Laufend Kernel-Panic nach routinemäßigem fsck

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von greenhawk, 23.01.2010.

  1. #1 greenhawk, 23.01.2010
    greenhawk

    greenhawk Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe ein komisches Phänomen bei meinem Laptop entdeckt, dass irgendwie mit fsck, NetworkManager und dem iwl4965 bzw. der Firmware für meine WLAN-Karte zusammenhängt. Hier erstmal mein Setup:

    System: Debian Lenny (2.6.26-2-686)
    WLAN-Karte: Intel Corporation PRO/Wireless 4965 AG or AGN
    Version des Paketes frimware-iwlwifi: 0.14+lenny2 (enthält
    * Intel Wireless 4965 firmware, version 228.57.1.21
    * Intel Wireless 4965 firmware, version 228.57.2.21)
    NetworkManager-Paketversion: 0.6.6-3

    Das Problem lässt sich wie folgt beschreiben: Wenn beim Hochfahren meines Systems der routinemäßige Dateisystemcheck ausgeführt wird und ich die WLAN-Karte bei diesem Vorgang zugeschalten habe, kommt es spätestens wenn ich in GDM angekommen bin zur Kernel-Panic.
    Ich hatte erst gedacht, das Problem dadurch lösen zu können, die Karte immer erst später zu aktivieren. Das kam daher, dass ich einmal einen erfolgreichen Start mit fsck ohne Kernel-Panic hatte. Das hatte mich natürlich gewundert und ich habe danach gesucht, was bei diesem Start anders war und fand: Die WLAN-Karte war abgeschalten.
    Seitdem habe ich das immer so gemacht. Auch als ich gerade eben hochgefahren habe. Als ich dann ordentlich auf meinem System eingeloggt war, habe ich die Karte einfach zugeschalten und schwaupps gab's eine Kernel-Panic.

    Ich habe mal zwei Logdateien hochlgeladen, in denen dazu was stehen könnte. Habe da aber selbst nichts Verwertbares gefunden:
    /var/log/messages
    /var/log/kern.log

    Hoffe, jemand hat da nen Tipp für mich.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bitmuncher, 24.01.2010
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Du solltest mal die SysRq-Keys aktivieren, sofern noch nicht geschehen und dir den Backtrace des Kernel-Stacks beim Crash anzeigen lassen. Ggf. lässt sich daraus schliessen wodurch die Panic ausgelöst wird.
     
Thema:

Laufend Kernel-Panic nach routinemäßigem fsck

Die Seite wird geladen...

Laufend Kernel-Panic nach routinemäßigem fsck - Ähnliche Themen

  1. Windows clients können nicht mehr auf lange laufendes System zugreifen

    Windows clients können nicht mehr auf lange laufendes System zugreifen: Dies ist mehr oder weniger eine Panik-Mail. Ein wenig ausführlicher, da ich nicht sicher bin, wo es schief gelaufen ist. Ich arbeite derzeit in...
  2. RedHat 5 Image erstellen laufender Betrieb

    RedHat 5 Image erstellen laufender Betrieb: Ich habe eine Redhat 5 Server und muss von diesem im laufendem Betrieb ein Image ziehen. Dieses Image soll man, wenn es zu einem Absturz kommt,...
  3. MYSQL DB im laufenden Betrieb sichern

    MYSQL DB im laufenden Betrieb sichern: Hallo Wenn ich eine laufende DB sichere, sprich das Datenverzeichniss kopiere, passen scheinbar die ibdata files nicht mehr zu den ib_logfiles...
  4. csv-Datei mit UNIX zurecht stutzen und Daten in xls-Datei laufend abspeichern

    csv-Datei mit UNIX zurecht stutzen und Daten in xls-Datei laufend abspeichern: Guten Abend, nach langem hin- und her und einigen (für mich als Laie) doch sehr zeitaufwändigen Versuchen wende ich mich vertrauensvoll an...
  5. Root Partition im laufenden Betrieb überschreiben.

    Root Partition im laufenden Betrieb überschreiben.: Hi. Ich befasse mich grade mit der Installation eines eigenen Linux Systems von einem Provider-Image aus. Irgendwie gibts da grad ein paar...