Kubutu Gateway eintragen

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Hackfleisch, 15.06.2007.

  1. #1 Hackfleisch, 15.06.2007
    Hackfleisch

    Hackfleisch Jungspund

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo meine lieben Linuxfreunde,

    leider bekomme ich es einfach nicht mehr hin, meinen Gateway einzutragen/ins Internet zu kommen, seitdem ich vom Gnome Dapper Drake auf KDE Feisty Fawn umgestiegen bin.

    Bei Gnome Version 6.06 hat das alles super funktioniert. Unter XP läuft das schon immer so. Muss doch iwie auch per GUI richtig zu konfigurieren sein?!

    Zur HW Config:
    Habe Realtek onBoard Ethern. Contr. , der auch richtig erkannt wird. Router ist eine FritzBox 7170.

    Ein erreichen der Box per ping bzw Webinterface ist nicht möglich.
    Im Anhang der Eintrag meiner private IP,Subnet Mask und des Gateways.
    Den DNS hab ich auch eingetragen.
    Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe. Antwortet N00b-gerecht^^
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 StyleWarZ, 15.06.2007
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es einen bestimmten Grund warum du nicht DHCP benutzt?
     
  4. #3 z-shell, 15.06.2007
    z-shell

    z-shell Debianator

    Dabei seit:
    30.05.2007
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/z-shell
    Default-route gesetzt?
    Code:
    route add -net default gw [IP des Routers]
     
  5. #4 Goodspeed, 15.06.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Was gibt denn
    Code:
    sudo ifconfig
    
    und
    Code:
    sudo route
     
  6. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Ich weiss zwar nicht genau, wie es bei einer normalen LAN-Verbindung ist, aber bein meiner WLAN-Verbindung ist der Gateway die Fritzbox und die hat von Natur aus eine andere IP.

    Probier es mal mit 192.168.178.1 als Gateway
     
  7. #6 Hackfleisch, 15.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2007
    Hackfleisch

    Hackfleisch Jungspund

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    @Stylewarz
    Selbst wenn ich DHCP nutzen würde, müsste ich jetzt wissen, wie man es auch ohne schafft, einfach um´s zu wissen.^^
    Ich finds eben einfach nur merkwürdig, dass mit dem neuen Feisty Fawn nicht mehr so ohne weiteres funktioniert, ohne wieder die Konsole zu vergewaltigen. Aber um dir eine Antwort zu geben: Für 3 PCs + 1 Notebook im Haus, möchte nicht gerne keinen DHCP fahren, zudem möchte ich gerne immer SOFORT wissen, wer, welche IP hat. Weiterhin: Geschwindigkeitsvorteile (IP holen dauert doch einige Sekunden)

    @Goodspeed
    Screenshots angehangen, hoffe das hilft dir. Für mich sieht das alles ok aus.
    Ich muss dazu noch anmerken, bevor sich jemand:
    Die IPs die in dem 1. Screenshot (Ausgangsfrage/erster Eintrag) zu sehen waren, stimmen nicht. Da ich zu diesem Zeitpunkt nicht an meinem Rechner war, habe ich ein Bild aus dem Netz gesucht. Die IPs sind aber auch unerheblich, hauptsache sie stimmen mit den Einstellungen im Router überein.


    @z-shell
    getested: Rückgabewert ==> SI0CADDRT: file exists

    Macht doch das gleiche, wie wenn ich den Gateway in der GUI eintrage, oder nicht?

    @Emess
    Ich habe die IP im Router geändert und weiss dass sie standardmäßig anders lautet, aber wie schon erwähnt müsst ihr mir glauben, dass die IP des Gateways schon richtig ist.

    Vielen Dank schonmal soweit...
     

    Anhänge:

  8. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Code:
    dhclient
    mal probiert?
     
  9. #8 z-shell, 15.06.2007
    z-shell

    z-shell Debianator

    Dabei seit:
    30.05.2007
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/z-shell
    Wenn du alles mittels GUI konfigurieren willst, solltest du besser bei Windows bleiben. Das Hauptwerkzeug für Systemkonfigurationen ist unter Linux nunmal die shell. Welche shell du benutzt, bleibt natürlich dir überlassen.
    Es gibt die bash, csh, zsh, ...
    Um linux wirklich nutzen zu können, musst du dich halt mit diesem Werkzeug vertraut machen. Man-pages und Dokus dazu gibt es zu Hauf.
     
  10. #9 Hackfleisch, 15.06.2007
    Hackfleisch

    Hackfleisch Jungspund

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    War ja klar, dass sowas kommen musste. Ich bin ja auch für Lösungswege via Shell dankbar. Hab ja bis jetzt alle Eure Vorschläge gestestet und Rückmeldung gegeben,dass es nicht geht. Ich meine ja nur, dass es schade ist, dass wenn es schon die Einstellmöglichkeit in der GUI gibt, dann sollte sie auch funktionieren, Shell hin oder her. Damit hätten es dann N00bs wie ich einfacher, umzusteigen.
    Vielleicht habe ich ja auch was falsch gemacht, wenn ich nur wüsste was, dann würde ich nicht fragen...
    Das soll nicht heißen, dass ich nicht bereit wäre, zu lernen, wie man mit der Shell umgeht, sonst hätte ich mir wohl kaum Linux installiert.

    Das soll zu diesem Thema dann auch mal reichen und jetzt lass uns bitte beim Problem bleiben und nicht weiter off-topic gehn.
     
  11. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Also wenn es eine GUI gibt dann nehm ich die. Linux muss nicht auf dem Stand 19hundert schlagmichtot sein. Auch wenn es vielen nicht gefällt wird die GUI viele Aufgaben der Shell ersetzen.
     
