ldirector unter FC5

Dieses Thema im Forum "Web- & File-Services" wurde erstellt von Rauschi, 14.08.2006.

  1. #1 Rauschi, 14.08.2006
    Rauschi

    Rauschi Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo NG,

    ich möchte unter Fedora Core 5 einen Apache Cluster aufbauen. Dazu
    habe ich 2 Load Balancer und mehrere Apache Nodes.

    Der Heartbeat funktioniert einwandfrei. Fällt einer der Load Balancer
    aus, übernimmt der andere die Arbeit.

    Jedoch habe ich Probleme mit der Konfiguration von ldirector. Laut Doku
    wird ldirector vom heartbeat heraus gestartet. Was mir jedoch spanisch
    vorkommt ist folgendes :

    Laufende Prozesse (Ausschnitt):
    3267 root Aug11 heartbeat: master control process
    3269 nobody Aug11 heartbeat: FIFO reader
    3270 nobody Aug11 heartbeat: write: bcast eth0
    3271 nobody Aug11 heartbeat: read: bcast eth0
    3284 hacluster Aug11 /usr/lib/heartbeat/ipfail

    "ldirectord ldirectord.cf status" :
    ldirectord stale pid file /var/run/ldirectord.ldirectord.cf.pid for
    /etc/ha.d/ldirectord.cf
    ldirectord is stopped for /etc/ha.d/ldirectord.cf

    Die .pid File enthält jedoch eine Prozess ID 3997, diese wird aber in
    den laufenden Prozessen nicht angezeigt.

    Die Config Files im einzelnen :

    /etc/ha.d/ha.cf :

    logfacility local0
    bcast eth0
    #mcast eth0 255.0.0.1 694 1 0
    auto_failback off
    node pcname1.example.local
    node pcname2.example.local
    respawn hacluster /usr/lib/heartbeat/ipfail
    apiauth ipfail gid=haclient uid=hacluster

    /etc/ha.d/haresources :

    pcname1.example.local \
    ldirectord::ldirectord.cf \
    LVSSyncDaemonSwap::master \
    IPaddr2::xxx.xxx.xxx.virtual/16/eth0/xxx.xxx.255.255

    /etc/ha.d/ldirectord.cf :

    checktimeout=10
    checkinterval=2
    autoreload=no
    logfile="local0"
    quiescent=yes

    virtual=xxx.xxx.xxx.virtual:80
    real=xxx.xxx.xxx.apachenode:80 masq
    ...weitere nodes...
    fallback=127.0.0.1:80
    service=http
    request="ldirector.html"
    receive="Test Page"
    scheduler=wlc
    protocol=tcp
    checktype=negotiate

    Output von ipvsadm -L -n :

    IP Virtual Server version 1.2.1 (size=4096)
    Prot LocalAddress:Port Scheduler Flags
    -> RemoteAddress:Port Forward Weight ActiveConn InActConn
    TCP xx.xx.xx.virtual:80 wlc
    -> 127.0.0.1:80 Local 1 0 0

    Hier werden die einzelnen Apache Nodes nicht angezeigt, was
    letztendlich wahrscheinlich auch das Problem ist, inwieweit des damit
    zusammenhängt das "ldirectord status" nicht wirklich den richtigen
    Output zeigt weis ich nicht. Zur Zeit ist es eben so, dass wenn ich die
    virtuelle IP Aufrufe ich zum fallback komm, wo eben eine Fehlermeldung
    im Browser ausgegeben wird, dass z.Z. kein Server verfügbar ist.

    Wäre froh, wenn ihr ein paar Anregungen hättet.

    Vielen Dank
    Andreas Pankratz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

ldirector unter FC5

Die Seite wird geladen...

ldirector unter FC5 - Ähnliche Themen

  1. Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie

    Update auf Apache >=2.4.12 unter Debian Jessie: Hi, aufgrund eines Bugs in Apache 2.4 benötige ich zum Deployment von Seafile unter Debian Jessie das Paket apache2 in der Version >= 2.4.12...
  2. Was mache ich falsch? Tiniywm und Mate Install unter OpenBSD

    Was mache ich falsch? Tiniywm und Mate Install unter OpenBSD: Hallo, # make tiny make: don't know how to make tiny Stop in /root/Downloads/tiny/tinywm-1.3 # make tinywm cc -O2 -pipe -o tinywm tinywm.c...
  3. Samba unter Windows 10

    Samba unter Windows 10: Hallo zusammen, ich habe auf meinen Ubuntu Server Samba installiert und eingerichtet. ich kann mich bei Windows 10 mit den Daten anmelden und...
  4. Netzwerkaufbau mit simulierten Paketen unter Linux

    Netzwerkaufbau mit simulierten Paketen unter Linux: Hallo, ich habe folgendes Problem. Da ich noch sehr unerfahren in Sachen Linux bzw. Netzwerkaufbau bin, wollte ich fragen, ob Ihr mir vllt etwas...
  5. Akonadi unterstützt Microsoft EWS

    Akonadi unterstützt Microsoft EWS: Krzysztof Nowicki hat eine initiale Unterstützung von Microsoft Exchange Web Services (EWS) für den KDE-Datenverwaltungsdienst »Akonadi«...