Linux auf nen 75mhz /25mb ram

Dieses Thema im Forum "Mobile / PDA / Notebook" wurde erstellt von theborg, 09.09.2004.

  1. #1 theborg, 09.09.2004
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Nein ich frag jetzt nicht nach der besten distri *G*

    Ich wolte suse 7.2 instaliren alerdinks gibt es da massive probleme ich hab nur 25mb ram und wenn ich von den boot disks instaliren möchte dann schmirt er beim laden der ram disk ab ist auch kein wunder da die ramdisk 32mb gross ist nur weis ich nicht wie ich sonst suse instaliren soll vieleicht hat einer von euch ne ideh

    alerdinks könte ich auch ne andere distri nehmen aber die haben ja alle auch 32mb ramdisk´s
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 qmasterrr, 09.09.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
  4. #3 theborg, 09.09.2004
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2004
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hey klasse alerdinks dafür brauche ich netzwerk oder ?

    und wie erstelle ich unter linux die bootdisk ?
     
  5. #4 oyster-manu, 09.09.2004
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    es gibt bei suse 8.0 die möglichkeit die ein textbasiertes installationssetup zu benutzen. geht mit suse 7.3 bestimmt auch. guck mal im handbuch (oder auf www.suse.de) nach.
     
  6. #5 qmasterrr, 09.09.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    wenn du eine cdrom laufwerk hast brauchst du kein netzwerk ....
     
  7. #6 Lord Kefir, 09.09.2004
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Hab' Slackware 10 auf 'nem p75 mit 24MB Ram. Läuft einwandfrei. Hab' allerdings auch keinen X-Server drauf.

    Mfg, Lord Kefir
     
  8. #7 theborg, 10.09.2004
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    naja ich scha mahl so ich wlte damit nur nen vnc clienten machen d.h. wenn ich zu nen kolegen fahre das ich im prinzip mit den lappy auf meinen pc komme alerdinkt bekommen ich das cdrom nicht zum laufen unter linux und das cdrom bootet auch net also muss das irgentwie mit diskette gehen nur ka wie.
     
  9. #8 Luzifer, 10.09.2004
    Luzifer

    Luzifer Schachspieler

    Dabei seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpha Quadrant
    Ich würde Red Hat 6.0 empfehlen. Das habe ich auf einem 99 MhZ mit 16 MB RAM installiert. Lief sehr flüssig. Der Installer ist im Textmodus verfügbar.
     
  10. #9 theborg, 10.09.2004
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    jo aber das cdrom will ja net mit linux rh6.0 hab ich hier aber halt auf cdrom ich bekomme heute ne netzwerkkate wenn ich die mit ner bootdisk zum laufen bekomme könte ich per ftp oder was anderes per netzwerk instaliren.
     
  11. #10 Menelaos, 11.09.2004
    Menelaos

    Menelaos Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hab nen ähnliches Problem:

    Hab nen altes IBM-Thinkpad. Nur Diskettenlaufwerk, CD-Rom und Ethernet per PCMCIA.
    Jetzt versuch ich halt auch mal per Bootdisk Netzwerk oder CD-Rom zum Laufen zu bringen und dann weiter zu installieren. Werds mit Slackware probieren .. is mal echt was Neues. ;)
     
  12. #11 Lord Kefir, 12.09.2004
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Normalerweise müssten sich aber auf der CD 'images' für Startdisketten befinden. Musste ich für meinen p75 auch erstellen. War auf jeden Fall bei meinem Slack so.

    Du musst nur 'ne formatierte Diskette ins Laufwerk packen und anschließend 'dd if=name des images of=/dev/fd0' o.ä. eingeben.

    Mfg, Lord Kefir
     
  13. #12 theborg, 12.09.2004
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hehe jup die diskst auf den cd´s sind aber alle nur für die install von cdrom und das cdrom in der dockingstation will nicht mit linux *G* ich hab mir jetzt ne disk besorgt die netzwerk kann und instalire dann vom ftp
     
  14. #13 atomical, 12.09.2004
    atomical

    atomical castor transporteur

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Debian Potatoe - sollte irgendwo noch als Diskettensatz (11 Base + 4 Treiber) zu finden sein - dann mittels RS232 eine ppp Verbindung aufbauen (http://www.tldp.org/HOWTO/Serial-Laplink-HOWTO/) und dann kannst du den Rest mit apt-get installieren.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Warum baust du nicht einfach die Festplatte aus? Rein in deinen normalen Rechner und schwupps kannste dir komfortabel eine der "kleineren Distris" installieren.
    Wenn alles luppt einfach wieder in den alten Rechner einbauen.
    Musst halt nur bei der Installation aufpassen, dass du nur das Nötigste installierst..
    75 Mhz ist nicht gerade viel.
     
  17. #15 theborg, 12.09.2004
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ha weiste was sohnen festplattenadapter kostet die dinger sind sau teuer *g+
     
Thema:

Linux auf nen 75mhz /25mb ram

Die Seite wird geladen...

Linux auf nen 75mhz /25mb ram - Ähnliche Themen

  1. Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden

    Arch Linux via Hamachi zu bestehendem VPN verbinden: Guten Tag zusammen! Ich betreibe zu Hause einen kleinen Server für Minecraft und samba file sharing und möchte diesen nun zu meinem bestehenden...
  2. linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit)

    linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit): Hallo wie kann man linux-firmware-nonfree in Centos 15.11 (64 Bit) installieren?
  3. Linux konvertieren

    Linux konvertieren: Hallo, ich benutze VMware auf meinem Windows-Rechner. Dort würde ich gern eine neue Linux-VM einrichten. Nur, wie bekomme ich eine Linux-VM?...
  4. [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem

    [SOLVED]Linux/W7 Dualboot efi problem: Moin, ich plage mich gerade mit dem Problem des Dualboot Und zwar würde ich gerne mein efi installiertes Windows ebenfalls mit grub booten...
  5. Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker

    Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker: Hallo! Ich komme aus der AIX-Welt wo es im HACMP-Cluster die Möglichkeit der Ausführung eines Start- bzw. Stop-Skriptes im Zuge einer...