  12. #11 Hackfleisch, 15.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2007
    Hackfleisch

    Hackfleisch Jungspund

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Zum dhclient:
    Also ich hab das auch mal getestet. Was ist das? Dieses Tool sucht, wenn ich das richtig verstehe nach DHCP Servern. Damit kann ich leider nichts anfangen. Habe ich ja deaktiviert und will ich auch nicht einschalten. Das MUSS auch so gehn. Ich will doch nur ne statische IP eintragen und dazu das passende Gateway im selben Netz.
    Was mach ich denn falsch? Weiss das wirklich niemand?
     
  13. #12 Goodspeed, 15.06.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    @Hackfleich: Biste sicher, dass der Router die IP 192.168.0.1 hat? Meine Fritzbox hatte was mit 192.168.178.1 ...

    Und wegen Shell vs. GUI ... ach ... kloppt euch doch alleene ...
     
  14. #13 supersucker, 15.06.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Wie Goodspeed schon sagte:

    Poste mal die folgenden Ausgaben (als root in der Konsole)

    Code:
    ifconfig -a
    route -n
    cat /etc/resolv.conf
    
    Mit diesen Infos sollte das Problem schnell gelöst sein.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 z-shell, 16.06.2007
    z-shell

    z-shell Debianator

    Dabei seit:
    30.05.2007
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/z-shell
    Jop!
    Wenn du DHCP im Router aktiviert hast, und die Nameserver eingetragen sind, wird dein Netzwerk automatisch konfiguriert.
    Willst du eine statische IP haben, musst du sie in der /etc/network/interfaces eintragen. Ungefähr so:
    Code:
    auto eth0
    iface eth0 inet static
    		address 192.168.0.2
    		netmask 255.255.255.0
    		network 192.168.0.0
    		broadcast 192.168.0.255
    		gateway 192.168.0.1
    Ist natürlich nur als Beispiel zu verstehen.

    Hier wird nochmal genau erläutert, wie du ein Netzwerk manuell konfigurieren kannst. Ich hoffe, du kannst damit was anfangen.
     
  17. #15 Hackfleisch, 16.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2007
    Hackfleisch

    Hackfleisch Jungspund

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    @GoodSpeed
    Die IP meines Routers lautet definitiv so, wie im Screenshot angegeben.
    Wenn sie nicht stimmen würde, dann hätte ich jetzt unter WinXP keine WAN Verbindung (selber Rechner).

    Im Anhang übrigens der angeforderte Screenshot mit Daten von:
    ifconfig -a
    route -n
    cat /etc/resolv.conf

    So wie ich das sehe, stimmt das alles. Die KNetworksmanager scheint alles richtig eingetragen zu haben. Ich glaube mein Problem liegt ganz woanders.
    Hab eben hinter mein Rechner geschaut und musste feststellen, dass die Status LEDs des OnBoard Ethernet Controllers, garnicht blinken wollen.
    Ok...erm...Asche auf mein Haupt! :headup:

    Daraufhin habe ich mir den passenden Linuxtreiber zu dem Ethernet Controller geladen. Es handelt sich übrigens um einen "Realtek RTL8111B" auf einem "Gigabyte GA-G33M-DS2R". Habe ihn nach angehängter Anleitung installiert und es blinkt immer noch nix.

    Was tun?
    Achja, 1 noch: Sollte mir der KNetworksman. nicht anzeigen wenn ich das Patchkabel entferne? Tut er nämlich nicht.
    Gibts nicht sowas wien Gerätemanager, wo man mal den Stand der Dinge nachgucken kann?:think:

    :hilfe2:


    Nachtrag:
    Nach einer Weile googlen musste ich leider feststellen, dass das an meinem LAN Chip liegt. Obwohl Realtek einen entsprechenden Treiber bereitstellt, scheint es nicht zu funkionieren. Das Problem ist also bekannt. Finde aber keine Lösung. Deshalb bleibt die Frage bestehen.
    Was tun?
     

    Anhänge:

Thema:

Kubutu Gateway eintragen

Die Seite wird geladen...

Kubutu Gateway eintragen - Ähnliche Themen

  1. Ubuntu bzw Kubutu oder gleich Debian

    Ubuntu bzw Kubutu oder gleich Debian: Hallo, möchte die Distribution wechseln. nun stelle ich mir die Frage Kubuntu oder gleich Debia? In beide Distributionen muss ich mich erst...
  2. MyHomeBox: Gateway für interoperable Heimautomatisierung

    MyHomeBox: Gateway für interoperable Heimautomatisierung: Das Team von SGW Global zeigt auf der IFA 2015 mit der MyHomeBox ein Gateway für die Heimautomatisierung, das einen großen Teil der gängigen...
  3. Intel und Canonical kooperieren bei IoT-Gateways

    Intel und Canonical kooperieren bei IoT-Gateways: Intel und Canonical haben eine Kooperation bei der Entwicklung von Gateways für das Internet der Dinge (IoT) beschlossen, die mit Snappy Ubuntu...
  4. Dell baut IoT Gateway mit Ubuntu

    Dell baut IoT Gateway mit Ubuntu: Der Computerhersteller Dell hat eine IoT Solutions-Abteilung gegründet, die sich mit Hard- und Software sowie Dienstleistungen rund ums Internet...
  5. Debian Gateway

    Debian Gateway: Hallo liebe Leute, ich versuche mich seit 2 Tagen an einer Gateway Konfiguration mit Debian, habe schon einige Beiträge in Foren durchstöbert...