Linux 3.1 die Grafik Revolution?

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von derwunner, 26.10.2011.

  1. #1 derwunner, 26.10.2011
    derwunner

    derwunner Doppel-As

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich habe kürzlich gelesen, dass jetzt der novou Treiber kernel seitig unterstützt wird. Das heißt neuere Grafikkarten wie z. B. meine gtx 460 (PC) werden über openSource Treiber voll unterstützt?
    Und wenn ich das richtig verstanden habe, dann arbeitet dieser Treiber Hand in Hand mit den propertiären ATI/NVIDIA Treibern?

    Als alter Zocker lege ich natürlich Wert auf Grafik, die bisher nicht an die von Windows rankam. Wenn ich Counter-Strike Source spiele, bekomme ich nur 40 FPS mit WINE auf meinen Laptop, und das ist deutlich zu wenig. Meine Grafikkarte könnte deutlich mehr. Ich habe nämlich die ATI Mobility Raedon HD 5650.

    Wenn es eine grafische Revolution wäre, dann heißt es für mich endgültigt bye bye Windows^^

    MFG derwunner
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. B-52

    B-52 Routinier

    Dabei seit:
    08.08.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern (CH)
    ich auch. Und desshalb kaufte ich mir eine PS3 und einen 42" TV. Gamefeeling Pur und das in Full HD ;-)

    Gruss B-52
     
  4. #3 gropiuskalle, 26.10.2011
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da hast Du einiges missverstanden. Ich schlüssele das mal auf:

    · Nouveau ist schon seit etwa zwei Jahren Bestandteil von X.Org.

    · Nouveau unterstützt ausschließlich NVidia-Karten.

    · Da der Nouveau-Treiber via reverse engineering entwickelt wird (NVidia bietet keinerlei Kooperation an), kommt er nicht an die Leistungsfähigkeit von proprietären Treibern heran. Es reicht für Desktop-Effekte, aber nicht für aufwändige 3D-Spiele.

    · Über Wine gestartete Spiele bieten keine gute Basis, um die Leistungsfähigkeit von Grafikkartentreibern unter verschiedenen Betriebssystemen zu testen. Es gibt einige Spiele, die unter Wine einwandfrei laufen, gerade etwas aufwändigere Spiele haken aber fast immer irgendwo, gerade hinsichtlich der performance.
     
  5. #4 marcellus, 26.10.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Wie du für radeon, nvidia nachlesen kannst sind die open source treiber von der Performance etwas schlechter als die proprietären. Ich denk das power management ist auch etwas hinterher.

    Also nein, deine revolution ist nicht da.

    Dabei sollte aber auch angemerkt sein, dass die open source treiber wesentlich schöner laufen.
     
  6. @->-

    @->- Guest

    Man muss natürlich dazu sagen das zumindest unter Linux mit aktuellen Kernel/Xorg/Treiber Versionen die Radeonkarten mit dem OpenSource Treiber und Gallium3d ganz anständig laufen. Klar kommt es noch nicht an den proprietären heran, aber wenn man nicht unbedingt Spielen will ist man dort mit dem OpenSource Treiber meist besser aufgehoben. Bei Nvidia hat man leider keine wirkliche Wahl. Der Nouveau wird zwar immer wieder gelobt, aber je nach Hardware kann ein System mit diesem sehr instabil werden.

    Aber im allgemeinen kommt es nicht nur auf die Grafikleistung an, ein guter Treiber muss noch eine abständige Energieverwaltung bietet und da sieht es bei allen OpenSource Treibern eher mäßig aus. Wenn man wirklich Energie sparen will kommt man weder bei Ati, noch bei Nvidia Karten um den proprietären Treiber herum...

    Grüße
     
  7. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Genau, Grafikfetischisten nutzen ein mittlerweile völlig veraltetes System (5 Jahre) mit 256MB Ram und einer Grafikkarte von anno irgendwas (Geforce 7800 GT, 2005) auf einer 3,2GHz Single Core CPU.

    Steckt natürlich jeden Rechner in die Tasche.
     
