Linux-Client für Ryzom vorgestellt

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von newsbot, 01.12.2010.

  1. #1 newsbot, 01.12.2010
    newsbot

    newsbot Foren Gott

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    9.920
    Zustimmungen:
    0
    Ein halbes Jahr nach der Freigabe von Ryzom unter einer freien Lizenz steht der einstige Primus unter den Mehrspieler-Rollenspielen nun auch in einer nativen Linux-Version bereit.

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Linux-Client für Ryzom vorgestellt

Die Seite wird geladen...

Linux-Client für Ryzom vorgestellt - Ähnliche Themen

  1. Client-Management-System opsi 4.0.5 verwaltet erstmals Linux-Clients

    Client-Management-System opsi 4.0.5 verwaltet erstmals Linux-Clients: Die neue Version 4.0.5 des freien Client-Management-Systems opsi der Mainzer uib GmbH kann jetzt erstmals Linux-Clients verwalten. Ursprünglich...
  2. MPD/Icecast: Linux-Clients spielen nur bis zum Ende des Liedes

    MPD/Icecast: Linux-Clients spielen nur bis zum Ende des Liedes: Hallo zusammen, ich habe gerade meinen mpd-Player mit Icecast verheiratet und das Streamen der Musik funktioniert ansich prima. Naja zumindest...
  3. Anmelden von Linux-Client an Linux PDC

    Anmelden von Linux-Client an Linux PDC: Hallo Liste, ich habe einen Server eingerichtet mit SuSE 10.0 und Samba 3.0.21 ald PDC. Der Server läuft soweit gut. Von Windows XP...
  4. Mit Linux-Client auf Windows-Freigaben zugreifen

    Mit Linux-Client auf Windows-Freigaben zugreifen: Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich versuche mit meiner Linux-Kiste (Suse 9.2, KDE 3.4) auf freigegebene Laufwerke von Windows-Rechnern (WinXP...
  5. SAMBA für Windows10 Domäne einrichten

    SAMBA für Windows10 Domäne einrichten: Hallo, ich habe letztes Wochenende verzweifelt versucht, Samba auf meinem Server einzurichten, daher versuche ich aktuell meinen Fehler zu...