.
     
Thema:

Linux mit textbasierte Installation (für fortgeschrittene) ?

Die Seite wird geladen...

Linux mit textbasierte Installation (für fortgeschrittene) ? - Ähnliche Themen

  1. Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden

    Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden: Guten Tag zusammen! Ich betreibe zu Hause einen kleinen Server für Minecraft und samba file sharing und möchte diesen nun zu meinem bestehenden...
  2. linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit)

    linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit): Hallo wie kann man linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit) installieren?
  3. Linux konvertieren

    Linux konvertieren: Hallo, ich benutze VMware auf meinem Windows-Rechner. Dort würde ich gern eine neue Linux-VM einrichten. Nur, wie bekomme ich eine Linux-VM?...
  4. [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem

    [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem: Moin, ich plage mich gerade mit dem Problem des Dualboot Und zwar würde ich gerne mein efi installiertes Windows ebenfalls mit grub booten...
  5. Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker

    Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker: Hallo! Ich komme aus der AIX-Welt wo es im HACMP-Cluster die Möglichkeit der Ausführung eines Start- bzw. Stop-Skriptes im Zuge einer...