  8. #7 marcellus, 26.10.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Nicht zu vergessen sind die tollen Features, die sony seit dem ersten erscheinen nachgerüstet hat

    - other OS support
    +Backdoor
     
  9. B-52

    B-52 Routinier

    Dabei seit:
    08.08.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern (CH)
    @sinn3r / marcellus
    Wer Zynismus sät, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Vielen Dank für die kompetente Degradierung. :headup:

    Mein Grundgedanke war lediglich: Wenn ich Gamen will, möchte ich mich im Vorfeld nicht stundelang mit irgendwelchen Treiber rumschlagen. Blueray rein und los geht's. Und da kann Windows sowie Linux noch lange nicht mithalten.

    So long.
     
  10. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Wenn du jedes mal deine Treiber neu einrichten musst, machst du etwas falsch.
     
  11. #10 marcellus, 27.10.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    @sinn3r ich denk das war eher auf windows bezogen, ich kann das durchaus verstehen, dass man kein dualboot mit windows machen will, allein schon mal was man alles umrüsten muss, dass es halbwegs normal funktioniert. Ich kann mich noch erinnern an Zeiten, wo ich nach ~1 monat wieder beschlossen hab windows zu booten, um etwas zu spielen und dann gleich 3 reboots, wegen irgendwelchen sicherheitsupdates. Unter aufdrehen und spielen versteh ich was anderes. Es kann durchaus sein, dass das beim aktuellen windows nicht mehr so ist, aber für mich ist ein dualboot system keine Option mehr.

    Wine ist zwar sehr cool, ich mein die Tatsache, dass man so viel Windows software in nahezu nativer Geschwindigkeit ausführen kann ist wahnsinn, aber gerade bei Spielen muss man teilweise doch hand anlegen und glück haben.

    Allerdings werden spiele nicht allein durch gute grafik ausgezeichnet, ich find supertuxkart sehr cool und die humble indie bundles gibts ja auch noch, solang du nicht nur auf grafik schaust, sondern auf spannede spiele kannst du mit gnu/linux durchaus deinen spaß haben.

    @B-52 das playstation network war zwischendurch 6 wochen down wegen einem Angriff von einem hacker durch eine Schwachstelle, die seit monaten im sony forum bekannt war. Du gibst da deine Kreditkarte und deinen Namen rein und die Sony leute kümmern sich nicht viel um Sicherheit, Datenschutz oder Verfügbarkeit wenn du echt denkst, dass du eine playstation brauchst go for it, aber erwarte nicht dass es mit dem reinstecken deiner blue ray in das laufwerk getan ist.
     
  12. #11 bitmuncher, 27.10.2011
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, dieser Satz dürfte der Schlüsselsatz für den TE sein, dem es ja scheinbar nur um Spiele geht. Wine ist kein vollwertiger Ersatz für Windows und wird niemals die Performance erreichen können, die Windows bietet. Da hilft auch die beste Grafikunterstützung nichts.
     
  13. #12 schwedenmann, 28.10.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    @marcellus
    Kann ich nicht bestätigen, für meine Kids, aber auch für mich, habeich ein Dualboot eingerichtet (Debian-Sid - XP-Sp3, bei den Kids sogar mir Internetoption) und das funzt ohne Probs. keine Abstürze, Bluescreens (wird nur gezockt offline und 1-2 games mit online-Verbindung), die Graka ist ne normale geforce 240, X3-3,2Ghz als CPU, das reciht im Normlafall für alle games. Upadtes etc. sind abgeschaltet, braucht doch niemand.
    PS3 ist nat. das Optimale, da kommt kein x86-system ran, aber das war doch schon zu amiga-zeiten so, die x86 Plattform ist keine Multimediamaschine, bis heute nicht. Wenn die PS3 nciht soviel Watt ziehen würde, hätte cih meine Kids auch so ein teil zugelegt, nur die PS3 kann aben nur gamen und BlueRay abspielen, der pC kann eben noch mehr.

    mfg
    schwedenmann
     
  14. #13 Tomekk228, 29.10.2011
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Oh man. An alle: Leben und leben lassen.

