Linux für 55 € !!

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von SmovomaN, 22.08.2007.

  1. #1 SmovomaN, 22.08.2007
    SmovomaN

    SmovomaN Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Morgen !

    Gestern war ich in einem CONRAD in Frankfurt auf der Zeil. Habe ich in so einer Glasvitrine 2 Linux Distibutionen gesehen , was mich aber umgehauen hat war der Preis !

    Suse 10.2 55€
    Ubuntu 7.04 45€ (4DVD)

    Wie kommt denn dieser hohe Preis zu stande ? 4 DVDs mit Opensource Software kosten doch keine 45€ , das bissl Papierverpackung macht es auch nicht.

    Die wollen anscheinend an allem Profit machen die Gangster >_<

    greetz
    SmovomaN
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 P3AC3MAK3R, 22.08.2007
    P3AC3MAK3R

    P3AC3MAK3R Eroberer

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Waren vielleicht auch Handbücher enthalten?
     
  4. #3 firedragon7, 22.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2007
    firedragon7

    firedragon7 Mühlviertler Linuxer

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die schönen Mädchen Wachsen
    Da könnte ich mir gleich ein kommerzielles Paket (PP 2007 oder PP2007.1) von Mandriva kaufen. Da wären aber Handbücher in Papierform und einige kommerzielle Programme (LinDVD, Cedega, Crossoveroffice) auch dabei. Wirklich, echt der Hammer.
     
  5. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Naja wenns offizielle Verpackungen sind und ein Teil davon an die Distributoren geht - wieso nicht. SuSE ist ja sowieso mehr oder weniger kommerziell?
     
  6. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Bei SUSE hast ja 90 Tage Support. Denke das könnte 55€ wert sein. Ansonsten musst es ja nicht kaufen. :)
     
  7. #6 drfreak2004, 22.08.2007
    drfreak2004

    drfreak2004 Guest

    das Geld geht zu 80 % an die Entwickler ! deswegen klappe zu und ünterstützen !
     
  8. #7 bitmuncher, 22.08.2007
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Das Geld ist keineswegs 80% fuer die Entwickler. Man bezahlt einerseits auch die beiliegenden Handbuecher und andererseits hat man da meist 6 Monate Telefonsupport enthalten. Gerade bei SuSE liegt auch meist noch kommerzielle Software bei, die auch ihren Preis hat. Einfach mal die Rueckseite der Packung lesen, wuerde ich empfehlen. ;)
     
  9. pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Ja, so ist die Welt nunmal. Und weißt du was? Das ist sogar so gewollt!

    Einfach mal lesen: http://www.gnu.org/philosophy/selling.html
     
  10. #9 SmovomaN, 22.08.2007
    SmovomaN

    SmovomaN Mitglied

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Da es in der Vitrine stand konnte ich die Verpkackung ja nur von vorn sehen , ich weis also nicht ob Handbücher oder Support oder sogar noch Software dabei war.
     
  11. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ich find den Preis ok,

    allein im vergleich mit vista was 350 oder so kostet ...
    irgendwie muss die entwicklung ja bezahlt werden!
    und eigentlich sind bei so packs immer handbücher dabei, die auch nicht günstig sind ... dann noch support und die nicht freie software dadrauf ....

    Wers nicht zahlen will, läd sichs runter ...
    Aber allein um meine favoristierte distri zu unterstützen ist es doch ein gedanke wert mal so ein pack zu kaufen ...


    Gruß
     
  12. @rt

    @rt Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß noch als ich mir das (erste und) letzte mal Linux im Laden gekauft habe...
    War ebenfalls SuSE, war glaube ich um v6.x bzw v7.x,
    waren damals glaube ich etwas über 100Mark.
    Hab damalss nicht schlecht geschaut, einmal als ich den Preis gesehen habe,
    als ich es nachhause schleppen musste und als ich es auf gemacht habe.
    Der Preis hat mich damals ein wenig Geshockt, giebts ja auch kostenfrei im Internet...

    Habs mir trozdem gekauft weil ich damals noch mit Modem unterwegs war.
    Erster gedanke beim in die Hand nemen:
    Was haben die da rein gepackt? Das teil is schwer!
    Hätte mir für den Heimweg nen Gabelstapler gewünscht...
    Zuhause Hab ich nochmal ziemlich geschaut,
    und wusste dann auch warum das so schwer war.
    Da waren Handbücher drin, ich glaube das waren 4 oder 5,
    und die meisten nicht mal dünn.
    Ein ganzer haufen CDs war auch mit drin, so wie ein par hüpsche aufkleber.

    Wie auch immer, mein Punkt is:
    Da steckt einiges drin, und es gab einen Support welchen ich ziemlich auf die Palme gebracht habe,
    weil ich die Handbücher nicht gelesen hatte. :D
    Waren aber immer freundlich btw.
    (Ich war noch recht jung und fühlte mich von den Handbüchern etwas erschlagen)
    Ich weiß zwar nicht wie es heute ist, ich meine aber der Preis könnte durchaus gerechtfertigt sein.
     
