"/lib/libc.so.6: version `GLIBC_2.3' not found" obwohl aktuell

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Tamidor, 16.11.2006.

  1. #1 Tamidor, 16.11.2006
    Tamidor

    Tamidor Jungspund

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin nicht besonders erfahren, was Linux, programmieren usw. anbelangt und hoffe, dass Ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.

    Ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum, ich war mir nicht sicher wo das am besten hinpasst.

    Ich möchte mpich-1.2.7 zum laufen bringen, um auf einem Debian Cluster parallel Programme ausführen zu können.

    Die Installation lief problemlos auch das compilieren der Beispielprogramme mit dem vorhanden Makefile.

    beim ausführen eines Beispielprogrammes mit

    mpirun -np 2 cpi

    bekomme ich folgende Fehlermeldung

    /lib/libc.so.6: version `GLIBC_2.3' not found (required by /home/tamidor/mpich/mpich-1.2.7p1/examples/basic/cpi)
    p0_9511: p4_error: Child process exited while making connection to remote process on node01.local: 0
    p0_9511: (2.076467) net_send: could not write to fd=4, errno = 32


    "strings /lib/libc.so.6 | grep GLIBC" liefert mir

    GLIBC_2.0
    GLIBC_2.1
    GLIBC_2.1.1
    GLIBC_2.1.2
    GLIBC_2.1.3
    GLIBC_2.2
    GLIBC_2.2.1
    GLIBC_2.2.2
    GLIBC_2.2.3
    GLIBC_2.2.4
    GLIBC_2.2.6
    GLIBC_2.3
    GLIBC_2.3.2
    GLIBC_2.3.3
    GLIBC_2.3.4
    GLIBC_PRIVATE

    also ist die Version 2.3 doch dabei.

    Und nun bin ich ziemlich ratlos.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Das heisst afaik, dass dass Programm an sich mit einer andern glibc version compiliert wurde, als die Beispielprogramme.

    Ich würde dir empfehlen mpich komplett selbst zu compilieren oder ein Paket zu verwenden, welches auf deine Distribution (und Version der selbigen) zugeschnitten ist.
     
  4. #3 Tamidor, 16.11.2006
    Tamidor

    Tamidor Jungspund

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi Zico,
    erst mal danke für die Antwort.
    Aber ich habe sowohl für die mpich als auch für die Beispielporgramme die makefiles verwendet, die in dem mpich.tar gepackt waren, das ich von der MPICH-homepage runtergeladen habe. Daher muss doch alles die gleiche glibc version benutzt haben.

    Aber wie gesagt ich kenne mich da nicht so gut aus.
     
  5. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    achso, sorry das hab ich falsch verstanden... ich dachte das programm sei schon vorcompiliert.

    Das einzige was mir noch einfallen würde, wäre das ganze statisch zu compilieren. (-static als CFLAG)
     
  6. #5 Goodspeed, 16.11.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Sorry, aber warum nimmst Du nicht einfach die mpich-Pakete aus dem Debian-Repository??
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 kbdcalls, 16.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Kann möglich sein das er Sarge nutzt, und da dürfte mpich alles andere als aktuell sein, falls überhaupt dabei. Achso damit das Kompilieren klappt, müssen die Devel Pakete installiert sein.
     
  9. #7 Goodspeed, 16.11.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Hmmm ... sollte aber auch kein Problem sein, einen Backport aus den testing/unstable Sourcen zu bauen ...
     
Thema:

"/lib/libc.so.6: version `GLIBC_2.3' not found" obwohl aktuell

Die Seite wird geladen...

"/lib/libc.so.6: version `GLIBC_2.3' not found" obwohl aktuell - Ähnliche Themen

  1. Freies ERP-System Tryton in Version 4.0 erschienen

    Freies ERP-System Tryton in Version 4.0 erschienen: Das freie Warenwirtschaftssystem Tryton ist in Version 4.0 erschienen, die erstmals Python 3 nutzen kann. Für die Anwender kamen etliche neue...
  2. Linux-Version der Audio-Workstation REAPER kommt

    Linux-Version der Audio-Workstation REAPER kommt: Das unter Windows und Mac OS X verbreitete Audiobearbeitungsprogramm REAPER wird offenbar bald offiziell für Linux erhältlich sein. Testversionen...
  3. Betaversion von Krita 3.0 verfügbar

    Betaversion von Krita 3.0 verfügbar: Das Krita-Entwicklerteam hat das freie Malprogramm in Version 3.0 Beta veröffentlicht. Die Benutzer sind nun zu weiteren Tests aufgefordert, damit...
  4. Webbrowser Vivaldi in Version 1.1 veröffentlicht

    Webbrowser Vivaldi in Version 1.1 veröffentlicht: Drei Wochen nach Version 1.0 wurde der proprietäre Webbrowser Vivaldi in Version 1.1 mit einer Reihe von Verbesserungen veröffentlicht. Vivaldi...
  5. LXD 2.0 als LTS-Version veröffentlicht

    LXD 2.0 als LTS-Version veröffentlicht: Canonicals Hypertainer LXD wurde in Version 2.0 freigegeben. Die Software erhält Langzeitunterstützung bis zum 1. Juni 2021. Weiterlesen...