    Ist doch scheiß egal ob der eine an der PS3 oder PC zocken will.

    Ich habe hier ebenfalls eine Playstation 3, an einem Panasonic Plasma (txp50vt20E). Und zocke ab und zu damit. Allerdings nur Metal Gear Solid (weswegen ich auch nur die PS3 habe) und Prototype. Letzteres gibt es auch für den PC, aber an der PS3 spielt es sich es angenehmer.

    Dann habe ich noch GTA4. Für den PC und PS3. Und da wiederum spiel ich es lieber auf dem PC, da:

    1) es hübscher aussieht
    2) flüssiger läuft
    3) am wichtigsten, die steuerung am PC erheblich einfacher ist (z.b motorrad fahren und gleichzeitig schießen).

    Bei mir ist die Aufteilung der nutzung sag ich mal 30% PS3 und 70% PC (wenn wir es nur aufs Zocken legen).

    Grund: Als einer der mit Dark Colony z.b aufgewachsen ist, oder Anno 1602, oder Blood2 The Choosen (ja ja, blutige kindheit! :devil:), spiele ich hauptsächlich nur ältere Spiele da die meisten neuen eh nur komerzieller Müll ist. (Sarkasmus on) Jedes halbe Jahr kommt ein neues Need for Seed, oder Dirt, oder andere Rallygames auf den Markt, oder Shooter ala Butterfeld 3 oder oder oder... (Sarkasmus off)

    Und ich spiele heute immer noch nur Anno 1602. Minecraft. OpenTTD und paar andere ältere klassiker. Und diese gibt es nur für den PC ;)

    Dank der heutigen Jugend (die ein schei* auf Geschehen im Spiel, Geschichte, Konsequenzen, Szenesetzung bzw Zwischenanimationen geben) die nur Trophäen jagen wollen (was mir besonders auf den Sack geht und leider immer noch keine option gefunden habe bei der PS3 diesen dreck zu deaktivieren), und somit die Spiele in "Akkordarbeit" durchspielen und das zehn mal, nur um alle Trophäen zu jagen.

    Ebenso das Phänomen das alles mit dem Internet verbunden sein muss bzw mit der jeweiligen Community. Ich behaupte ganz frech das Spiele heutzutage überhaupt keine Geschichte mehr haben. Geschweige das Geld in die Entwicklung gesteckt wird. Es werden nur umsummen vernichtet Spiele auf den Markt zu werfen die absolut Multiplayerlastig sind. Ich kenne kein neues Spiel dieses Jahres das ein vernünftiges, mindestens in einen 12 Stunden durch zu spielenden Singleplayer Modus haben. Geschweige eine gute Geschichte bzw Storyline.

    Ich nehme mal Metal Gear Solid 4 als beispiel. Wenn man geübt mit MGS ist, und schon voherige Teile gespielt hat (und eigentlich auch muss bevor man MGS4 spielt!), wird schnell merken, das die Zwischensequenzen und das erzählen der Geschichte gut doppelt solange dauert als das Spiel selber zu spielen! Es wird jedenfalls so gut erzählt und in Szene gesetzt das es einem jedenfalls so vorkommt.

    Oder Fahrenheit. Ein etwas schon sehr altes Spiel. Dort ist aber genau das selbe, neben der Tatsache noch das man nicht verlieren kann und alles konsequenzen hinter sich her zieht.

    Und das wird leider nicht besser. Und ich prophezeie jetzt mal ganz frech: In 10 Jahren gibt es keine Spiele mehr in klassischen Sinne. Sondern nur noch Simulatoren. Selbstverständlich ohne die unterscheidung bzw abgrenzung von virtuell und real. Da tötet man im Spiel dann nicht irgendeinen Computergenerierten gegner, oder überhohlt ein gegnerischen Wagen, sondern nur noch personen die virtuell ala Secondlife in dieser virtuellen Welt existieren. Da wird dann ein: "streß freier schöner abend alleine auf der Couch mit einer Flaschen bier in der hand" unmöglich. Weil man dann immer auf "Mitspieler" angewiesen ist....