  13. #12 kartoffel200, 28.08.2007
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Vergleiche das mal mit den MS XP oder Vista Preisen. Die Systembuilder kosten da schon 90€ und mehr, da ist kein Support bei. Die sind von der Dienstleistung so viel Wert wie ein Kubuntu ISO Image
     
  14. #13 Schwedeii, 29.08.2007
    Schwedeii

    Schwedeii Tripel-As

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Trotz allem, es ist so, man ziehe sich die Open.Suse selbst, lerne ordentlich google ordentlich und spare sich den quatsch mit diesem Preis.
    Meine Meinung?? (wer hat danach gefragt??) Das ist das ganze Geld nicht wert. So findet man dann auch die älteren Distri's von SuSE im A&V zu Schleuderpreisen. Macht Euch lieber schlau und mit dem System vertraut. Ich hab mit SuSE 5.2 angefangen, aber das Handuch isses echt nich wert und der Support hilft auch nicht beim lernen. Und was machste denne, wenn der Support rum ist und DeinDrucker ist hin. Nächste SuSE kaufen?
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 bitmuncher, 29.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2007
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Für einen Anfänger können 90 Tage Unterstützung bei der Installation durchaus hilfreich sein und lernen kann man auch, wenn alles läuft. Und wenn man garkeinen blassen Schimmer von Linux hat, sind auch die Handbücher ganz hilfreich, da in denen die Grundlagen stehen wie grundlegende Befehle der Shell, was ist eine Swap-Partition, wie sollte man sein System überhaupt partitionieren und was ist eine Partition überhaupt, usw. usf.

    Es soll ja auch durchaus Leute geben, die nicht den ganzen Tag am Computer rumbasteln, sondern den einfach nur benutzen, damit er ihnen bei täglichen Arbeiten wie Briefe schreiben, Emails lesen, Rechnungen erstellen usw. hilft. Jaja, die gibt's wirklich. Ist mir letzten erst einer begegnet und hat irgendwas Unverständliches von einem angeblich existierenden System namens "Windows" gefaselt. Da er so verwirrt schaute und offenbar schon Wahnvorstellungen hatte, hab ich ihn in den nächsten Computer-Laden geschickt, damit er dort nach Linux fragt und als er die 2 dicken Bücher aus der SuSE-Box in der Hand hielt, strahlte er über's ganze Gesicht und fing dann vergnügt an zu quietschen, als er das von den 90 Tagen Installationssupport auf der Packung gelesen hat. Ein kleines Kind mit der Bauanleitung einer Kinderüberraschung hätte nicht fröhlicher sein können. ;)

    Solche Menschen wollen nicht erst wochenlang bei Google rumsuchen ohne überhaupt zu wissen wonach sie suchen müssen. Solche Menschen wollen ein Handbuch in denen ihnen erklärt wird wie sie ihre täglichen Arbeiten mit dem Rechner machen können und welche Programme für welche Aufgaben da sind.
     
  17. juan_

    juan_ König

    Dabei seit:
    22.01.2004
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    teile deine meinung nicht.
    es geht wie oben schon tausendmal geschrieben nicht immer um den support usw.

    klar, ich war damals auch nen kleiner armer schueler, der kein geld ausgeben wollte. und so war ich froh darueber, dass ich mir debian ausm netz saugen konnte. aber als dann "alles" (vorallem X und internet :)) hab ich mich auch dazu entschlossen fuer 50€ die dvd + handbuch zu holen. einfach aus dem grund, weil das anwenderhandbuch ne klasse sache ist, und die entwickler von debian super arbeit geleistet haben und ich sie damit einfach ein bisschen unterstuetzen wollte. ob die 50€ zu viel waren, war mir voellig wurscht.


    ciao
     
Thema:

Linux für 55 € !!

Die Seite wird geladen...

Linux für 55 € !! - Ähnliche Themen

  1. »Tomb Raider« für Linux veröffentlicht

    »Tomb Raider« für Linux veröffentlicht: Knapp drei Jahre nach der initialen Vorstellung steht das Abenteuerspiel »Tomb Raider« auch allen Linux- und SteamOS-Spielern zur Verfügung. Tomb...
  2. »Master Of Orion«-Remake auch für Linux

    »Master Of Orion«-Remake auch für Linux: Das kommende Remake des Spieleklassikers »Master Of Orion« ist seit dem Wochenende auch für Linux verfügbar. Das Spiel steht ab sofort als »Early...
  3. »ARK: Survival Of The Fittest« auch für Linux

    »ARK: Survival Of The Fittest« auch für Linux: Das Entwicklerstudio Wildcard hat der Spin-Off für »Ark: Survival Evolved« über den Steam Early Access nun auch allen Linux- und Mac OS X-Nutzern...
  4. Linux Foundation startet Projekt für zivile Infrastruktur

    Linux Foundation startet Projekt für zivile Infrastruktur: Strom, Öl, Gas, Wasser, Gesundheitswesen, Kommunikationsverbindungen, Verkehrswege und anderes mehr benötigen immer komplexere...
  5. Serious Engine für Linux und Mac OS X

    Serious Engine für Linux und Mac OS X: Knapp drei Wochen, nachdem die Quellen der Serious Engine veröffentlicht wurden, hat Ryan Gordon die Software auf Linux und Mac OS X portiert und...