Kostenpflichtige Updates für SLES10

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von karru, 05.06.2007.

  1. karru

    karru OSX'ler

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Unixboard.

    Ich Gestern das erste Mal ein SLES 10 mit gültigem Aktivierungscode in die Finger bekommen. Der Server ist installiert und läuft soweit.

    Jetzt würde ich diesen aber gerne mit Hilfe von Updates auf den neusten Stand halten und auch Software (beides per Internet) nachinstallieren. Dazu würde ich gerne Yast (wie von SuSE/OpenSuse gewohnt) verwenden, allerdings sind dort keine Quellen bis auf die DVD eingetragen.

    Nun zu meiner Frage:
    Wie/Wo finde ich heraus, welche Quellen ich eintragen muss um a) an neue Software zu kommen und b) an die (kostenpflichtigen) Patches/Pakete von Novell kommen?
    Finde ich URLs zu den Repos im "Customer-Center" von Novell? Oder muss ich die Patches einzeln von http://download.novell.com/ herunterladen?

    Ich hab gelesen, dass ich jede OpenSuse-Quelle nehmen kann, stimmt das? Vermischt das nicht die Systeme (SLES - OpenSuse)?

    Die Dokumentation von Novell hilft mir leider nicht sehr viel weiter darum frag ich euch... :D

    Vielen Dank im Voraus

    gruß Karru
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Mischen würde ich die RPMs nicht unbedingt - die Quellen werden durch deine Aktivierung des Codes in Yast -> Software -> Novell Customer Center Configuration eingetragen ...

    Dann erhälst du deine Online Updates entweder per YOU, oder rüber rug ref && rug up ...
     
  4. karru

    karru OSX'ler

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort devilz, hat mir sehr geholfen.

    Nun hab ich aber ein weiteres Problem: Ich brauche PHP4 (als Apache2 Modul) mit ein paar Modulen auf diesem Server. Ich würde PHP ungerne selbst kompilieren, habe aber auch keine Quelle im Internet für fertige RPMs gefunden.

    Kennt jemand eine Quelle für PHP4 und Module, am besten für SLED10 oder SLED9?

    Danke und Gruß Karru
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Na das Problem is das du da kein "unterstütztes" php4 mehr bekommen wirst. Also entweder selberbauen, oder das Basissystem wechseln.

    Denn was bringt dir nen SLES10 ohne Sicherheitsupdates? - Nimm nen openSuSe, Debian, BSD, etc.pp. und gut is ...
     
  6. karru

    karru OSX'ler

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Dank dir...

    Wenn's nach mir ginge würde ich die Software wechseln, welche darauf laufen soll. ;)

    Muss ich den Kram wohl selber bauen und hoffen das die Applikation schnell auf PHP5 portiert wird... *haha*


    dem karru
     
  7. #6 drfreak2004, 06.06.2007
    drfreak2004

    drfreak2004 Guest

    ich kann dir nen tip geben. es gab eine version des 10er servers die ohne aktivierung freigegeben wurde.

    mal bei p2p netzwerken suchen. habe die auch im einsatz und update die mit smart
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kostenpflichtige Updates für SLES10

Die Seite wird geladen...

Kostenpflichtige Updates für SLES10 - Ähnliche Themen

  1. Niederländische Konsumentenvereinigung verklagt Samsung wegen fehlender Android-Updates

    Niederländische Konsumentenvereinigung verklagt Samsung wegen fehlender Android-Updates: Die niederländischen Verbrauerschützer vom »Consumentenbond« haben Samsung verklagt, um den Hersteller zu zwingen, seine Smartphones zeitgerecht...
  2. Dell bietet automatisierte Firmware-Updates unter Linux

    Dell bietet automatisierte Firmware-Updates unter Linux: Dell unterstützt unter Linux künftig Firmware-Updates direkt aus dem laufenden System heraus, wie das seit Fedora 23 möglich ist. Weiterlesen...
  3. UEFI 2.5 bringt einfache BIOS/UEFI-Updates auch für Linux

    UEFI 2.5 bringt einfache BIOS/UEFI-Updates auch für Linux: Aktualisierungen des BIOS waren und sind unter Linux immer eine waghalsige Angelegenheit, wenn man nicht einen Mainboard-Hersteller erwischt, der...
  4. Fedora mit Problem bei Paket-Updates

    Fedora mit Problem bei Paket-Updates: Die Paketverwaltung von Fedora 21 weist einige Fehler auf, die den Standardweg des Paket-Updates scheitern lassen können. Auf der Kommandozeile...
  5. FreeNAS 9.3 mit neuem Updatessystem und aufgeräumter Oberfläche

    FreeNAS 9.3 mit neuem Updatessystem und aufgeräumter Oberfläche: Die freie NAS-Lösung FreeNAS ist in der Version 9.3 erschienen. Die Entwickler implementierten zahlreiche Neuerungen und behoben nahezu tausend...