Lästern über XP Antispy ...

Dieses Thema im Forum "Fun" wurde erstellt von redlabour, 13.01.2005.

  1. #1 redlabour, 13.01.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Was soll man sagen - der Mann hat Recht ! :D

    Aber teilweise so schön süffisant geschrieben das ich mir das Posting hier nicht verkneifen konnte ! ;)

    Achtung - nicht für Hardcoregeeks geeignet !
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    *seufz*

    Ich sag nix dazu ... ich finde eher das PDF Lächerlich ... aber ok ...
     
  4. #3 Sir Auron, 13.01.2005
    Sir Auron

    Sir Auron Routinier

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ja toll der Mann scheint ein Microsoft Freund zu sein . . .
     
  5. #4 Atomara, 13.01.2005
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    also ich finde den report sehr witzig :D


    der autor spricht mir aus der seele
     
  6. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Sehr interessant!
    Ich selbst nutze kein Windows XP.
    Aber ich habe schon von XP-Anty-Spy gerhört.

    Mein Statement:
    Was für ein Schwachsinn
    - Updates zu deaktivieren!
    - sich das System unbrauchbar zu machen!

    Optionen wie "PC nicht in der Netzwerkumgebung anzeigen", "JavaScript deaktivieren", "Dateiendung *.lnk anzeigen" (den Desktop und das Startmenü will ich sehn *g*), "Firewalldienst deaktivieren" finde ich absolut lachhaft!

    Was fehlen noch für Optionen?
    Vielleicht diese:
    "Drucker deaktivieren" - Es könnten ja Hacker übers Internet auf ihn zugreifen.

    Was allerdings eine ernsthafte Einstellung wäre:
    "Die Versteckten Freigaben deaktivieren (C$)."
    Denn falls der User als Administrator angemeldet ist und kein Passwort gesetzt hat, kann JEDER im Lese- und Schreibemodus auf die HDD zugreifen.
    (Zumindest ist das bei Windows 2000 so!)

    Das Phänomen "als User mit Adminrechten arbeiten" ist in der Windows Welt so wie so kritisch!

    Bei unixioden Systemen (wie sie der Autor des Artikel nennt) ist das nicht der Fall!
     
  7. #6 NiceDay, 13.01.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Das Programm kannst du auch unter 2000 einsetzen.
    Ich find es überhaupt weder lächerlich noch schwachsinnig, denn du kannst damit zumindest ein Teil (der bis heute bekannten) der Dinge die an MS gesendet werden wie Informationen des registrierten Users so deaktivieren das der Mist schonmal fürs erste rausfällt.
    Soviel dazu.
     
  8. #7 Sir Auron, 13.01.2005
    Sir Auron

    Sir Auron Routinier

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Der Autor des PDF's hat keine Ahnung, was soll dabei herraus kommen? Das hier ist eine sinnlose Diskussion.
     
  9. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen

    Und das auchnoch mit wenigen "Klick's" - ich denke das ist es was den PDF Verfasser da stört ?!

    Sonst finde ich an XP Antispy weder was schlimmes noch verwerfliches ... ich selber nutze es ab und an auf Kundenrechnern um bestimmte Sachen zu deaktivieren ...
     
  10. #9 redlabour, 14.01.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    @Sir Auron - deswegen habe ich es bei Fun gepostet.

    @devilz - Full Ack - es ist komfortabel und wer alles auswählt ist selber schuld ! ;) Aber Du .... das sagt der Autor eigentlich auch nur. ;)
     
  11. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Also ich verstehe das Problem nicht. Ich benutze es auch immer bei meiner XP Installation und einige Dinge die der Herr im PDF schreibt sind schlicht falsch. So wie zum Beispiel, dass der NTP Client nicht von alleine eine Netzverbindung erstellt (höchstens ich hab das falsch verstanden).

    Zudem, was ist schlecht an einem Tool, dass man nicht mal zu installieren braucht und einem versteckte Systemeinstellungen über eine Zusammenfassung bereitstellt? Ich will doch nicht die Registry editieren gehn!
     
  12. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Wenn, dann ziehe ich X-Setup vor.
    Hat etwas mehr Optionen! :))
     
  13. #12 redlabour, 14.01.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    @mo_no - ist aber auch kostenpflichtig ! ;)
     
  14. #13 NiceDay, 14.01.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Das war früher mal kostenlos^^.
    Btw auch ne gute Möglichkeit sich sein System kaputt zu optimiern, so wie ich es damals immer gemacht hatte :D
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 redlabour, 14.01.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Aber interessant finde ich zumindest den Ansatz den er anspricht bzgl. des Vertrauens gegenüber MS.

    Sind wir mal ehrlich - MS wird wohl kaum eine Abteilung haben die sich tausende von Logfiles anschaut um sich an privaten Daten aufzugeilen. Das dürfte einen deren Angestellten wohl kaum interessieren.

    Andererseits - bei privaten Hackern (im positiven Sinne) mache ich mir schon eher Gedanken. Da bekommt so ein Scriptkiddie Dumps in die Hand ... na ja. Wem vertraue ich mehr ?

    Scriptkiddies coden Viren - MS nur mehr oder weniger schlechte Betriebssysteme.
     
  17. #15 tr0nix, 14.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2005
    tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    lol red.. du Optimist. Ist alles automatisch.

    So long.. and thanks for the fish!
     
Thema:

Lästern über XP Antispy ...

Die Seite wird geladen...

Lästern über XP Antispy ... - Ähnliche Themen

  1. Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba

    Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba: Ich habe ein Problem. Vor Kurzem hat der Trojaner cryptologer einen Schaden eingerichtet. Glücklicherweise gab es eine Sicherung auf...
  2. Samba4 AD DC über VPN

    Samba4 AD DC über VPN: Ich verwende momentan einen Debian 8 root Server bei strato. Ein VPN i(l2tp/ipsec) ist installiert und der interfacename für die Verbindung ist...
  3. Matthew Garrett über die Sicherheit von Ubuntu Snaps

    Matthew Garrett über die Sicherheit von Ubuntu Snaps: Snaps als neues Paketformat sind eines der Highlights von Ubuntu 16.04. Linux-Entwickler Matthew Garrett hat sie unter dem Gesichtspunt der...
  4. Lets Encrypt geht in den Regelbetrieb über

    Lets Encrypt geht in den Regelbetrieb über: Die Linux Foundation teilt mit, dass das unter ihrem Schirm stehende Projekt Let's Encrypt die Beta-Phase abschließt und den Regelbetrieb...
  5. Canonical berichtet über die Verbreitung von Ubuntu

    Canonical berichtet über die Verbreitung von Ubuntu: Unter dem Titel »Ubuntu is everywhere« berichtet Canonical über Anwenderzahlen und Verbreitung am Desktop, bei Mobilgeräten und in der Cloud....