Linux Distri mit folgenden Kriterien

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von mali, 14.08.2007.

  1. #1 mali, 14.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2007
    mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    [solved]Linux Distri mit folgenden Kriterien

    Hallo zusammen,

    gibt es sowas als Distri???

    Sprich: schlank wie Gentoo und Arch Linux; aber binäre Quellen nicht Source; Packetvielfalt wie Gentoo oder Debian; Packetmanager der mit unbenötigten Abhängigkeiten ein Packet deinstalliert?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kartoffel200, 14.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2007
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Ich bin mit Fedorra ganz zufrieden ob dir das schlank genug ist weiß ich nicht. Ganz viele nette Pakete. Ich find es sehr übersichtlich. Fedora 7 ist schon ganz net die Paketverwaltung ist ok nicht so gut wie bei Kbuntu meiner Meinung nach, aber trotzdem gut. Während der Installation kannste auch einige sachen auswählen an Paketen die er installieren oder nicht installieren soll.
     
  4. wam

    wam Jungspund

    Dabei seit:
    25.11.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    was spricht gegen arch? paketvielfalt?
     
  5. #4 Bâshgob, 14.08.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Zwingend Linux? Wäre ein *BSD ggf. eine Alternative?
     
  6. #5 Mµ*e^13.5_?¿, 14.08.2007
    Mµ*e^13.5_?¿

    Mµ*e^13.5_?¿ Routinier

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Wie wäre es mit Debian?
    Nach meiner Ansicht treffen die Kriterien zu.
     
  7. mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    @kartoffel: is leider nit das wahre, weil es sich aus unerklärlichen Gründen auf meinem PC nit installieren lässt.

    @wam: Packetvielfalt ist leider, wenn man Gentoo ge- bzw. verwöhnt ist, sehr gering und will nicht alles gedownloadete wieder in Eigenarbeit in Pacman-packete umwandeln und anschl. installieren

    @Bâshgob: lieber Linux, da ich eigentlich noch Neuling (Deb 2006) bin. BSD evtl. später, da Beruf und Frau sowiel Freizeit nicht zulassen.

    @Mµ*e^13.5_?¿: Debian habe ich gerade bis zum KDE gebracht, kann ich mit APT die Packete samt unbenötigter Dependencie deinstallieren??? habe mir grad das halbe Anwenderbuch durchgelesen und nichts dazugefunden... oder bin einfach nur blind.
     
  8. #7 Mµ*e^13.5_?¿, 14.08.2007
    Mµ*e^13.5_?¿

    Mµ*e^13.5_?¿ Routinier

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Aptitude kann das eigentlich.
    Wenn du ein Paket mit Aptitude installiert hast, werden die dabei mitinstallierten Abhängigkeiten beim entfernen des Paketes mit entfernt, falls sie nicht noch von anderen Paketen benötigt werden.
     
  9. #8 hoernchen, 14.08.2007
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    Muß ja nicht gleich NetBSD oder OpenBSD sein (die in Wahrheit aber auch nicht soooo komplex sind) aber FreeBSD waere zb. recht anfaengerfreundlich und wuerde auf deine Beschreibung doch recht gut passen.
     
  10. mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    hmmm, very nice :) Das hab ich gesucht.

    Nur warum das hier z.B.
    Code:
    aptitude install wine
    9 Packete werden installiert.
    Code:
    aptitude install wine-
    6 Packete werden entfernt. :think:

    Warum? Die können doch keine Abhängigkeiten haben, wenn ich unmittelbar installiere und sofort entferne?


    Fazit: mit aptitude kann ich alles machen was mit apt-XXX und benötige es nicht, richtig?

    Thx, für die Antworten.
     
  11. #10 schwedenmann, 14.08.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Aptitude

    Hallo


    Du solltest aber nciht zwischne apt-get ud aptitude hin- und herwechseln, das führt unweigerlcih zu Frust.