    So far...


    Back to Topic... : Wenn du mit Linux alte Spiele spielen willst die nur unter Windows laufen, hast du vermutlich glück. Die Top 5 der Releasechart wahrscheinlich eher weniger. Weil dann da zumeist mit Wine rumspielen musst und konfigurieren und und und... Es sei den du gibst das Geld für Cedega o.ä aus. Da machen die das für dich. Ob das dann trotzdem gut läuft sei dahin gestellt.

    Spiele auf einem Linux OS zu spielen ist möglich. Jedoch musst du dann da genau mit dem OS "spielen" wie mit dem Spiel selber auch ;)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 derwunner, 01.11.2011
    derwunner

    derwunner Doppel-As

    Dabei seit:
    12.07.2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte hier jetzt eigentlich keinen Glaubenskonflikt auslösen.
    Jedenfalls ich habe eine Grafikkarte im PC, die nicht nur HD wiedergeben kann, sondern es auch erzeugen kann. Ich meine Full-HD. Dazu den passenden 25,5 Zoll Full-HD Bildschirm. Naja, der Prozessor ist etwas am PC der Flaschenhals, aber es reicht auf jeden Fall, dass ich Left 4 Dead 2 und Frontlines: Fuel of War auf höchste Grafikeinstellungen spielen kann. (Und ja ich bin ein Ablehner der COD-Reihe).
    Wie dem auch sei, also ist das immer noch nicht unter Linux möglich. Hmm, muss ich wohl immer noch zum Zocken auf Windows zurückgreifen. Schade eigentlich
     
  17. #15 schwedenmann, 01.11.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    das hat aber weniger mit der Grafikleistung unter Linux zu tun, als mit
    a. diversen Kopierschutzmechanism
    b. directx


    bei a + b muß Linux passen, selbst mit wine bekommst du ev. so 25-30% aller win-spiele 100% zum Laufen, kannst dir ja mal die Datenbank bei wine-Headqarters ansehen.


    mfg
    schwedenmann
     
Thema:

Linux 3.1 die Grafik Revolution?

Die Seite wird geladen...

Linux 3.1 die Grafik Revolution? - Ähnliche Themen

  1. Neue Linux-Grafiktreiber von AMD und Nvidia

    Neue Linux-Grafiktreiber von AMD und Nvidia: Während AMD Version 13.1 seines proprietären Catalyst Linux-Grafiktreibers freigegeben hat, bringt Nvidia den Treiber 310.32 Certified....
  2. AMD Grafiktreiber unter Linux, mittlerweile nutzbar ?

    AMD Grafiktreiber unter Linux, mittlerweile nutzbar ?: Hallo Kann mir jemand sagen, ob die ATI-Treiber (z.-B. für HD7770 + HD7850) , auf einem Debian-Sid, 64Bit nutzbar sind, oder ob immer noch...
  3. Pro-Linux: Matplotlib und Pylab - Wissenschaftliche Grafiken unter Python

    Pro-Linux: Matplotlib und Pylab - Wissenschaftliche Grafiken unter Python: Pro-Linux stellt Ihnen heute Matplotlib und Pylab, Werkzeuge zum Erzeugen von wissenschaftlichen Grafiken unter Python, vor. Weiterlesen...
  4. AGP Grafikkarte unter Linux deaktivieren

    AGP Grafikkarte unter Linux deaktivieren: Hallo, Ich würde gerne die Grafikkarte in meinem Homeserver deaktivieren, da diese ziemlich viel Wärme erzeugt. Im BIOS kann ich sie leider...
  5. Umfrage zu Linux-Grafik liefert Zahlen zur Treiberverwendung

    Umfrage zu Linux-Grafik liefert Zahlen zur Treiberverwendung: Die Webseite Phoronix hat die Ergebnisse einer Linux-Grafik-Umfrage veröffentlicht. Weiterlesen...