Kubuntu 7.10 von fakeraid booten/installieren

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Xoratk, 27.03.2008.

  1. #1 Xoratk, 27.03.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.03.2008
    Xoratk

    Xoratk Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zofingen, CH
    Hallo

    Ich hab folgendes Problem: Ich versuche gerade Kubuntu Gusty von meinem Nvidia RAID-0 zu booten, installieren hat funktioniert (ausser Grub).

    Meine Hardware:
    CPU: AMD Athlonx2 4200+
    GPU: GeForce 7900 GT
    RAM: 2GB
    Chipset: nForce4
    HD: 2x500GB (keine nicht RAID Partition)

    Zu mir:
    Ich habe immerwieder ein bisschen mit Linux "Rumgespielt" weiss aber noch nicht allzu viel über Linux ... also eher ein Neuling aber ich komme einigermassen in der Kommandozeile zurecht. Allerdings habe ich einen Koffler in dem ich häufig mal nachschlage, aber komplett gelesen habe ich ihn noch nicht. Und natürlich Google ...
    Mein Vorhaben ist vermutlich nicht das was ein neuling versuchen sollte aber ich wills schaffen.

    Meine Betriebssysteme:
    Windows XP
    openSUSE 10.3
    Kubuntu 7.10

    Meine Partitionierung:
    1. Windows, NTFS, 30GB
    2. suse-boot, ext3, 200MB
    3. kubuntu-boot, ext3, 200MB
    5. noch nicht verwendet, ext3, 200MB (wird später evtl eine weitere Bootpartition für Gentoo)
    6. swap, 5GB
    7. swap, 5GB
    8. suse-root, ext3, 20GB
    9. suse-home, ext3, 50GB
    10. kubuntu-root, ext3, 20GB
    11. kubuntu-home, ext3, 50GB
    12. noch nicht verwendet, ext3, 20GB (später ev. Gentoo-root)
    13. noch nicht verwendet, ext3, 50GB (später ev. Gentoo-home)
    14. Games Partition für XP, NTFS, 300GB
    15. Daten Partition, ext3, ca. 380GB

    Die folgenden Anleitungen habe ich verwendet um Kubuntu zu installieren:
    http://www.realriot.de/index.php/2007/04/25/fakeraid-howto-ubuntu/#Konfigurieren_von_Grub
    http://www.ubuntu-forum.de/artikel/19251/howto-feisty-fawn-auf-firmware-raid-installieren.html
    https://help.ubuntu.com/community/FakeRaidHowto

    So nun zu meinem Problem:

    Ich habe mich an die Anleitung howto-feisty-fawn-auf-firmware-raid-installieren gehalten ausser das die Platte bereits mit Suse Partitioniert wurde.

    Die Initrd hab ich wie in der fakeraid-howto-ubuntu angegeben angepasst allerdings hab ich die Kommandos der dmraid scripts ein bisschen geändert (hab bei https://help.ubuntu.com/community/FakeRaidHowto abgeschaut) da ich ein syntax error beim update-initramfs bekam.

    Die Scripts sehen nun so aus:
    das Script in /hooks
    Code:
    #!/bin/sh
    
    PREREQ=""
    
    prereqs()
    {
       echo "$PREREQ"
    }
    
    case $1 in
    # get pre-requisites
    prereqs)
       prereqs
       exit 0
       ;;
    esac
    
    . /usr/share/initramfs-tools/hook-functions
    copy_exec /sbin/dmraid /sbin
    
    exit 0
    
    Das Script in /scripts/local-top/

    Code:
    #!/bin/sh
    
    PREREQ=""
    
    prereqs()
    {
       echo "$PREREQ"
    }
    
    case $1 in
    # get pre-requisites
    prereqs)
       prereqs
       exit 0
       ;;
    esac
    
    modprobe -q dm-mod
    /sbin/dmraid -ay
    
    Booten verusche ich mit dem Grub von Suse. Dies klappt auch (glaube ich zumindest) denn das System beginnt zu booten, bleibt dann aber hängen weil Kubuntu nicht auf die root partition zugreifen kann (/dev/mapper/nvidia_hhgcffff10)

    Wenn er hängen bleibt bin ich in der BusyBox von Debian (oder so was). In der Kommando zeile steht dann (initramfs). Wenn ich dort aber dmraid -r ausführe zeigt er mir die beiden Platten an.

    Ich hoffe mein Vorhaben ist möglich und dass ich euch genug infos gegeben habe damit ich mein Kubuntu doch noch zum laufen bekomme.


    Xoratk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Xoratk

    Xoratk Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zofingen, CH
    War ein Grub Problem

    Hallo

    Ich habe mein Problem nun doch noch lösen können. Als erstes hab ich dmraid deinstalliert und wieder installiert (von SUSE aus mit chroot) und hab neu gebootet. Hat allerdings nichts gebracht. Beim booten ist mir allerdings aufgefallen das die Kerneloption für die root partition /dev/mapper/nvidia_hhgcffff_part10 war, was in SUSE wohl richtig ist aber in kubuntu heissen sollte /dev/mapper/nvidia_hhgcffff10 d.h. ohne _part. Ich hab also _part entfernt und Kubuntu hat normal gebootet. Endlich ....

    Leider bin ich davon ausgegangen das die dmraid-partitionen in allen Distribution gleich heissen, scheint aber nicht der fall zu sein.

    Entschuldigt bitte den nun ziemlich sinnlosen und irreführenden Thread.

    So und nun versuche ich gleich noch Gentoo drauf zu bekommen ... ;)

    Xoratk
     
  4. #3 supersucker, 28.03.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Kein Grund dafür?!

    Hab den Thread mit Interesse gelesen.....:)
     
Thema:

Kubuntu 7.10 von fakeraid booten/installieren

Die Seite wird geladen...

Kubuntu 7.10 von fakeraid booten/installieren - Ähnliche Themen

  1. Artikel: Ubuntu und Kubuntu 16.04 LTS

    Artikel: Ubuntu und Kubuntu 16.04 LTS: Dieser Artikel beleuchtet die Neuerungen von Ubuntu 16.04 LTS »Xenial Xerus« vor allem in den beiden wichtigsten Desktop-Ausgaben, Unity und KDE....
  2. Artikel: Ubuntu und Kubuntu 15.10

    Artikel: Ubuntu und Kubuntu 15.10: Am 22. Oktober war es wieder einmal so weit, und eine neue Version von Ubuntu ist pünktlich zum geplanten Termin ein halbes Jahr nach seinem...
  3. Kubuntu: Jonathan Riddell tritt zurück

    Kubuntu: Jonathan Riddell tritt zurück: Nachdem Jonathan Riddell, einer der führenden Entwickler von Kubuntu, vom Council der Distribution zurückgetreten ist, hat er nun auch seinem...
  4. Jonathan Riddell tritt vom Kubuntu Council zurück

    Jonathan Riddell tritt vom Kubuntu Council zurück: Jonathan Riddell, einer der führenden Entwickler von Kubuntu, ist vom Kubuntu Council zurückgetreten, wie vor einem Monat vom Gemeinschafts-Beirat...
  5. Wer kann mir eine Info zu Abhängigkeiten unter Kubuntu 14.04 geben ?

    Wer kann mir eine Info zu Abhängigkeiten unter Kubuntu 14.04 geben ?: Kann mir Jemand eine Information zu Abhängigkeiten unter Kubuntu 14.04 geben ? Es geht um das Paket Libavcodec-extra-54 , da steht in der...