    Bleib bei aptituide, oder nur bei apt-get.


    mfg
    schwedenmann
     
  12. #11 Bâshgob, 14.08.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Oder er trumpft mit DesktopBSD. Wobei der Unterschied ja auch nur eher gering ist ;)
     
  13. #12 Mµ*e^13.5_?¿, 14.08.2007
    Mµ*e^13.5_?¿

    Mµ*e^13.5_?¿ Routinier

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Nun, schwer zu sagen woran das liegt.
    Wenn ich das Beispiel hier an meinem Rechner nachvollziehen will, werden 7 Pakete installiert und auch wieder entfernt.
    Außerdem, wenns mit Aptitude nicht funktioniert, kann man ja auch mit deborphan nochmal nachhelfen.

    Nein, erfahrungsgemäß ist Aptitude auch Beispielsweise besser fähig mit Abhängigkeiten umzugehen. So bietet es zum Beispiel Lösungsvorschläge an, bei kaputten Abhängigkeiten.
     
  14. mali

    mali noob @ linux

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leverkusen
    Wegen Job und Frau bleibt nicht so viel Zeit zum Probieren, deshalb vorerst Finger weg von BSD.


    Somit ist Debian mit aptitude mein neuer Linux-Freund!!!

    Danke an Alle!
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Mali:
    Fedora wäre dein Freund, hast du hier schonmal die Installationsprobleme geschildert?

    Es gibt keinen Packagemanager, der dir mit einem Remove eines Packetes auch alle "unbenötigten Abhängigkeiten" entfernt. Wieso? Ganz einfach: weil die Packete, die die Abhängigkeiten erfüllen, nicht den Status "Abhängigkeitserfüllungspacket" haben. Es ist einfach normale Software.

    Beispiel:
    Du benutzt Perl zum codieren. Also installierst du Perl. Jetzt findest du, du willst ein CPAN-Modul nachinstallieren (über den Packagemanager, welches natürlich Abhängigkeit aht auf Perl). Du probierst das Modul aus, bist nicht zufrieden und löschst das Modul -> soll jetzt Perl etwa mitgelöscht werden?

    Bei Fedora gibt es ein Installationslog. Wenn du etwas ausprobierst und nicht zufrieden bist damit, schaust du im Installationslog nachträglich, welche Packete extra für die Software installiert wurden und kannst sie mit realtiv wenig Aufwand wieder entfernen.
     
  17. #15 Mµ*e^13.5_?¿, 14.08.2007
    Mµ*e^13.5_?¿

    Mµ*e^13.5_?¿ Routinier

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Bei Aptitude funktioniert es doch.
    Dort wird unterschieden ob eine Software manuell installiert wurde, oder automatisch als Abhängigkeit.
    Wenn man also ein Perl-Modul deinstalliert, wird natürlich nicht Perl gleich mit deinstalliert, weil man das ja vorher manuell installiert hatte.
     
Thema:

Linux Distri mit folgenden Kriterien

Die Seite wird geladen...

Linux Distri mit folgenden Kriterien - Ähnliche Themen

  1. LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox)

    LinuxDistribution: Bunsenlabs (Debian 8.2 mit Openbox): Für alle die eine superschnelle minimalistische Distribution suchen, die auch auf schwachen Rechnern läuft, ich bin fündig geworden. Bin gestern...
  2. LinuxDistribution: Deepin 15.2 (aus China)

    LinuxDistribution: Deepin 15.2 (aus China): Habe mal nachgesehen was Manjaro so macht und bin dann auf Deepin gestoßen. Dazu habe ich hier erst einen Beitrag gesehen (automatischer...
  3. Intel veröffentlicht eigene Linux-Distribution für die Cloud

    Intel veröffentlicht eigene Linux-Distribution für die Cloud: Intel hat kürzlich mit »Clear Linux Project for Intel Architecture« eine eigene Linux-Distribution veröffentlicht, die für die eigene...
  4. Artikel: Linux-Distributionen mit Langzeitunterstützung (LTS)

    Artikel: Linux-Distributionen mit Langzeitunterstützung (LTS): Dieser Artikel stellt die wichtigsten Linux-Distributionen für Desktop-Rechner vor, die im Rahmen einer Langzeitunterstützung (LTS) für mindestens...
  5. Linux AIO: Populäre Distributionen auf einer ISO-Datei

    Linux AIO: Populäre Distributionen auf einer ISO-Datei: Das Projekt Linux AIO stellt verschiedene populäre Linux-Distributionen auf ISO-Dateien mit jeweils verschiedenen Desktops zusammen. Alle Systeme...